Kolumnist: Stephan Bogner

Es ist der Baryt der heraussticht für Mountain Boy Minerals im Goldenen Dreieck von British Columbia




20.06.17 11:39
Stephan Bogner


Report #1



Ein grosser Baryt-Kristall aus Elk Creek in North Dakota, USA, wo die Farbe dieses stark nachgefragten Industrieminerals intensive Goldtöne ausbildet. In Kanadas “Goldenem Dreieck“ von British Columbia sieht Mountain Boy Minerals Ltd. grosses Potential für eine grosse Baryt-Ressource auf ihrem Surprise Creek Grundstück.(Foto: Albert Russ)


Jüngst am 2. Juni berichtete Mountain Boy Minerals Ltd. (“MTB”) über die Erhöhung ihrer Anteile von 50% auf 100% an den Projekten BA und Surprise Creek inmitten dem “Goldenen Dreieck” (“Golden Triangle”) im Nordwesten von British Columbia in Kanada.


Gemäss dem bindenden Vertrag mit dem Verkäufer beläuft sich der Kaufpreis bei der Ausgabe von 10 Mio. MTB-Aktien und der Zahlung von $1,3 Mio. CAD (in Teilen bis 2020), sowie Zahlungen bei Erreichen von Projektmeilensteinen (bis zu $3,7 Mio. CAD, wenn beide Projekte in die Produktion gegangen sind).


In Anbetracht diesem recht üppig erscheinenden Kaufpreis für 50% Anteile an 2 nebeneinander gelegenen Grundstücken könnte ein genauerer Blick lohnen. Zudem fällt auf, dass am 2. Mai Herr Wilfried Bernard bei SEDAR einen sog. Frühwarnreport (“Early Warning Report”; in dem Aktionäre mit grossen Anteilen meldepflichtig sind) eingereicht hat. Hiernach haben er selber, sowie W&S Bernard Investment Ltd., Rene Bernard (Sohn von Wilfried Bernard) und Sigrid Bernard, ihre Aktienanteile mit der März 2017 Privatplatzierung und mit anschliessenden Käufen im Markt der TSX Venture Exchange erhöht. Zum 28. April hielt die Gruppe zusammen 26,7 Mio. Aktien von MTB (dies entspricht 19,2% aller nicht-verwässerten Aktien). Werden konvertierbare Wertpapiere hinzugenommen, die zum Kauf von weiteren 8,25 Mio. Aktien ausübbar sind, so beläuft sich der Gruppenanteil alsdann bei 23,72% (teils verwässert). Laut Einreichungsbericht hat die Gruppe die Aktien für Investmentzwecke gekauft. Am 16. Mai wurde der bestehende Unternehmensdirektor Rene Bernard zum neuen Vorstandsvorsitzenden (“Executive Chairman”) ernannt.


Allein aufgrund diesen substantiellen Entwicklungen in der Unternehmenstruktur erweckt MTB den Anschein, die Voraussetzungen für ebenso grosse Projektfortschritte zu schaffen. Rockstone beginnt heute mit der Berichterstattung zu MTB, ein Unternehmen mit einer aktuellen Marktbewertung von lediglich $9 Mio. CAD; sodass substantielle Projektfortschritte entsprechend grosses Aktionärsvermögen produzieren können. Ein erster Blick in das Unternehmen ist angebracht.



Das passend bezeichnete Goldene Dreick (“Golden Triangle“): Mit einer Jahresproduktion von 320.784 Unzen (“oz“) Gold und 15,5 Mio. oz Silber gehörte die produktive Eskay Creek Mine von Barrick zu Kanadas grössten Gold-Minen. Die Deep Kerr Lagerstätte (“das weltweit grösste nicht-entwickelte Gold-Projekt“; von Seabridge Gold) liegt neben der östlichen Grenze von Eskay Creek. Weiter östlich ist die hochgradige Brucejack Lagerstätte (7 Mio. oz Gold) von Pretium Resources, die 2017 mit dem Produktionsstart rechnen. 


Mountain Boy Minerals besitzt ein diversifiziertes Portfolio an Edel-, Basismetall- und Industriemineral-Projekten in der “Golden Triangle” Region von British Columbia, wo der Stewart Minencamp mit den historischen Minen Silbak-Premier und Eskay Creek zu einem weltklasse Distrikt wurde.


Da MTB vor kurzem ihre Anteile auf 100% bei den Grundstücken BA und Surprise Creek erhöht hat, so dürfte sich das Unternehmen fortan vor allem auf diese beiden Projekte konzentrieren, wobei auch das Zeolith-Projekt höchstinteressant ist (i.S.v. schneller Entwicklung zur Produktion). Es ist nämlich wesentlich einfacher, Vereinbarungen mit Joint Venture oder strategischen Partnern zu treffen, sofern MTB die vollständige Entscheidungsgewalt über die Projekte besitzt (und nicht nur 50%).


