Kolumnist: Holger Steffen

Gold: Nicht gewonnen, nicht gescheitert




11.05.18 08:56
Holger Steffen

Gold bewegt sich weiterhin in einer engen Seitwärtsrange und hat zuletzt
das untere Ende getestet. Während die große Richtungsentscheidung noch
aussteht, ist das Interesse der Finanzinvestoren schon wieder erwacht.
Zwischen 1.360 und 1.375 US-Dollar hat sich eine mächtige Barriere
aufgebaut, die der Goldpreis zuletzt wieder nicht überwinden konnte. Im
Anschluss ist das Edelmetall durchgesackt, hat die zentrale
Unterstützung der Seitwärtsrange bei 1.300 US-Dollar getestet – und ist
dort aber nach oben abgeprallt. Die Chartlage bleibt damit weiter neutral.
Der Anstieg Richtung Mehrjahreshoch im April wurde begleitet von
deutlich gestiegenen Kaufaktivitäten der Finanzinvestoren. Nach Zahlen
vom World Gold Council summierten sich die Zuflüsse zu Gold-ETFs im
letzten Monat auf 72,2 Tonnen, der höchste Wert seit Februar 2017.
Damals wurden die ETF-Investments von einem deutlichen und nachhaltigen
Kursanstieg begleitet, das ist dieses Mal nicht gelungen. Die
Belastungsfaktoren wiegen noch zu schwer, insbesondere die steigenden
US-Zinsen und das Wiedererstarken des US-Dollars.

Dem stehen aber hohe geopolitische Risiken (Stichwort Naher Osten und
Iran, Handelskrieg) sowie gestiegene Inflationsrisken, vor allem
angesichts eines Ölpreises auf einem Mehrjahreshöchststand, gegenüber.
Aus diesem Grund ist noch völlig offen, in welche Richtung Gold
letztlich aus der Seitwärtsrange ausbrechen wird. Wir favorisieren
weiter einen Ausbruch nach oben.


powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.223,17 $ 1.227,7 $ -4,535 $ -0,37% 18.07./16:13
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 1.366 $ 1.221 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.223,25 $ -0,36%  16:14
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...