Weitere Suchergebnisse zu "Lufthansa":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: wikifolio.com

Gewinnmitnahmen und Zukäufe bei der Deutschen Lufthansa




08.08.17 10:22
wikifolio.com

Über 135 Prozent ist die Aktie der Deutschen Lufthansa seit dem Tief im Oktober des vergangenen Jahres gestiegen. Eine Rally, die kaum ein Marktteilnehmer dem jahrelangen Sorgenkind am deutschen Aktienmarkt zugetraut hätte. Untermauert wurde dieses Kursplus zuletzt durch überzeugende Fundamentaldaten. Dank einer hohen Nachfrage nach Flugreisen sowie gesunkenen Kosten bei den Passagierairlines hat die Lufthansa in den ersten sechs Monaten das beste Halbjahresergebnis der Unternehmensgeschichte erzielt.


Folgerichtig war Mitte Juli bereits die Jahresprognose angehoben worden. Bei den jetzt veröffentlichten endgültigen Zahlen stellte der Vorstand für 2017 zudem ein positives Ergebnis bei der Billigflugtochter Eurowings in Aussicht. Bislang war der Breakeven hier erst für 2018 angepeilt worden. Nach zwischenzeitlichen Gewinnmitnahmen geht es seitdem auch bei der Aktie wieder bergauf. Bei wikifolio.com wird die Aktie sehr rege gehandelt, wobei sich Käufe und Verkäufe momentan fast die Waage halten.


Private Banking-Trader nimmt Gewinne mit

Walter Linner („pAlpha“) hat die Lufthansa-Aktie seit März in seinem wikifolio „p-alpha_Dividende_Plus”. Nach kleineren Teilverkäufen in den vergangenen Monaten wurde der noch verbliebene Restbestand am Freitag halbiert. Angekündigt hatte der Trader den Verkauf schon vor einigen Wochen, ohne dass eine Umsetzung erfolgte. Den Grund für diese Verzögerung nannte er in seinem Kommentar am Donnerstagmittag „Lufthansa hat nach Bekanntgabe der Rekordzahlen massiv abgegeben, da große amerikanische Adressen bei 21 Euro den Kurs mit massiven Orders nach unten gedrückt haben. Wir haben hier nun die Verkaufsorders angepasst und gehen davon aus, dass diese demnächst ausgeführt werden. Wir liegen mit Lufthansa mit 35% im Plus und wollen die Aktien nicht unter 19,50 Euro aus der Hand geben“. Der Verkauf am Freitag erfolgte dann aber doch zu „nur“ 19,22 Euro.


Der Trader, der seine wikifolios „nach Private Banking Richtlinien“ verwaltet und über Backtest-Renditen von über 20 Prozent p.a. berichtet, will hier schwerpunktmäßig Aktien von Unternehmen erwerben, welche „attraktive Dividenden“ zahlen. Aktuell umfasst das Portfolio elf Einzelwerte mit einem Gesamtgewicht von 44 Prozent (davon 5 Prozent für die Lufthansa), denen eine Short-DAX-Position (29 Prozent) sowie eine gehebelte Short-Spekulation auf den Bund Future (6 Prozent) beigemischt sind. Nach einem sehr durchwachsenen Beginn liegt das im Herbst 2014 eröffnete wikifolio mittlerweile mit 53 Prozent im Plus. Das seit April 2015 handelbare wikifolio-Zertifikat kommt bei einem Maximalverlust von 22 Prozent auf eine Performance von 36 Prozent.


Komplettverkauf mit dickem Gewinn

In dem wikifolio „Value- + Bollinger-Analyse (GER)” von Bastian Brach („TBasti“) ist die Kranich-Aktie mit einem Depotanteil von gut 30 Prozent zum wiederholten Male das absolute Schwergewicht. Im Juli hatte er die Position an einem der wenigen schwachen Tage weiter aufgestockt.


Am Wochenende nahm sich der Trader dann Zeit, die Unternehmenszahlen ausführlich zu analysieren und die Entwicklung der Aktie sowie seine konkreten Pläne mit dem Depotschwergewicht zu kommentieren: „Die Aktie ist kurz nach Bekanntgabe der Zahlen stark abgestürzt (mehr als 8% an einem Tag), wie bereits nach den Q1-Zahlen Ende April. Dies ist meiner Meinung nach wieder auf Leerverkäufer zurückzuführen (hier Renaissance Technologies). Mit dem starken Anstieg der Zahlen sind nach und nach immer mehr kurzfristige und spekulativ orientierte Anleger auf die Lufthansa aufmerksam geworden und wollten von den Kursgewinnen profitieren. Diese sichern ihre Investments oftmals mit Stop-Loss-Ordern ab, um Gewinne nicht wieder abzugeben. Durch die Shortattacke am Tag nach den Zahlen wurden u. a. diese Stop-Losses gerissen und weitere nervöse Anleger verkauften, was zu einem sehr großen Kursverlust führte. Diesen nutzte der Hedgefonds aus, um die Aktien wieder zurückzukaufen (dies muss täglich veröffentlicht werden, bspw. auf bundesanzeiger.de) und machte damit einen guten Gewinn. Dass dieser Verlust letztlich doch so extrem ausgefallen ist, hat mich zwar überrascht, daher kann man die Zukäufe eventuell als zu früh kritisieren, jedoch sind diese starken Kurseinbrüche im Anschluss an wirklich gute Zahlen bei der Lufthansa nun fast schon Tradition und sollten auch in Zukunft nicht beunruhigen. Die starke Übergewichtung werde ich bei etwa 21 € wieder abbauen, und den Anteil am Portfolio wieder auf deutlich unter 30% bringen“.


Das seit dem Start im Herbst 2015 mit 60 Prozent im Plus liegende wikifolio sollte ursprünglich Aktien enthalten, die „vorwiegend aus MDAX und SDAX“ kommen, nach fundamentalen Kriterien ausgewählt werden und bei denen der Einstieg auf Grund von „mittelfristigen Trendlinien und einer Bewertung mit Hilfe der Bollinger-Bänder“ erfolgt. Nicht nur wegen der Lufthansa-Aktie sind andere Marktsegmente momentan jedoch weitaus stärker vertraten als die beiden genannten Indizes. Bei einem maximalen Drawdown von 18 Prozent kommt das Ende 2015 emittierte wikifolio-Zertifikat auf eine Performance von 43 Prozent.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
22,875 € 22,645 € 0,23 € +1,02% 22.09./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008232125 823212 23,17 € 9,10 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
22,80 € -0,87%  22.09.17
München 22,845 € +1,17%  22.09.17
Xetra 22,875 € +1,02%  22.09.17
Hamburg 22,825 € +0,55%  22.09.17
Düsseldorf 22,75 € +0,44%  22.09.17
Berlin 22,71 € +0,44%  22.09.17
Hannover 22,725 € +0,11%  22.09.17
Nasdaq OTC Other 27,2425 $ -0,03%  22.09.17
Frankfurt 22,879 € -0,52%  22.09.17
Stuttgart 22,802 € -0,64%  22.09.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
32843 Lufthansa 2012-2015: wohin ge. 23.09.17
50 Achtung Lufthansa setzt zum . 11.07.17
2 Warum ist Lufthansa-KGV so . 28.06.17
14 Kurs der LH bis Ende 2014 05.05.17
  Löschung 28.04.17
RSS Feeds




Bitte warten...