BA und Surprise Creek


Sobald eine ausreichend grosse (abbauwürdige) Ressource sowohl für BA als auch Surprise Creek vorliegt, mitsamt Bestätigung eines realisierbaren Verarbeitungsverfahrens, dürfte das Unternehmen bereits grosses Aktionärsvermögen für ihre Aktionäre produziert haben.


Der Fokus wird sein, die Ressource zu vergrössern, indem auch nach weiterer Mineralisation exploriert wird, und strategische Partner zu gewinnen, die das Potential dieses womöglich sehr grossen VMS-Lagerstättentyps namens Kuroko erkennen. Das Surprise Creek Grundstück befindet sich direkt nördlich vom Highway 37 und das BA Grundstück befindet sich direkt südlich von dieser Schnellstrasse. Beide Grundstücke umfassen 2 massive Zonen einer Kuroko-VMS-Lagerstätte.


Auf dem BA Grundstück kommt eine grosse VMS-Lagerstätte mit Silber-Blei-Zink-Vererzungen vor (siehe Abbildung hierunter).





Auf dem Surprise Creek Grundstück kann eine grosse VMS-Zone über 30 km verfolgt werden, wo eine Fülle von Lagerstätten-Anzeichen mit anomal hohen Gold-, Silber, Blei- und Zink-Gehalten vorhanden sind. Die Ataman Sulphid-Zone ist mehr als 600 m breit und kann für etwa 1,2 km entlang dem Bergrücken verfolgt werden. Am interessantesten jedoch ist, dass eine barytreiche Ader für >20 m an der Erdoberfläche ausbeisst und rund 50% Baryt plus Basismetalle in sich hat. In grösseren Höhen können zahlreiche Baryt-Anzeichen mitsamt hochgradigen Zonen erkannt werden. MTB hat alte Bohrkerne, um nach Baryt zu analysieren und Gewinnungsraten zu testen, sowie um Baryt-Spezifikationen zu erhalten.


Was diese Projekte erst so wirklich attraktiv macht, ist der direkte Zugang zu einem Highway und alsdann zu einem Tiefseehafen, der Lager- und Verladeanlagen betreibt und für grosse Frachtschiffe (>60.000 t) zugelassen ist. Alternativ wäre eine Zuganbindung nach 208 km Strasse ebenfalls attraktiv, da dadurch die Öl- und Gasmärkte von Alberta erreicht werden können. Eine Starkstromleitung verläuft nur 8 km vom Grundstück entfernt.


Bis dato wurden nur 2 Bohrlöcher in der Ataman Zone niedergebracht (Ende 2016). Eines davon durchschnitt 4,6 m @ 4,31% Zink, 44,75 g/t Silber, 0,33% Kupfer und interessanterweise 67% Baryt (BaSo4). Diese Bohrung durchschnitt auch 47% BaSo4 über fast 19 m, eine bemerkenswerte Länge, über welche die Zink-Gehalte bei durchschnittlich 1,21% liegen, mitsamt 0,31% Kupfer, 0,12 g/t Gold und 28 g/t Silber. Somit ist es der Baryt, der das Augenmerk auf sich zieht, während Edel- und Basismetalle womöglich ein wertvolles Nebenprodukt darstellen.



Die Baryt-Zonen kommen in der ganzen Ataman Zone vor, die auch geschichteten Baryt vorweist, sowie entlang Brekzien und Stockwork-Adersystemen. Der Baryt beinhaltet Chalkopyrit, Sphalerit und Galenit in Mengen von Spuren bis 7-10%. Brekziöser Baryt mit geringem Galenit kann bis zu 297 g/t Silber beinhalten. Die Haupt-Baryt-Zone verläuft entlang der Mitte der Ataman Zone, die auf eine Höhe von 650 m, 600 m Breite und mindestens 1.200 m entlang dem Streichtrend kartiert ist. Die Ataman Zone ist weiterhin offen entlang dem Streichtrend und gen Tiefe, und repräsentiert 1 von mindestens 3 anderen/ähnlichen Mineralzonen auf dem Surprise Creek Grundstück.








Baryt: Grosse Nachfrage in Nord-Amerika (doch heimische Lagerstätten sind selten)



Aktueller 2017-Baryt- Verkaufspreis in Alberta für API 4,1 ca. $425 CAD/t ($150 in den 1990ern, $350 in 2013).


Laut Merchant Research & Consulting in “Barite: 2017 World Market Review and Forecast”:


• >80% des weltweit produzierten Baryts wird beim Bohren in der Öl- und Gas-Industrie verwendet (neben seinen Anwendungsfeldern in der Herstellung von Platik, Chemikalien, Farben, etc).


• China dominiert den globalen Baryt-Markt (ca. 44% Anteil am Welt-Output), gefolgt von Indien, Marokko, USA, Deutschland und das Vereinigte Königreich. China und Indien sollen Prognosen zufolge weiterhin die grössten Lieferanten sein.


