Weitere Suchergebnisse zu "HelloFresh":
 Aktien      Futures    


Kolumnist: S. Feuerstein

HelloFresh zu weit nach unten gelaufen




16.12.21 09:35
S. Feuerstein

HelloFresh Long: 57 Prozent Chance!

von Harald Zwick - 16.12.2021, 08:30 Uhr


HelloFresh hat aktuell die Marktteilnehmer mit der Veröffentlichung des Ausblicks am 7. Dezember enttäuscht und für einen starken Kursrückgang gesorgt. Das Unternehmenswachstum kann nur unter Einsatz beträchtlicher Mittel aufrecht erhalten werden, was den Umsatz zwar weiter steigert, aber die Gewinne relativ zurückgehen lässt. Dennoch ist die Korrektur schon weit fortgeschritten und einen Gegenbewegung ist längst überfällig.


Seit Beginn der Corona-Pandemie profitiert der zehn Jahre alte Anbieter von Lebensmitteln in sogenannten Kochboxen, die im Abo-Modell mit Rezepten und abgemessenen Zutaten direkt an die Haustür geliefert werden, von Hygienebeschränkungen und dem Trend zum Homeoffice. Es hat den Anschein, dass dieser Trend fortgesetzt werden kann, nachdem sich die Gesellschaft auf weitere Corona-Virus-Varianten - wie beispielsweise Omikron - einstellen muss. Um die Kundschaft von derzeit fast sieben Millionen weiter auszubauen, will HelloFresh im kommenden Jahr in zwei bis drei neue Länder expandieren und sein umfangreicheres Snack- und Lebensmittelangebot namens HelloFresh Markets in vier weitere Länder bringen. In diesem Jahr starteten die Berliner in Norwegen, Italien und kürzlich in Japan und sind damit in 17 Ländern aktiv.
.
Zum Chart
.
Der am Kapitalmarkttag veröffentlichte Ausblick verunsicherte die Marktteilnehmer, die am Folgetag dem 8. Dezember den Kurs um 11 Prozent auf 76,36 Euro einbrechen ließen. Aufgrund des erwarteten KGVs 2023 von aktuell 31,5 ist das Management von HelloFresh quasi verpflichtet, mit überdurchschnittlichem Wachstum aufzuwarten. Jeder Zweifel an der Prognose sorgt für Kursverluste. Aktuell versucht das Management mit hohen Investitionen zum Markteintritt in neue Länder und gesteigerte Automatisierung das Wachstum aufrecht zu erhalten. Im Jahresvergleich fällt das Kurswachstum mit einem Plus von rund 42 Prozent trotz der aktuellen Korrektur im Aufwärtstrend weit über der Benchmark DAX aus. Die kommenden Tage werden zeigen, ob die untere Begrenzung des Trendkanals unterschritten wird und der Supportbereich bei 67,58 Euro für eine Bodenbildung geeignet ist. Eigentlich ist eine Gegenbewegung längst überfällig, nachdem auch der MACD weit in den überverkauften Bereich gewandert ist.


HelloFresh SE (Tageschart in Euro) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 74,92 // 96,93 Euro
Unterstützungen: 67,58 // 60,47 Euro
Fazit

HelloFresh hat aktuell die Marktteilnehmer mit der Veröffentlichung des Ausblicks am 7. Dezember enttäuscht und für einen starken Kursrückgang gesorgt. Das Unternehmenswachstum kann nur unter Einsatz beträchtlicher Mittel aufrecht erhalten werden, was den Umsatz zwar weiter steigert, aber die Gewinne relativ zurückgehen lässt. Dennoch ist die Korrektur schon weit fortgeschritten und einen Gegenbewegung ist längst überfällig.
.
Mit einem Open End Turbo Long auf HelloFresh (WKN MA38LV) könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs erwarten, überproportional durch einen Hebel von 2,85 profitieren. Das Ziel sei bei 83,01 Euro angenommen (38,09 Euro beim Turbo). Der Abstand zur Knock Out-Barriere beträgt dabei 34 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.
Dieser könnte beim Basiswert bei 57,71 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 12,79 Euro. Für diese spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,2 zu 1.


Strategie für steigende Kurse
WKN: MA38LV
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 24,64 - 25,00 Euro
Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 45,61 Euro
Basiswert: HelloFresh SE
KO-Schwelle: 45,61 Euro
akt. Kurs Basiswert: 69,56 Euro
Laufzeit: Open End
Kursziel: 38,09 Euro
Hebel: 2,85
Kurschance: + 57 Prozent
Quelle: Morgan Stanley


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
37,42 € 38,68 € -1,26 € -3,26% 17.05./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A161408 A16140 97,50 € 31,69 €
Werte im Artikel
37,42 minus
-3,26%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
37,73 € -2,46%  17.05.22
Nasdaq OTC Other 40,95 $ +12,47%  13.05.22
Hannover 39,09 € +0,72%  17.05.22
Berlin 38,96 € +0,23%  17.05.22
Düsseldorf 37,40 € -2,48%  17.05.22
Stuttgart 37,42 € -2,96%  17.05.22
München 37,60 € -2,97%  17.05.22
Frankfurt 37,55 € -3,05%  17.05.22
Hamburg 37,55 € -3,25%  17.05.22
Xetra 37,42 € -3,26%  17.05.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...