Weitere Suchergebnisse zu "HeidelbergCement":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Jürgen Schwenk

HeidelbergCement und Deutsche Bank mit deutlichen Gewinnen




12.11.17 09:30
Jürgen Schwenk

Der DAX ist in der vergangenen Woche ins Stottern geraten und hat 2,6 Prozent an Wert verloren. Damit notiert der Deutsche Aktienindex 351 Punkte unter dem Stand vor einer Woche. Die Marke von 13.500 hat der deutsche Blue Chips hinter sich gelassen und ist bei einem Stand von 13.127 Punkten ins Wochenende gegangen.

DAX verliert 2,6 Prozent auf 13.127 Punkte

Wenig Bewegung gab es zum Start in die neue Woche. Der DAX verlor mit 0,1 Prozent leicht an Wert. Im Rahmen der Berichtssaison enttäuschte der Automobilhersteller BMW. Der Gewinn litt vor allem unter den Kosten zur Entwicklung neuer Modelle. Am Dienstag gab der DAX als Folge dessen um 0,7 Prozent nach. Kaum verändert hat der DAX den Handel dagegen am Mittwoch beendet. Schwache Geschäftsdaten von adidas, Siemens und Deutsche Lufthansa sorgen für einen deutlicheren Rücksetzer. Nachdem sich die Stimmung auf dem Parkett nach unten drehte verlor der DAX 1,5 Prozent an Wert. Mit einem Tagesverlust von 0,4 Prozent setzte sich der negative Trend am Freitag fort.

HeidelbergCement und Deutsche Bank mit deutlichen Gewinnen

Nach überzeugenden Geschäftszahlen ging es für den Zementhersteller HeidelbergCement deutlich nach oben. Das Dividendenpapier setzte sich mit einem Wochengewinn von 6,7 Prozent auf 91,14 Euro an die Spitze. Auch von der Deutschen Bank gab es wieder positive Nachrichten. An der Börse wurde dies mit einem Kursplus von 6,6 Prozent auf 15,46 Euro honoriert. Deutlich stärker als der Gesamtmarkt entwickelten sich auch die Papiere des Immobilienkonzerns Vonovia mit einem Kursgewinn von 1,1 Prozent auf 39,14 Euro.

ProSiebenSat.1 und Siemens verlieren nach schwachen Geschäftszahlen

Deutlich unter Druck sind die Aktien des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 geraten. Der Aktienkurs brach um 13,6 Prozent auf 24,95 Euro ein. Nachdem die Geschäftsentwicklung deutlich hinter den Erwartungen zurückbleibt, setzte sich der Abwärtstrend weiter fort. Die Aktie hat auf Jahressicht bereits deutlich an Wert verloren und gilt als mit Abstand schwächster DAX-Wert. Aktuell notiert die ProSiebenSat.1 Aktie 3,92 Euro unter dem Schlusskurs der Vorwoche. Auch bei Siemens waren die Aktionäre mit dem Zahlenwerk nicht zufrieden. Die Aktie verliert 5,8 Prozent auf 116,95 Euro.

Konsolidierung nach Berichtssaison auf hohem Niveau

Nachdem es in den Vorwochen mit neuen Allzeithochs immer weiter nach oben ging, sorgten Kursverluste in der vergangenen Woche für Unsicherheit. Anlass für den Kursrückgang waren Unternehmensergebnisse im Rahmen der Berichtssaison. Die vorgelegten Zahlen sind dabei teilweise am unteren Ende der Erwartungen gelegen bzw. der Ausblick war etwas schwächer. Alles in allem ist dies keine kritische Situation. Nach den starken Kursgewinnen und der überkauften Euphorie wurden viele jedoch etwas überrascht, dass die Aktienkurse auch fallen können. Das fundamentale Umfeld hat sich nicht verändert und mit dem leichten Kursrückgang wird etwas Hitze aus dem Aktienmarkt genommen. Damit legt der DAX das Fundament für weitere Kursgewinne mit dem Ziel einer starken Jahresendrally. Wahre Börsianer nutzen die Zeit der Kursverluste für Aktienkäufe solider Aktien mit starken Kursrückgängen.
Jahresendrally.








powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
92,78 € 92,44 € 0,34 € +0,37% 17.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006047004 604700 94,09 € 76,94 €
Werte im Artikel
92,78 plus
+0,37%
16,23 plus
+0,31%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
92,62 € +0,13%  17.11.17
Nasdaq OTC Other 108,38 $ +5,63%  16.11.17
Berlin 92,41 € +3,33%  17.11.17
Hannover 92,25 € +3,12%  17.11.17
Düsseldorf 92,24 € +3,00%  17.11.17
Hamburg 93,69 € +1,97%  17.11.17
München 93,81 € +1,85%  17.11.17
Frankfurt 92,95 € +0,68%  17.11.17
Xetra 92,78 € +0,37%  17.11.17
Stuttgart 92,563 € +0,09%  17.11.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...