Laut Market Research Future in “Global Barite Market – Forecast to 2022”:


“Der Baryt-Markt befindet sich im starken Wachstum und soll schätzungsweise mit einem CAGR von 12,7% p.A. bis 2022 wachsen. Es wurde evaluiert, dass der globale Baryt-Markt schnell wächst und gewaltig anwachsen soll. Die Vorteile sind überlegene Eigenschaften wie gute Stabilität, starke Massenkraft und Festigkeit, sowie hohes spezifisches Gewicht etc, und haben den Baryt-Markt weltweit vergrössert. Es wird erwartet, dass aufgrund den zahlreichen Anwendungsfeldern von Baryt der globale Baryt-Markt in Zukunft ansteigt... All diese Aspekte sollen den Markt in den kommenden Jahren weltweit weiter antreiben. Dank der nicht-toxischen Eigenschaft von Baryt kann es auch in Barium zum Einsatz kommen, was den Baryt-Markt bis 2022 anwächsen lässt. Andere Einsatzmöglichkeiten für Baryt bei medizinischem Zubehör, elektronischen Geräte wie Computer, TVs und Smartphones; all dies führt zum Wachsen des globalen Baryt-Marktes.”


Baryt kommt auch in Form eines Barium-Titanat-Energiespeicherkondensators zum Einsatz, was es so interessant für Anwendungen in Elektrofahrzeugen macht, weil es “die Grösse und das Gewicht von Elektronik reduziert, während es die Systemperformance und -stabilität verbessert”. Chinesische Unternehmen sollen bereits mit der Massenproduktion dieser neuen Barium-Kondensatoren begonnen haben, da ein möglicher “wissenschaftlicher Durchbruch mit Enthüllung einer beispiellosen Alternative zu Batterie-Energiespeicherung” indiziert ist.


Laut Future Market Insights in “Barite Market: Global Industry Analysis and Opportunity Assessment 2014-2020” (August 2017):


“Baryt ist ein Mineral, das reich an Barium ist. Baryt kommt gewöhnlich in einer Vielzahl von Lagerstätten-Milieus vor, wie in Zink-Blei-Adern im Kalkstein, in Heissquellen-Lagerstätten und in Hämatit-Erzen. Baryt kann auch mit Meteoriten in Verbindung gebracht werden. Baryt wird vor allem als Beschwerungsmittel in Bohrschlämmen verwendet und das meiste produzierte Baryt wird auch in Bohrflüssigkeiten eingesetzt. Baryte werden vornehmlich eingesetzt, um die Hochformationsflüssigkeiten zu unterdrücken und um Blowouts zu vermeiden. Die Menge an Baryt hängt vor allem von der Tiefe des gebohrten Lochs ab. Je tiefer das Loch, desto mehr Baryt wird benötigt. Baryt ist von Natur aus nicht magnetisch und stört daher nicht die magnetischen Messungen, die während der Bohrung stattfinden, sodass Baryt ein optimales Mittel für Bohrflüssigkeiten darstellt. In Anbetracht der schnell wachsenden Öl- und Gas-Industrie wird erwartet, dass die Baryt-Nachfrage in den kommenden Jahren ein Rekord-Wachstum verzeichnen wird. Indien und China halten eine dominante Position im Baryt-Angebot und haben in den letzten Jahren die Preise signifikant erhöht. Aus diesem Grund gibt es einen erhöhten Fokus auf die Entdeckung und Entwicklung von neuen Baryt-Ressourcen weltweit. Während antizipiert wird, dass Indien und China die Baryt-Produktion und den -Export weiterhin dominieren werden, finden global Minenprojekte in unterschiedlichen Entwicklungsphasen statt, wie in den Ländern Liberia, Kasachstan, Mexiko und Zimbabwe. Zu den Schlüsselteilnehmern im Baryt-Markt gehören u.a. Desku Group Inc., SMIMTAF, Shijiazhuang Oushun Minerals Products Co. Ltd., Shanghai Titanos Industry Co. Ltd., CMS Industries und V&P Corporation.”


Laut USGS in “Barite 2017: Domestic [US] Production and Use”:


“2016 wurden etwa 316.000 t Roh-Baryt im Inland [USA] abgebaut, mit einem Wert von schätzungsweise $37,7 Mio., der verkauft oder zur Zerkleinerung verwendet wurde. Das meiste dieser Produktion kam aus 4 Minen in Nevada; eine signifikant kleinere Menge kam aus einer Mine in Georgia. Schätzungsweise wurden 1,35 Mio. Tonnen Baryt (aus inländischer Produktion und aus Importen) von Zerkleinerungsfirmen (“crushers”) aus 8 Staaten verkauft. Mehr als 90% vom Baryt, der in den USA verkauft wurde, fand Anwendung als Beschwerungsmittel (“weighting agent”) in Flüssigkeiten für das Bohren von Öl- und Gasquellen. Der Grossteil vom Nevada Roh-Baryt wurde auch in Nevada zerkleinert und alsdann an Unternehmen verkauft, die im Zentrum und Westen der USA bohrten. Offshore-Bohrbetriebe im Golf von Mexiko und Onshore-Bohrbetriebe in anderen Regionen verwendeten hauptsächlich importierten Baryt. Als Antwort auf Bedenken über sich erschöpfende Welt-Reserven an Baryt mit 4,2 spez. Gewicht, der für von der Öl- und Gas-Industrie nachgefragt wird, verfasste 2010 das American Petroleum Institute eine alternative Spezifikation für 4,1 spez. Gewicht Baryt. Dies hat wahrscheinlich die Exploration und Expansion von globalen Baryt-Ressourcen stimuliert.”


Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass der Baryt-Markt wohl einer der attraktivsten Industriemineral-Märkte der Gegenwart ist, und wahrscheinlich auch noch in absehbarer Zukunft.


Dies trifft in besonderem Maße für Unternehmen zu, die Baryt-Projekte in Nord-Amerika entwickeln, allen voran für die reichhaltigen Öl- und Gasfelder in Alberta und/oder für US-Petroleumproduktion. Research führt vor Augen, dass es weniger als $1 Mio. USD kosten würde, um Baryt auf einem Panamex-grossen Schiff (60.000 t) über den Panama-Kanal zu schicken (d.h. weniger als $17/t Kosten). Um Baryt per Strasse und Zug nach Calgary in Edmonton zu transportieren, sind Kosten von schätzungsweise $75 USD/t realistisch.


Die Surprise Creek VMS-Lagerstätte hat das Potential, eine grosse und weltklasse Baryt-Ressource in Form von ausgedehnten Adern an oder nahe der Erdoberfläche eines Berghügels zu beheimaten. Nur 2 Bohrungen Ende 2016 bestätigten bis zu 67% BaSo4 lokal und durchschnittlich 47% BaSo4 über fast 19 m Länge (Bohrung DDH-2016-SC-2). Das beigemengte Zink, Kupfer, Gold und Silber wäre ein ansehnlicher Bonus als Nebenprodukt. Ein neues Bohrprogramm ist vonnöten, um sich auf den Baryt zu fokussieren, um eine entsprechende Ressource zu liefern. Im April verkündete MTB, metallurgische Tests mit Bohrloch DDH-2016-SC-2 aus der Ataman Zone durchzuführen:


“Tests werden Flotationsmethoden zur Gewinnung von Basismetallen und alsdann Gravität der Abgänge (“tails”) beinhalten, um Baryt zu extrahieren. Das Unternehmen glaubt, dass ein Baryt-Produkt produziert werden kann, das zumindest die Anforderungen für Bohrschlamm (92% BaSO4) erfüllt und bestensfalls ein Baryt mit Industrie-Gehalt (“industrial grade”; >95 % BaSO4) ist. Es sollte bemerkt werden, dass die obere Baryt-Zone weiterhin offen ist entlang dem Streichtrend und gen Tiefe, sodass das volle Ausmaß der Baryt-Zone unbekannt ist. Die Ataman Zone wurde verfolgt über eine Breite von mindestens 600 m, 650 m Höhe und einer indizierten Länge von 1.200 m. Zahlreiche barytreiche Zonen sind für die Ataman Zone indiziert.”


Auf den Surprise Creek und BA Grundstücken existieren zahlreiche weitere Zielstellen, wobei nur ein Bruchteil beider Grundstücke mit Bohrungen getestet wurde. Das Potential für eine hochgradige Baryt-Ressource ist jedoch gegeben. Gesteinsproben von der Erdoberfläche haben indiziert, dass ein 600 m grosser Bereich der Ataman Zone stark mineralisiert ist. Hochgradige Sulphid-Linsen sind ebenso primäre Explorationsziele.



Die Ataman Zone ist eine 600 m breite VMS-Zone, die Teil von einem grossen System ist, das sich über 3 Täler erstreckt und allesamt zum Surprise Creek Grundstück zählen. Die breiten Baryt-Zonen sind Teil von diesem System, jedoch kann Mineralisation auch woanders vorkommen. Da nur ein Bohrloch abgeschlossen wurde, ist das Grundstück höffig für künftige Entdeckungen. Die Sulphid-Körper, welche die hohen Mineralgehalte tragen, befinden sich typischerweise fern von Baryt-Vorkommen.


Baryt in Kuroko-Typ VMS-Lagerstätten


Laut James M. Frankling in “Volcanogenic Massive Sulfide Deposits”, sind VMS-Lagerstätten vom Kuroko-Typ “bimodal felsisch-dominierend”, mit einer Durchschnittsgrösse und -zusammensetzung von 3,4 Mio. t Erz @ 1% Kupfer, 4,4% Zink, 1,1% Blei, 1,1 g/t Gold und 56 g/t Silber. Franklin listet Eskay Creek (aus dem “Golden Triangle” von British Columbia) als “bimodal felsische” VMS-Art auf und erklärt ausgedehnte Baryt-Ablagerungen wie folgt´:


“Baryt ist auf die Zeit nach dem Archaikum beschränkt; Meerwasser muss oxidiert sein; dehnt sich über hunderte Meter bis mehrere 10 km aus.”


