Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

G7 Kater und Gewinnmitnahmen belasten DAX




08.06.18 14:40
Cornelia Frey

Euwax


 


Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten


 


Der DAX zeigt sich zum Wochenausklang von seiner schwachen Seite. Mangels Rückenwind von den Übersee-Börsen, vor dem G7-Gipfel sowie nach enttäuschenden deutschen Industrieproduktionsdaten fällt der DAX zeitweise unter 12.700 Punkte.


 


Damit ist der DAX auch unter die wichtige 200 Tagelinie gefallen. Also den längerfristigen Trend. Auf Wochensicht sieht es nach einem Nullsummenspiel aus. Die ohnehin zaghaften Tagesgewinne schmelzen zum Wochenede dahin. Der Dow hat sich zwar nochmal gesteigert, den Techwerten allerdings geht nach der Rallye die Luft aus.


 


Ein Schritt vor, einer zurück - und umgekehrt: die Märkte dürften zunächst insgesamt weiter seitwärts tendieren und zwischen der an sich guten makroökonomischen Lage und den mittlerweile zum Teil altbekannten Störfaktoren eingekeilt bleiben, beschreibt Marktexperte Thomas Metzger vom Bankhaus Bauer die Lage. Dem wird DAX wohl zumindest kurzfristig die Kraft fehlen, um die alten Jahreshochs ins Visier zu nehmen.


 


Das verarbeitende Gewerbe in Deutschland hat seine Gesamtproduktion im vergangenen Monat überraschend zurückgefahren, und zwar um 1,0 Prozent. Auch in Japan ist die Wirtschaft in den ersten drei Monaten des Jahres stärker geschrumpft als angenommen.


Heute beginnt der G7 Gipfel in Kanada und die Zeichen stehen auf Streit. US Präsident Trump muss sich der Kritik der Weltgemeinschaft für seine Alleingänge stellen und sich rechtfertigen. Allerdings wird Trump den Gipfel bereits vorzeitig verlassen und zum Treffen mit Kim Yong Un nach Singapur fliegen. Der G7 ist damit nach 40 Jahren im Prinzip entwertet.


 


Bankenhochzeit Deutsche Bank und Commerzbank?


 


Deutsche Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner hat angeblich eine Fusion mit der Commerzbank ausgelotet. Achleitner hat mit führenden Investoren und hochrangigen Vertretern der Regierung über die Folgen einer möglichen Fusion mit dem Rivalen Commerzbank gesprochen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Derzeit gibt es aber keine formellen Gespräche zwischen den beiden Banken. Viele Investoren halten eine Fusion zum jetzigen Zeitpunkt wegen der Schwäche der Deutsche-Bank-Aktie nicht für sinnvoll. Trotzdem: die Spekulation über Bankenfusionen ist derzeit in vollem Gange.


 


Gewinnwarnung Deutsche Post


 


Nach enttäuschenden Nachrichten sind die Aktien der Deutschen Post am Freitagmittag um 8,8 Prozent auf das tiefste Niveau seit Ende 2016 abgesackt. Der Logistikkonzern avisierte den Anlegern für das Gesamtjahr nur noch ein operatives Ergebnis in Höhe von rund 3,2 Milliarden Euro. Bisher seien die Analysten von knapp über 4 Milliarden Euro ausgegangen, sagte ein Börsianer. Die Post steuert dem negativen Trend im Bereich Post - eCommerce - Parcel (PeP) entgegen. Der Restrukturierungsaufwand hierfür beträgt 2018 eine halbe Milliarde Euro.


 


EUWAX SENTIMENT


 


Der EUWAX Sentiment Index, das Stimmungsbarometer der Börse Stuttgart, bewegt sich am Vormittag deutlich im Plus. Anleger rechnen zu diesem Zeitpunkt wohl damit, dass sich der DAX wieder über 12.700 Punkte zurückarbeitet. Das tut er dann auch, und die Anleger wechseln wieder die Seite und verkaufen ihre Calls wieder. Der Sentiment Index fällt ins Minus.


 


TRENDS IM HANDEL


 


Nach Empfehlung gesucht: Knock-Out-Calls auf Kakao


 


Regen Handel beobachten Händler auch heute bei Knock-Out-Calls auf Kakao, nachdem der Wert empfohlen wurde. Auch dem Euro trauen Anleger wieder mehr zu. Calls auf das Währungspaar Euro – Dollar werden überwiegend gekauft.


 


Optionsscheine vom Typ Call auf Osram und Microsoft bleiben gefragt.


 


Disclaimer


Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.215,41 - 12.358,87 - -143,46 - -1,16% 15.08./14:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.727 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.215,17 - -1,16%  14:58
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
37357 DAX trade 15:13
15575 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 15:03
277549 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 15:00
31029 QuoVadisDax - das Original - . 13:42
297853 QV ultimate (unlimited) 13:25
RSS Feeds




Bitte warten...