Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

Handelsgespräche im Fokus: DAX im Plus




08.01.19 16:22
Cornelia Frey

Euwax                                   

- Von Holger Scholze, Börse Stuttgart TV News Redaktion -

Die Gesamtproduktion in der deutschen Industrie ist im November zum Vormonat um 1,9 Prozent zurückgegangen. Dies teilte das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mit. Viele Ökonomen wurden von der Entwicklung überrascht. Sie hatten im Mittel einen Anstieg um 0,3 Prozent erwartet.

Die Gespräche zwischen den USA und China über ein Ende ihres Handelskonfliktes sind heute in Peking in den zweiten und vorerst letzten Tag gegangen. Fünf Wochen nach dem Burgfrieden zwischen US-Präsident Donald Trump und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping ringen die Unterhändler um Fortschritte zur Lösung des Handelsstreits, der zunehmend für Unsicherheiten auf den weltweiten Finanzmärkten über die weitere Konjunkturentwicklung sorgt.

Dass Chinas Präsident seinen hochrangigsten Verhandlungsführer in die angelaufenen Gespräche mit der US-Delegation geschickt habe, nähre die Hoffnung auf einen Durchbruch, meinen Beobachter. Zudem schrieb US-Präsident Donald Trump auf Twitter, die Gespräche nähmen einen “sehr guten” Verlauf.

Der DAX notiert deshalb aktuell bei 10.897 Punkten mit 1,4 Prozent im Plus.

Nordex baut Windpark in Indien

Der Windanlagenbauer Nordex hat den Zuschlag für ein Großprojekt im Wachstumsmarkt Indien erhalten.

So sollen die Hamburger einen schlüsselfertigen Windpark mit 100 Turbinen errichten, wie das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mitteilte. Die Leistung liege insgesamt bei 300 Megawatt. Baubeginn soll im Mai 2019 sein, die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant. Die Turbinen und Rotorblätter sollen lokal in einem indischen Nordex-Werk hergestellt werden, hieß es.

Indien gehört aufgrund seiner Größe zu den wichtigsten Wachstumsmärkten für die Windanlagenbauer.

Der Kurs der Nordex-Aktie legte bisher um 5,1 Prozent zu.

Weitere Einzelwerte

Unter den Einzelwerten stachen die Papiere des Pharma- und Agrochemiekonzerns Bayer mit einem Kursgewinn von 3,2 Prozent hervor. Die zugekaufte US-Tochter Monsanto hat in Indien einen wichtigen Patentstreit gewonnen, der weitreichende Folgen für die Industrie haben könnte.

BMW büßten am Vormittag zunächst etwas ein. Nachdem die US-Bank JPMorgan am Montag bereits wachsende Probleme und Margendruck bei BMW hervorgehoben und die Aktie daher abgestuft hatte, folgte nun eine negative Studie von Jefferies zum Münchener Autobauer. Analyst Philippe Houchois blies ins selbe Horn und rechnet ebenfalls mit zunehmenden Margendruck und wachsenden Herausforderungen. Inzwischen notieren die Papiere des Autobauers allerdings bei 73,56 Euro mit 2,0 Prozent im Plus.

Im MDax zählten die Anteilsscheine von Evotec mit einem Plus von 4,5 Prozent zu den Favoriten. Das Biotech-Unternehmen erzielte in seinem Bündnis mit dem US-Konzern Celgene Fortschritte. Dabei geht es um die Entwicklung von Therapien gegen Nervenerkrankungen. Die Amerikaner haben Evotec daher im abgelaufenen Jahr noch 14 Millionen US-Dollar (12,2 Mio Euro) gezahlt.

Negative Analystenkommentare drückten Kion an das MDAX-Ende und Grenke an das Ende des SDAX. Der Zyklus für Flurförderzeuge stehe am Wendepunkt, schrieb Goldman-Sachs-Analystin Daniela Costa zum Gabelstaplerhersteller Kion und empfiehlt nun den Verkauf der Aktie. Die Privatbank Berenberg blickt nun auf den Finanzdienstleister Grenke pessimistischer und strich ihre Kaufempfehlung. 2019 werde ein Übergangsjahr, hieß es.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11.074,67 - 11.136,2 - -61,53 - -0,55% 22.01./15:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 11.075,33 - -0,55%  15:44
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...