Laut der University of Ottawa in “Volcanogenic Massive Sulfide Deposits” (2014):


“Geschichteter Baryt ist auch in einigen Zink-Blei-Kupfer-Lagerstätten typisch... Mit Erz in Verbindung stehende Gangminerale haben einen Anteil von 20-40% am abgebauten Material. Quarz, Muscovit, Chlorit, Baryt, Gips und Carbonat sind die dominierenden Gangminerale, die mit Erz in Verbindung stehen, wobei fast 70 verschiedene nicht-sulphidische Minerale in Erzen und alterierten Wirtsgesteinen identifiziert wurden... Baryt kommt lokal in einigen der ältesten Lagerstätten vor, jedoch kommt es umfangreich und reichhaltig erst in der Zeit nach 1,8 Ga vor... Baryt (BaSO4) ist höchst unlöslich in Meerwasser und präzipitiert zusammen mit Sulphiden als Antwort der Mischung zwischen barytreichen Hydrothermal-Flüssigkeiten und kaltem, SO4-reichem Meerwasser. Barium (Ba) kommt am umfangreichsten in Lagerstätten vor, die sich über felsischen Vulkanit-Gesteinen oder Sedimenten gebildet haben, die eine angereicherte Ba-Quelle lieferte.”


Graphische Wiedergabe der lithologischen Klassifikationen von VMS-Lagerstätten; nach Barrie und Hannington (1999) von Franklin et al. (2005) mit der Hinzufügung von hybrid bimodal-felsisch als einen VMS-epithermalen Untertyp von bimodal-felsisch modifiziert. Durchschnitts- und Median-Grössen für jeden Typ für repräsentative Lagerstätten in Kanada werden gezeigt, zusammen mit Durchschnittsgehalte:





Statistiken für VMS-Lagerstätten nach lithologischer Klasse gruppiert (Barrie und Hannington, 1999): (A) weltweite Lagerstätten; (B) kanadische Lagerstätten:






Quelle: Geological Survey of Canada and University of Ottawa in “Volcanogenic Massive Sulphide Deposits“, wo auch das folgende über Eskay Creek und Baryt-Zonen erwähnt wird: “In plan view, proximal alteration zones may form a halo up to twice the diameter of the massive sulphide lens (Fig.22), but with deposits such as Chisel Lake, Snow Lake camp, or Eskay Creek, British Columbia, footwall alteration can be volumetrically extensive and many times the diameter of the massive sulphide lens (Galley et al., 1993). The morphology of proximal alteration zones can vary widely, but generally they tend to widen in proximity to the paleoseafloor surface, suggesting more intensive interaction between shallowly circulating, or connate, seawater and an ascending hydrothermal fluid. The internal mineralogical zonation of the alteration zones is indicative of these mixing phenomena. A Fe-chlorite-quartz-sulphide±sericite± talc mineral assemblage is commonly associated with the core of stockwork vein mineralization, which becomes increasingly quartz- and sulphide-rich towards the lower contact of the massive sulphide lens. In some cases, talc and/or magnetite occur at the base of the massive sulphide lens and the top of the alteration pipe, as at several of the Matagami district VMS deposits, the Ansil deposit in the Noranda camp, and the Late Triassic Chu Chua deposit in the Slide Mountain terrane of British Columbia. The core zone is cloaked in a wider zone of Fe-Mg-chlorite-sericite, including phengite in the part of this zone that encompasses the immediate hanging wall to the massive sulphide lens. Outboard from this is a zone rich in sericite, phengite, Mg-chlorite, ±albite, ±carbonate, and ±barite. This outer zone may also encompass a portion of the hanging-wall strata above, and lateral to, the massive sulphide lens. In shallow-water environments (i.e. <1,500 m water depth), boiling may have occurred either in the upflow zone or in the immediate subseafloor. Depending on the extent of boiling, this can result in vertically extensive pyritic stockwork zones, possibly with widespread and intense sericitequartz-pyrite alteration. The extensive sericite-rich alteration system that underlies the Eskay Creek auriferous VMS deposit may be a product of extensive subsurface boiling of hydrothermal fluids, which resulted in the formation of lowtemperature (<200°C) Sb-Hg-As-Pb sulphosalt-rich ore lenses (Sherlock et al., 1999).“



Mineralische Zonierung, die gewöhnlich innerhalb VMS-Lagerstätten beobachtet wird; diese Zonierung ist grösstenteils eine Funktion aus Hydrothermal-Flüssigkeitstemperatur und -Zusammensetzung. Der Temperatur-Gradient resultiert in der Zonierung von Sulphid-Mineralen innerhalb sowohl der diskordanten Stockwork-Adernsystem-Zone als auch der konformen Sulphid-Hügel. Von Lydon (1984). Quelle: Geological Survey of Canada and University of Ottawa in “Volcanogenic Massive Sulphide Deposits“



