Weitere Suchergebnisse zu "Silber":
 Indizes      Rohstoffe      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Jörg Schulte

First Cobalt durchteuft 25 m Vererzung und stößt dabei auch auf sehr hohe Silbergehalte




05.02.18 11:45
Jörg Schulte

Die kanadische Kobalt-Entwicklungsgesellschaft First Cobalt Corp. (ISIN: CA3197021064 / TSX-V: FCC) hat nun rund 50 % der Bohrergebnisse des 6.500 m Bohrprogramms aus dem Jahr 2017 erhalten. Wie die Gesellschaft zum Ende der vergangenen Woche mitteilte wurden bei Bohrungen in der Nähe der historischen ‚Keeley’-Mine, entlang der ‚Woods Vein’, 25 m einer durch Klüfte kontrollierten Silbervererzung durchteuft.
















Besonders hervor stach die im kanadischen ‚Cobalt Camp’ niedergebrachte Bohrung KF-K3-0001, die nahe dem ‚Keeley’-Schacht im Nordteil der gleichnamigen Mine niedergebracht wurde und einen signifikanten Abschnitt über 13,7 m mit 106,2 g/t Silber (Ag) durchteufte. Ein weiterer sehr hochgradiger Abschnitt innerhalb dieser Bohrung wurde in einer Tiefe von 108,5 m bis 111,5 m mit 445 g/t Ag geschnitten. Aber auch andere Bohrungen lieferten anomale Silbergehalte von bis zu 11,3 g/t Ag. Aufgrund dieser neuen Erkenntnisse geht das Management und das Explorationsteam von First Cobalt davon aus, dass es sich um ein ausgedehntes Vorkommen handeln könnte.


Quelle: First Cobalt Corp.


Neben den anormalen Silbergehalten wurde aber auch Kobalt geschnitten. Höhere Kobaltgehalte mit 0,12 % Kobalt (Co) über 5,5 m wurden 200 m weiter südlich der ‚Woods Vein’ erbohrt sowie in Erzgängen weiter westlich, die bis zu 1,15 % Co und 0,55 % Ni (Nickel) über 0,42 m enthielten. Dies deutet möglicherweise auf ein Metallzonierungsmuster der silber- und kobaltreichen Vererzung hin.


Der vererzte Abschnitt beginnt etwa 70 m unterhalb der Oberfläche. Beim Abteufen der Bohrung wurde ein 2 m langer Hohlraum angetroffen, in dem wahrscheinlich früher die ‚Woods Vein’ abgebaut wurde. Die Silbervererzung erstreckt sich bis 112,5 m und weitere anomale Silbergehalte kommen 7,0 m darunter vor. Diese ‚Liegendzone’ repräsentiert die Vererzung, die im Nebengestein zurückgelassen wurde. Dieser Abschnitt kennzeichnet einen bisher nicht erkannten ausgedehnten Vererzungstyp und reflektiert den historischen Fokus auf nur hochgradige Silbergänge.



Quelle: First Cobalt Corp.


Im Bohrprogramm 2017 wurden vorrangig die Gebiete im Umkreis der ‚Keeley’ und ‚Frontier’-Minen einschließlich der ‚Woods’ und ‚Watson Veins’ untersucht. Diese zwei Erzgänge trugen zu mehr als 80 % der Silberproduktion am Südende des ‚Cobalt Camps’ bei, welches als das ‚Silver Centre’ bekannt ist. Bis jetzt hat die Bohrkampagne von First Cobalt Kobalt-Silber und Nickel-Erzgänge identifiziert, die als ein Ausläufer der ‚Woods Vein’ in Richtung Norden und Parallelstrukturen der ‚Woods Vein’ im Südteil der ‚Keeley’-Mine betrachtet werden.


„Diese Ergebnisse sind sehr ermutigend und bestätigen unsere Ansicht, dass das bisher im ‚Cobalt Camp’ für taub gehaltene Material in der Tat eingesprengtes Erz beherbergt, das sich für einen Großabbau eignet. Wir befinden uns noch in einer frühen Phase unserer Bohrkampagne, doch diese Ergebnisse zeigen das Potenzial für lange Kobalt- und Silber-Bohrabschnitte, außerhalb der in der Vergangenheit abgebauten Gangsysteme“, erklärte Trent Mell, der Präsident und Chief Executive Officer.


Für dieses Jahr plant die Gesellschaft im ‚Cobalt Camp’ ein 26.500 Bohrmeter umfassendes Explorationsprogramm zur Überprüfung der 13 identifizierten Kobalt Gebiete - https://www.youtube.com/watch?v=N2bL3O9QqoA - der historischen Minen ‚Kerr’, ‚Drummond’, ‚Juno’, ‚Ophir’, ‚Hamilton’, ‚Silver Banner’ und ‚Silverfields’ in ‚Cobalt North’, die Mine ‚Caswell’ in ‚Cobalt Central’ sowie den Minen ‚Bellellen’, ‚Keeley’ und ‚Frontier’ in ‚Cobalt Sout’. Daher ist auch dieses Jahr wieder mit einem stetigen Nachrichtenfluss der Gesellschaft zu rechnen. Es bleibt also spannend!





Viele Grüße


Ihr


Jörg Schulte








Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.


Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
14,6225 $ 14,662 $ -0,0395 $ -0,27% 17.10./21:25
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009653103 965310 17,69 $ 13,95 $
Werte im Artikel
0,22 plus
+2,38%
14,62 minus
-0,27%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
14,6225 $ -0,27%  21:25
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...