Kolumnist: Bernd Raschkowski

Gold: Rücksetzer bietet attraktives Chance-Risiko-Verhältnis




08.03.19 09:55
Bernd Raschkowski

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Gold verzeichnete in den vergangenen Monaten eine atemberaubende Aufwärtsbewegung. Das Edelmetall kletterte dynamisch nach Norden und etablierte dabei einen neuen Aufwärtstrend. In den letzten zwei Wochen ging es allerdings in die andere Richtung: Gold verzeichnete eine echte Korrektur und kam um rund 50 Dollar zurück. Bietet der Rücksetzer eine gute (Nach-)Kaufchance?


In der folgenden Abbildung ist die Entwicklung von Gold seit September 2018 dargestellt (in US-Dollar je Feinunze, Candlestick-Chart, eine Kerze entspricht einem Tag):


 



 


Gold konsolidiert auf hohem Niveau


Nach dem massiven Anstieg seit September 2018 setzte in den letzten beiden Wochen eine Korrektur ein. Ausgehend vom Hoch bei 1.340 Dollar fiel Gold bis auf das aktuelle Niveau von 1.290 Dollar.


Im großen Chartbild wird schnell klar, wie der Rücksetzer einzuordnen ist. Es handelt sich lediglich um eine längst überfällige Korrektur im intakten Aufwärtstrend. Seit September gab es keinen nennenswerten Rücksetzer des Edelmetalls. Insofern kann die jüngste Entwicklung als normal und gesund angesehen werden.


 


Unterstützungsniveau bald erreicht

Mit der Entwicklung der vergangenen Wochen ist Gold (fast) an einer Unterstützungszone angekommen. Aus charttechnischer Sicht verleiht der Bereich um 1.276 Dollar eine gewisse Stabilität.


Die nächste Unterstützungszone auf dem Weg nach Süden wäre bei 1.240 Dollar zu finden. Vorher bekäme das Edelmetall allerdings am herrschenden Aufwärtstrend (momentan bei 1.244 Dollar, Tendenz steigend) Aufwind.


 


Charttechnik: Aufwärtstrend intakt

Übergeordnet zeigt sich Gold weiterhin sehr stark. Ich rechne mittel- bis langfristig mit anziehenden Notierungen. Der Aufwärtstrend, welcher aktuell bei ca. 1.244 Dollar verläuft, dürfte sich über das Jahr 2019 hinweg fortsetzen. Erst wenn die maßgebliche Aufwärtstrendlinie gebricht, würde sich die technische Lage des Edelmetalls eintrüben. Unterstützungszonen befinden sich aktuell bei 1.277 und 1.241 Dollar.


Vor dem Hintergrund der positiven Chartsignale bietet der Rücksetzer der vergangenen Wochen tatsächlich ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis für einen Gold-Kauf. Unterinvestierte Anleger können das momentane Niveau für einen günstigen Einstieg nutzen (und die Position je nach Risikoneigung unterhalb der Unterstützungszone absichern).


Freundliche Grüße aus Köln


Ihr



Bernd Raschkowski
Chefredakteur
www.rohstoff-dienst.de



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Goldpreis


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.469,15 $ 1.471,59 $ -2,44 $ -0,17% 21.11./12:13
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 1.557 $ 1.211 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.469,15 $ -0,17%  12:13
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...