[“Fig.22“]: Ein schematischer Zusammensetzungsquerschnitt durch ein VMS-Alterationssystem im Bathurst Minencamp als Beispiel einer nahen VMS-Alterationszone , die zu einer Grünschiefer- (“greenschist-grade“) Mineral-Zusammensetzung metamorphosiert wurde. Von Goodfellow et al. (2003). Quelle: Geological Survey of Canada and University of Ottawa in “Volcanogenic Massive Sulphide Deposits“




Andere bemerkenswerte Projekte, an denen MTB beteiligt ist:

MB Silver


Projekt: Silber-Zink-Blei-Baryt


MTB-Anteil: 100%


Guter Zugang zum MB Silver Grundstück. Nahe anderen Grundstücken von MTB. Bohrungen (2011) durchteuften 396 g/t Silber über 4,57 m und 117,98 g/t Silber 4,42 m. Seitdem wurde nur ein kleines Gesteinsprobenahmen-Programm im Jahr 2016 durchgeführt. 


Silver Coin


Projekt: Gold-Silber-Zink (fortgeschritten)


MTB-Anteil: 20%


Betreiber: Jayden Resources Inc. (80% Anteil; Hauptaktionär: Sprott und ein Geschäftsmann aus Hong Kong)


Ressourcenschätzung (2010):


Measured & Indicated: 
27,2 Mio. t @ 0,96 g/t Gold-Äquivalent (835.700 oz Gold + 5,2 Mio. oz Silber)


Inferred: 
29,7 Mio. t @ 0,69 g/t Gold-Äquivalent (655.200 oz Gold + 5,7 Mio. oz Silber).


Es wurde auch geschlussfolgert, dass Zink möglicherweise während der Gold- und Silber-Verarbeitung gewinnbar ist, und es wurde geschätzt, dass es innerhalb der Gold-Silber-Ressource eine “inferred” Ressource i.H.v. 56,8 Mio. t @ 0,19% Zink gibt (insgesamt 242 Mio. Pfund Zink).


Im Januar 2017 verkündete Ascot Resources Ltd. ein $20 Mio. Explorations- und Entwicklungsprogramm für ihre alte (Silbak-)Premier Mine, ein ehemaliger Produzent von rund 2 Mio. oz Gold und 45 Mio. oz Silber (nur 3,5 km südlich vom Silvercoin Grundstück entfernt; ähnlich epithermales bis mesothermales Gold und Silber mit sulphidhaltigen Brekzien und Adern/Gänge).



Silver Coin ist ein fortgeschrittenes Gold-Silber-Projekt, das sich etwa 25 km nördlich von Stewart in British Columbia und im Skeena Minendistrikt befindet. Das Grundstück bedeckt eine Fläche von etwa 1.470 Hektar und beinhaltet eine Zone der Verwerfung und Brekzienbildung mit einhergehender Mineralisation mit bis zu 300 m Breite, die für 2,5 km verfolgt werden kann. Silver Coin teilt viele Charakteristika mit der nahegelegenen Silbak-Premier Mine 3,5 km südlich. Während ihrer Minenlebenszeit förderte die Silbak-Premier Mine etwa 4,7 Mio. t Erz für insgesamt etwa 2 Mio. Unzen Gold, 43 Mio. Unzen Silber, 4 Mio. Pfund Kupfer, 55 Mio. Pfund Blei und 20 Mio. Pfund Zink. Bis dato wurden 869 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 107.846 m auf Silver Coin abgeschlossen.  Diese Bohrungen haben zum Teil einen mit Gold und Silber mineralisierten Erzkörper nachgewiesen, der nach Norden und Nordwesten offen ist.“ (Quelle: Jayden Resources)





Red Cliff


Projekt: Gold-Kupfer (fortgeschritten)


MTB-Anteil: 35%


Betreiber: Decade Resources Ltd. (65% Anteil; Kapital- und Management-Verflechtung, da Ed Kruchkowski der Präsident von sowohl MTB als auch Decade ist).


Exzellente Lage direkt neben einem Highway und einer Stromleitung. Decade hat indiziert, dass das bevorstehende Untergrund-Bohrprogramm über dem 1.000er Minenlevel testen wird, wo Gehalte von bis zu 37 g/t Gold und 6,07% Kupfer über 0,91 m erbohrt wurden, und zwar in einem Bohrloch unterhalb der Untergrund-Entwicklung. Ein Loch, 150 m über dem 1.000er Minenlevel, traf auf 21,94 g/t Gold und 0,76% Kupfer über 4,4 m, während ein anderes Loch entlang dem Streichtrend 29,93 g/t Gold und 1,57% Kupfer über 1,9 m zeigte. 


