Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Finanztrends.info

Gazprom Aktie: Jetzt kracht’s richtig!




07.10.20 15:22
Finanztrends.info

Mega-Bußgeld für Gazprom: Wie die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch mitteilte, hat die polnische Wettbewerbsbehörde UOKiK gegen den russischen Gasriesen eine Geldbuße in Höhe von umgerechnet 6,48 Milliarden Euro verhängt.


Der Grund: Gazprom habe die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 ohne Genehmigung der Behörde gebaut. Betroffen sollen auch die Finanzpartner des Projekts sein – darunter die E.ON-Abspaltung Uniper und der österreichische Konzern OMV. Diese sollen 52 Millionen Euro bezahlen. Wie die beteiligten Konzerne auf die Forderungen aus Polen reagieren werden, war bis Mittwochmittag unklar (Stand: 12:00 Uhr).


Polen seit Anfang an gegen Nord Stream 2

Polen gehört zu den engagiertesten Gegnern der etwa 1.200 Kilometer langen Pipeline, die Gas aus Sibirien über die Ostsee nach Deutschland und Europa bringen soll. Durch Nord Stream 2 wird Polen ähnlich wie die Ukraine als Transitland umgangen, was enorme Einbußen für das Land mit sich bringt. Offiziell hatte der polnische Regierungschef Mateusz Morawiecki zuletzt den Giftanschlag auf den russischen Dissidenten Alexej Nawalny als Begründung angeführt, für den Morawiecki den Kreml verantwortlich macht.


Aktuell ruht der Bau der Pipeline wegen angedrohter Sanktionen aus den USA, die ebenfalls auch aus wirtschaftlichen Interessen gegen das Projekt vorgehen. Der größte Teil der Leitung ist allerdings bereits verlegt worden.





Vergessen Sie alles bisher Dagewesene!


Diese unscheinbare deutsche Aktie wird in Zukunft nur noch steigen … deshalb sollten Sie auf gar keinen Fall zögern und sofort investieren. Denn dieses eine Unternehmen besitzt jetzt die Schlüsseltechnologie, die das Internet der Zukunft benötigt.


Dieses Unternehmen steckt dahinter …



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...