Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Frank Schäffler

Finanztransaktionssteuer trifft Kleinstaktionäre




14.07.19 08:10
Frank Schäffler

Kritik von allen Seiten erntet derzeit Bundesfinanzminister Olaf Scholz. Der SPD-Minister, der an einer Finanztransaktionssteuer arbeitet, hat sich mit zehn anderen EU-Ländern auf einen Kompromiss geeinigt. So soll die, umgangssprachlich genannte, „Aktiensteuer“ nicht beim Kauf von Aktien, Derivaten und Anleihen anfallen, sondern ausschließlich beim Kauf von Aktien der Unternehmen, deren Hauptsitz in der EU liegt und einen Börsenwert von einer Milliarde Euro übersteigt. In Deutschland würde dies auf alle gelisteten Unternehmen zutreffen.


Der heimische Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler ist sich sicher: „Scholz hat das Ziel der Transaktionssteuer verfehlt.“ Zum einen da die Steuer nicht die Spekulanten trifft, sondern vor allem die Transaktionen, die von Kleinstaktionären getätigt werden, da sie besonders risikoarm sind. Zum anderen gehen Experten davon aus, dass die Steuermehreinnahmen lediglich zwischen 1,25 und 3,5 Millionen Euro liegen werden – also ein Bruchteil von dem, was Finanzminister Olaf Scholz mit der Steuer einnehmen wollte, um die versprochene Grundrente zu finanzieren.


Die Regierung rechtfertigt die Steuer dennoch und sagt, dass der geplante Mindeststeuersatz von 0,2 Prozent sehr gering sei. So würden die Anleger nur mit 10 bis 50 Euro belastet werden, wenn sie 1000 Euro in Aktien investieren, variierend nach Depot und Handelsplatz.


FDP-Finanzpolitiker Frank Schäffler spricht von einem „Schlag ins Gesicht der Kleinaktionäre“ und sagt: „Eigentlich müssten wir die Altersvorsorge viel stärker auf Aktien und Immobilien umstellen, da Lebensversicherungen in der Nullzinsphase nichts mehr abwerfen.“ Schäffler fordert einen „Aufbruch für die Aktienkultur.“ Aktiengewinne sollten nach fünf Jahren steuerfrei gestellt werden.

Den gesamten Artikel, der Neuen Osnabrücker Zeitung, können Sie hier lesen: https://bit.ly/2NO4P1r
powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...