Sicht über den Fluss Bear River auf die alte Minen-Abraumhalde der ehemals produzierenden Red Cliff Untergrundmine:





Pyritische/verkieselte Zone in Bohrloch DDH-16-RC-9 auf dem Red Cliff Grundstück:











Zeolith & Puzzolan-Zement


Projekt: Zeolith + Puzzolan-Zement


MTB-Anteil: 100% an 1.062 Hektar, 7 km nordöstlich von Keremeos, Okanagan, BC. Akquisition am 7. Dezember 2016, als Ed Kruchkowski (Präsident & CEO von MTB) sagte:


“Als uns das Grundstück für $16.500 angeboten wurde, nahmen wir die Chance sofort wahr. Da Landwirtschaft eines der Hauptanwendungsfelder für Zeolith ist, so wäre ein einfacher und naher Zugang zu den 180.000 Hektar an Land, das im Okanagan Tal bewirtschaftet wird, ein grossartiger Vorteil. Die Wichtigkeit von Zeolith für viele Anwendungsfelder, wie Erdboden-Verbesserungen und Hydroponik, Wasserfilter, Management von Lebendtier-Futter- und -Abfällen, wird zunehmend erkannt. Da die Edelmetall- und Basismetall-Grundstücke innerhalb dem “Golden Triangle” im Norden von British Columbia vorkommen, ist die Explorationssaison begrenzt. Wir können uns allerdings darauf konzentrieren, dieses neue Zeolith-Projekt mit einer Ressourcen-Entwicklung voranzubringen.”


Infrastruktur: Zugang direkt vom Highway 3A über die Twin Lakes und Grand Oro Strassen. BC Hydro Stromleitung verläuft durch das Grundstück.


Mineralisation: Mehrere Beurteilungsberichte wurden über das Grundstück abgeschlossen, die allesamt indizieren, dass es sich bei dem Zeolith um eine calciumreiche Varietät von Klinoptilolith handelt; sehr ähnlich wie das Material aus der Bromley Creek Lagerstätte von Canadian Zeolite Corp. Das MTB-Grundstück umfasst den Manual Creek Tuff, welche Gesteinsformation den Zeolith beheimatet. Die Tuff-Schichten können über 5 km in Strassengräben verfolgt werden und bis zu 10 m an Breite haben.





Potential: B. N. Church (Ph.D., P. Eng.) schätzte, dass das Grundstück möglicherweise 3 Mio. t Zeolith entlang dem Streichtrend an der Erdoberfläche beheimatet. (Diese Schätzung ist historisch und ist nicht konform mit den Standards von NI43-101. Weitere Arbeiten sind notwendig, inkl. Bohrungen, um die Tonnage zu bestätigen).


Metallurgie: 2011 wurde Dacit-Tuff aus der Manual Creek Einheit ins Labor AMEC Earth & Environmental Laboratories nach Calgary geschickt, um die puzzolanische Aktivität und Druckstandfestigkeit zu bestimmen. Diese Tests zeigten exzellente Ergebnisse. Der zeolithische Puzzolan ist im Grunde genommen wie ein reiner Portland-Zement und kann in Anteilen von bis zu 30% anstelle von Zement eingemischt werden. Bei diesem Mischungsverhältnis sollte es mit Flugasche (“fly ash”) wettbewerbsfähig sein.


Rohstoff: Zeolithe sind natürlich vorkommende mikroporöse Minerale, die durch die Kristallumwandlung vulkanischer Aschen über Millionen von Jahren gebildet werden. Die molekulare Struktur dieser Asche wird langsam in eine gleichmäßige, kristalline Struktur umgewandelt, die Zeolithe ihre einzigartige Eigenschaften verleiht (sofern die entsprechenden geologischen Bedingungen vorherrschen). Es gibt viele unterschiedliche Arten von natürlichem Zeolith, doch besitzen sie allesamt eine ähnliche Struktur und teilen grob gesehen dieselben physikalischen und chemischen Eigenschaften, wobei es unter den einzelnen Zeolitharten auch Unterschiede gibt. Was Zeolithe so besonders macht ist ihre kristalline Struktur, die von mikroskopisch kleinen Poren perforiert ist. Diese Poren erlauben es Zeolithen, als natürliche Filter zu fungieren. Zeolithe sind also mikroporöse, alumosilikatische Minerale, die auf breiter Front in den unterschiedlichsten Industrien eingesetzt werden; angefangen von der Wasseraufbereitung bishin zur Eindämmung von radioaktivem Müll. Dank ihrer hohen Oberflächenladungsdichte und hoher Kationenaustauschkapazität haben Zeolithe die einzigartige Fähigkeit, eine Vielzahl von Materialien zu absorbieren und zu binden, womit sie eine einfache und kostengünstige Lösung für viele Probleme sind, die in einer Vielzahl von Industrien und Umweltschutzangelegenheiten zum Einsatz kommen.


Management & Aufsichtsrat


Ed Kruchkowski (President & CEO)
Edward Kruchkowski is a geologist with >43 years of experience in the Stewart area. He has a BSc in geology from the University of Alberta (1973) and is a registered professional geologist, both with APEGA and APEGBC. He has worked in most areas of Canada, southwest USA, Mexico, South America and Russia. He has been involved in numerous mineral showing and mineral deposit discoveries throughout Canada. 

