Kolumnist: Feingold-Research

Die FED und das “Jackson Hole”




16.06.17 09:30
Feingold-Research

Die Zinsen steigen weiter ,zumindest der Leitzins der Fed. Janet Yellen erhöht den US-Leitzins wie erwartet um 0,25 Prozentpunkte und stellt weitere Erhöhungen in Aussicht. Während der Dow Jones noch am selben Abend auf ein neues Rekordhoch kletterte, gab der NASDAQ etwas nach. Anleger, die auch für den Dow Jones eine Korrektur erwarten, schauen sich den Put HU8H7R oder GD26BV an, auf den NASDAQ haben wir den Put PR0R7G in unsere ISIN-Liste aufgenommen.  Von einer Seitwärtsbewegung können Anleger auch mit Inlinern profitieren, zum Beispiel den  SC1W4F auf den NASDAQ oder auf den DAX HU9UA4 (Lesen Sie hierzu auch:  DAX, WTI, Euro – Inliner taktisch und spekulativ nutzen). Diese und viele weitere Papiere können Sie im übrigen günstig handeln beim Online Broker DEGIRO. Dieser wurde vor kurzem bei der Brokerwahl von Broker-Test.de zum besten Daytrade-Broker 2017 gewählt. FED

Auch wenn Yellen die Zinsentscheidung verkündet und federführend verantwortlich ist, besteht die US-Notenbank Fed nicht aus einer einzigen Bank, sondern müsste genauer eigentlich Federal Reserve System lauten, weil es sich aus zwölf regionalen Notenbanken und weiteren Mitgliedsbanken zusammensetzt, die über die Geldpolitik beraten. In diesem Zusammenhang dürfte der ein oder andere schon einmal den Begriff “Jackson Hole” gehört haben. Worum es sich bei dem Begriff handelt, erklärt die Börse München in ihrer Master Serie.


Die Fed und “Jackson Hole”

Jackson Hole ist ein kleiner Ort in den Rocky Mountains, in Wyoming. Jackson Hole heißt der Ort, weil er inmitten eines Tales liegt, in welchem einst ein Trapper namens David E. Jackson Biber und andere Pelztiere jagte. Aber wie schafft es ein vergessenes, wenn auch idyllisch gelegenes und für den Wintersport geeignetes Kaff in den Rocky Mountains in ein Börsenlexikon? Weil sich dort einmal im Jahr die wichtigsten Notenbanker aus aller Welt treffen und über den Lauf der Kapitalmärkte und die Rolle der Notenbanken philosophieren, soweit das möglich ist. Also das Philosophieren, nicht das Treffen.


USA_ChicagoAusgerichtet wird der Event von der Federal Reserve Bank of Kansas. Denn die US-Notenbank Fed besteht nicht aus einer einzigen Bank, sondern müsste genauer eigentlich Federal Reserve System lauten, weil es sich aus zwölf regionalen Notenbanken und weiteren Mitgliedsbanken zusammensetzt. Regelmäßig diskutieren Ende August, Anfang September, in der Abgeschiedenheit von Jackson Hole also mehr als 100 Fachleute über die Geldpolitik und die Finanzmärkte.


 


2013 allerdings reiste Fed-Chef Ben Bernanke nicht nach Jackson Hole, nicht zuletzt deshalb, weil seine Amtszeit sich dem Ende entgegenneigte. Neben ihm fehlten einige andere wichtige Notenbankchefs und es bleibt abzuwarten, ob Jackson Hole auch in Zukunft noch die Rolle spielen wird, die es lange Jahre über innehatte. Immerhin wurde 2013 Ben Bernanke durch Janet Yellen vertreten, und was damals noch niemand wusste, wissen wir heute alle: sie ist seine Nachfolgerin als Notenbankchefin geworden.


 


Quelle: Eigene Recherche / Börse München



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,011 € 0,008 € 0,003 € +37,50% 17.11./19:50
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000HU8H7R1 HU8H7R 1,82 € 0,0060 €
Werte im Artikel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
0,011 € +37,50%  17.11.17
EUWAX 0,012 € -65,71%  17.11.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...