Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Fonds: Eher Defensives gefragt




08.09.18 07:09
Redaktion boerse-frankfurt.de


Wegen der unsicheren Lage an den Märkten halten sich Anleger derzeit eher zurück oder trennen sich von ihren Positionen. Bei Käufen gehen sie sehr selektiv vor. 6. September 2018. (FRANKFURT) Börse Frankfurt. Die Türkei-Krise und purzelnde Kurse an den Börsen vieler Schwellenländer belasten auch die europäischen Märkte. "Die Schere zu den USA weitet sich", kommentiert Jan Duisberg von der ICF Bank. Nach dem Anstieg auf über 12.500 Punkte Ende August geht es seit Anfang September nach unten am deutschen Aktienmarkt: Am heutigen Donnerstag fiel der DAX sogar erstmals seit fünf Monaten kurzzeitig wieder unter die 12.000 Punkte-Marke, am Mittag sind es wieder 12.051 Zähler. In den USA hatten S&P 500 und Nasdaq 100 Ende August sogar neue Allzeithochs erreicht, derzeit notieren sie knapp darunter. 

Fondsanleger halten derzeit die Füße still, die Verkäufe überwiegen - aber nicht im großen Stil. Nur ausgewählte Fonds finden Zuspruch, wegen des "Risk-Off"-Modus gerne auch defensivere. Laut Matthias Präger von der Baader Bank trennten sich Anleger zum Beispiel vom DWS Aktien Strategie Deutschland (WKN 976986), vom Baring German Growth Trust (WKN 940132) und vom BCDI-Aktienfonds (WKN A2AQJY), einem internationaler Aktienfond der Fondsgesellschaft IPConcept. Zugegriffen werde lediglich beim Comgest Growth Europe Opportunities (WKN A0YAJD), Morgan Stanley Global Opportunity (WKN A1H6XK) und MainFirst Global Equities (WKN A1KCCM).

Beliebt ist Duisberg zufolge auch der Apus Capital ReValue (WKN A1H44E), ein internationaler Aktienfonds mit Schwerpunkt Europa. Aktuell setzt der Fonds vor allem auf Technologiewerte wie Software AG, ASML und Suess Microtec, hat seit Jahresanfang aber trotzdem 6,7 Prozent an Wert verloren. Auf Sicht von drei Jahren steht aber immer noch ein Plus von 14,5 Prozent im Jahr zu Buche.

Schwellenländerkrise kaum beachtet  

Die Unruhe, die seit einigen Tagen um die Schwellenländer herrscht, hat sich im Fondshandel nicht niedergeschlagen. "Asiatische Aktien interessieren derzeit kaum jemanden", meldet Präger. Von Verkäufen im kleineren Umfang berichtet er für den Templeton Asian Growth (WKN 785343) und den Fidelity Funds Pacific (WKN 973285). Gut an komme noch der Schroder ISF Asian Dividend Maximiser (WKN A1W3C3). Derzeit brauchen Anleger von asiatischen Aktien starke Nerven: So hat etwa der Templeton Asian Growth seit Jahresanfang 9 Prozent an Wert verloren. Allerdings kommt er auf Sicht von drei Jahren immer noch auf ein Plus von 8,5 Prozent im Jahr.


PrägerPräger  

Minenfonds überzeugen nicht


Auch Minenfonds finden derzeit kaum Interessenten. Minenaktien schwächeln, die Industriemetallpreise haben seit Juni deutlich verloren, trotz unsicherer Zeiten ist der Goldpreis nicht gestiegen. Anleger verabschiedeten sich vom BlackRock Global Funds World Mining In Euro (WKN A0BMAR) und US-Dollar (WKN 986982), wie Präger berichtet, "allerdings auf sehr niedrigem Niveau".

Mischfonds: Alte Favoriten melden sich zurück  

Durchaus wieder höhere Umsätze- und zwar in beide Richtungen - verzeichnen Duisberg zufolge der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen (WKN A0M8HD), ein Mischfonds mit dem Schwerpunkt internationale Aktien, und der Carmignac Patrimoine (WKN A0DPW0), das Flaggschiff unter den Mischfonds. "Solche Fonds geraten wieder mehr in den Fokus, wenn es an der Börse nicht mehr so läuft", meint der Händler.


DuisbergDuisberg   Bei der Baader Bank steht der Easyfolio 70 (WKN EASY70) auf den Abgabelisten, ein Mischfonds mit einem 70 Prozent-Aktienanteil. Der ETF-Dachfonds wird vom Robo Advisor Easyfolio angeboten, zu dessen Produktpalette außerdem noch die defensiveren Fonds Easyfolio 30 und Easyfolio 50 gehören. Die Zahl bezieht sich dabei auf den jeweiligen prozentualen Aktienanteil am Fonds, der Rest fließt in Staats- und Unternehmensanleihen.

Unterdessen kommt der Weltzins-Invest (WKN A1CXYM) gut an, wie Duisberg berichtet, ein international anlegender Rentenfonds. Der investiert schwerpunktmäßig in globale Anleihen in Lokalwährungen. Durch den Fokus auf Schwellenländertitel sind Anlagen auch unterhalb des Investmentgrade-Ratings möglich, sofern das Fondsmanagement diese als aussichtsreich bewertet.

Gute Umsätze in Immobilienfonds


Wie immer rege Umsätze in beide Richtungen beobachtet Duisberg bei Immobilienfonds, allen voran dem Deka Immobilien Europa (WKN 980956) und Hausinvest (WKN 980701). In den vergangenen Tagen zog auch das Handelsaufkommen im UniImmo Deutschland (WKN 980550) an, wie Duisberg feststellt. Weiter hohe Umsätze meldet er außerdem für den Fokus Wohnen Deutschland (WKN A12B2B). "Da haben wir jetzt immer ein gut gefülltes Orderbuch."

von: Anna-Maria Borse
6. September 2018, © Deutsche Börse AG

Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...