Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Martin Chmaj

G20-Optimismus beflügelt DAX!




03.12.18 09:49
Martin Chmaj

Powell


Mit großer Spannung haben die Marktteilnehmer in der vergangenen Woche auf die Rede des Fed-Präsidenten Jerome Powell gewartet. Als dann einer der mächtigsten Männer der USA verkündete, dass sich die Zinsen „nur leicht unter“ dem, was für die Konjunktur neutral wäre befinden, was sie also weder befeuern noch abwürgen würde, ließ die Reaktion an der Wall Street nicht lange auf sich warten. Die Kurse sprangen nach oben. Der Grund: Die Zinsen werden wohl nicht mehr so schnell steigen wie bisher angenommen.


Trump


Der DAX konnte von der positiven Stimmung aus Übersee im Grunde genommen nicht wirklich profitieren. Auf Wochensicht verbuchte der deutsche Leitindex lediglich ein Plus von 0,58% auf 11.257 Punkte. Vor allem am Freitag zeigten sich die Anleger angesichts des bevorstehenden G20-Gipfels, von der zurückhaltenden Seite. Und da sind wir schon beim Thema. Im Vordergrund stand am Wochenende wohl die Begegnung des US-Präsidenten Trump mit Chinas Staatschef Xi Jinping und somit die Problematik mit den Zöllen. Und siehe da, Herr Trump schließt mit seinem Rivalen China einen Waffenstillstand im Handelskrieg – vorerst zumindest. Es sollen keine zusätzlichen Zölle nach dem 1. Januar erhoben und die Verhandlungen zwischen beiden Seiten fortgesetzt werden. Man habe sich auf einen Waffenstillstand von 90 Tagen verständigt.


Charttechnik: DAX30H1 031218


Vorbörslich notiert der Leitindex zwar deutlich im Plus, aus charttechnischer Sicht wurden auf der Tagesebene noch keine nennenswerten Veränderungen vorgenommen. Nach wie vor ist der Abwärtstrend intakt und könnte sich unterhalb von 11.008 noch weiter ausdehnen. Die langfristige Situation müsste erst oberhalb von 11.691 neu bewertet werden. Da aber der DAX augenblicklich wieder Stärke zeigt und den Außenstab auf der Oberseite verlassen hatte, empfehle ich zum Handelsbeginn mit Bedacht zu agieren.


Trading-Tipp:


Im Stundenchart sieht das Bild weiterhin nicht besonders einladend aus. Da der Index des Öfteren markante Hochs und Tiefs ansteuert, um dort eine Umkehr zu vollziehen, habe ich den Bereich von 11.560 im Auge. Sollte also den Anlegern nicht gelingen den Kurs signifikant dieses Level zu bugsieren, ist ein spekulativer Short-Trade drin. Den Stopp würde ich großzügig über das Hoch bei 11.626 legen.




Über GKFX

GKFX ist ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes und international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Tradings mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen wurde 2009 von einem erfahrenen Management-Team gegründet und beschäftigt global derzeit rund 500 Mitarbeiter. GKFX ist auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert und ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu einer breiten Anzahl von Forex- und CFD-Produkten über technologisch fortschrittliche Handelsplattformen. Als oberster Maßstab für seine Service- und Produktqualität dient GKFX die Zufriedenheit seiner Kunden. Reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA), verfügt GKFX über die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main und ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert.

powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10.929,43 - 10.780,51 - 148,92 - +1,38% 12.12./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 10.586 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 10.929,43 - +1,38%  17:45
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...