Kolumnist: Philip Hopf

Gold - DIE PFEILE BRINGEN DEN ERFOLG!




01.10.18 15:31
Philip Hopf

 


Seitdem wir vergangene Woche zum besseren Verständnis der Analysen in den Charts Verlaufswege für bullische und bärische Bewegungen mit Pfeilen im Chart markiert und dazu auch die Verlaufsbreite einer Bewegung mit prozentualen Angaben versehen haben, konnte der Goldpreis gestern der ersten Welle (roter Pfeil) im Chart folgen und bewegt sich auf unser Zwischenziel vor dem nächsten Anstieg zu. Dies könnte bereits abgearbeitet sein oder sich noch weiter ausdehnen bis in den Bereich von 1175$. Ich sprach gestern mit weiteren Analysten, die Ihren Unglauben darüber ausdrückten, dass wir nach einem neuerlichen Anstieg, wie im Chart vermerkt, nochmals um ca. 100$ abverkaufen.


 


Es gibt zwei mögliche Szenarien. Einmal einen direkten Abverkauf oder ein früheres Tief und anschließend längerfristig steigende Preise. Damit meine ich deutlich höher über 1400$ oder der von uns im Chart hinterlegte Verlaufsweg mit einem weiteren deutlichen Absacker, der die letzte verbliebene Hoffnung aus dem Markt herausspült und das Sentiment antizyklisch auf einen Boden vorbereitet, aus diesem heraus wir dann deutlich nach oben gehen.


 


GOLD CHART


 



 


Wir bereiten uns wie immer auf beide Szenarien vor, denn auch wir haben keine Glaskugel. Wir sind in der Lage, Verlaufsszenarien mit hoher Wahrscheinlichkeit korrekt zu berechnen, aber, und das sage ich ganz klar, manchmal liegen wir eben auch daneben, so geschehen mit den Zielbereichen für Gold und Silber, die unterschritten wurden. Nehmen wir jedoch die letzten 10 oder 15 Zielbereiche, kommen wir nach wie vor auf ca. 75% Trefferquote. Im WTI liegen wir sogar bei knapp 90% für das gesamte Jahr 2018. Ich schreibe das, weil dies früher unser Sorgenkind war, und durch OPEC und viele Player am Markt schwer zu handhaben war. Nun hatten wir mit unseren Vorzeigemärkten Gold und Silber Probleme, während das einstige Sorgenkind, WTI, handzahm fast jeden Zielbereich punktgenau abgearbeitet hat.


 


WTI CHART


 



 


Solche Phasen gibt es, das gehört nun einmal zur Spekulation dazu und sollte als natürliche Entwicklung angesehen werden. Sollte sich der Markt nun wie erwartet entfalten, achten wir ganz genau auf die Natur der Bewegung (korrektiv oder impulsiv) und können anhand dessen die Entscheidung treffen, ob wir direkt auf steigende Kurse nach dem nun folgenden Abverkauf setzen, oder wie schon vor Wochen angesprochen, noch einen Short-Zielbereich hinterlegen, um ca. 100$ nach unten mitzunehmen.


 


Nutzen Sie unsere tägliche Analyse, um die Szenarien genau mit zu verfolgen. Ich kann, das versteht sich hoffentlich von selbst, in einer Freitagspublikation auf Dinge eingehen, die sich nach oder in der Woche weit vor diesem Tag abspielen und eine direkte Reaktion erfordern.


 


Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu Bitcoin, WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.


 


© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG


 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.222,16 $ 1.224,84 $ -2,68 $ -0,22% 17.10./22:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 1.366 $ 1.161 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.222,16 $ -0,22%  22:30
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...