Rene Bernard (Chairman & Director)
Rene Bernard is currently the managing shareholder of W&S Bernard Investments Ltd., a privately owned residential and commercial real estate holding company. He has been actively involved in business building from the time he immigrated from Germany to Canada in 1983. He has previous experience as a partner or owner in the real estate, hospitality, retail and manufacturing industry. Since the late 1990s, he has been involved in the management of several publicly traded companies as Director, Chairman of the Board, President and CFO. Bernard resides in Kelowna, BC. His current employer W&S Bernard Investment is a large shareholder of Mountain Boy Minerals and, together with other members, the family owns approximately 19.2% of the company’s outstanding shares. On May 16, 2017, Rene Bernard was appointed Executive Chairman and Ed Kruchkowski stated: “I have known Rene for several years as a shareholder and consider him a personal friend. Since becoming a consultant to the company a few months ago his input has already impacted the company’s vision in a significant way and I am extremely pleased to work with Rene for the benefit of Mountain Boy Minerals and its many shareholders.” Bernard commented: “I am pleased to join the board of directors. Since I met Ed a few years back I have come to appreciate him not only as a close friend but also as a brilliant geologist who shares a common vision for Mountain Boy Minerals, to advance and turn its exploration properties into producing assets. I am looking forward to work closely with my fellow directors and management to achieve this goal.”


Randy Kasum (CFO, Director)
Randy Kasum is the manager of Kasum Tractor Ltd., a heavy equipment company specializing in road construction and mineral exploration. He has over 25 years experience in road construction for mining and exploration companies in the Stewart area. He coordinates all active road construction and drill pad construction on the various projects of Mountain Boy Minerals. He is responsible for all TSX related filings involving audits, material changes and press-releases. 

Ron Cannan (Director)
Ron Cannan is self-employed as a business consultant with over 30 years of experience in helping small businesses, marketing and tourism in the wine industry, government operations and public policy development at various levels of government including First Nations. Cannan served over 18 years in public office as a Member of Parliament in Ottawa and City Councillor in Kelowna, BC. Cannan is also a Director on various profit and non-profit boards with committee experience ranging from audit, finance, government operations, human resources, health and fisheries.

Lance Robinson (Director)
Businessman and owner of heavy equipment on Vancouver Island with over 25 years experience in the resource business.


Aktienstruktur


Aktien im Markt: 138.937.982


Voll verwässert: 169.081.648


Warrants: 15.500.000 
• 11 Mio. @ $0,07 CAD 
(verfallen am 11.10.2018) 
• 3,64 Mio. @ $0,10 CAD 
(verfallen am 15.03.2019)


Optionen: 14.643.666
• 12,5 Mio. @ $0,05 CAD 
(500.000 verfallen am 17.08.2017; 
2 Mio. verfallen am 17.08.2021; 
10 Mio. verfallen am 22.08.2021) 
• 3 Mio. @ $0,075 CAD 
(verfallen am 07.09.2021) 


Über Mountain Boy Minerals


Mountain Boy Minerals Ltd. is a Canadian-based mineral exploration company that is publicly traded on the TSX Venture Exchange in Canada under the symbol MTB, on the OTC in the US under the symbol MBYMF, and on the Frankfurt Exchange in Germany under the symbol M9U (WKN: 728492; ISIN: CA6238581079). The company was incorporated on April 26, 1999, and today owns a well-diversified project portfolio around the “Golden Triangle” area of the Stewart region in British Columbia, Canada. The company owns 20% of the Silver Coin Project, a gold-silver-base metals project that has a NI43-101 compliant resource calculated. The company is also exploring silver-base metals on its American Creek and Bear Valley Properties, as well as copper-gold on its Stewart area claims.


For investor information, call +1 250-636-2264 or Gary Assaly at +1 604-377-7969.


The company goal is to develop mineral resources on its properties through efficient exploration and strategic acquisitions. Mountain Boy is led by an experienced management team that is systematically exploring its properties in a fiscally responsible fashion and is looking forward to future discoveries based on exploration activities.


Finanz-Jahresende: 30. November


Management-Gehälter (2016): $60,000 CAD


Unternehmensdetails

Mountain Boy Minerals Ltd.
426 King Street
Stewart, B.C. V0T-1W0 Canada
Telefon: +1 250 636 2264
Email: gary@mountainboy.com 


Aktien im Markt: 138.937.982





Kanada Symbol (TSX.V): MTB
Aktueller Kurs: $0,065 CAD (19.06.2017)
Marktkapitalisierung: $9 Mio. CAD





German Symbol / WKN (Frankfurt): M9U / 728492 
Aktueller Kurs: €0,014 EUR (19.06.2017)
Marktkapitalisierung: €2 Mio. EUR


Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,0742 $ 0,0681 $ 0,0061 $ +8,96% 24.09./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA6238581079 728492 0,086 $ 0,031 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Nasdaq OTC Other 0,0742 $ +8,96%  21.09.17
Frankfurt 0,04 € 0,00%  22.09.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
7 Silberexplorer mit 15 000 Gram. 19.04.16
RSS Feeds




Bitte warten...