Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

ETFs: US-Aktien werden gekauft, europäische Werte abgegeben




10.10.18 08:46
Redaktion boerse-frankfurt.de


Anleger setzen auf weiter steigende US-Indizes und kaufen US-amerikanische Aktien. Sie positionieren sich außerdem in US-Treasuries. Europäische Aktien und britische Guilts stehen dagegen auf den Verkaufslisten. 9. Oktober 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Tausche Europa gegen USA - So fassen Händler das Gros des Geschäfts mit börsengehandelten Indexfonds zusammen. "Wir verbuchen sehr viel Aktivität in Produkten mit Aktien entwickelter Staaten", meldet Oliver Kilian von der UniCredit. S&P 500-Tracker (WKNs A0YEDG, A14Z68, 622391) seien ebenso stark gefragt wie MSCI USA- (WKNs A1XB5V, DBX1MU) und MSCI North America-ETFs (WKNs A1J201, A2ATYS).

Unterm Strich landeten zudem Indexfonds mit dem japanischen Topix (WKNs A2H58W, A0ESMK) und MSCI Japan (WKNs A0DK60, A1C5E6) sowie dem australischen MSCI Australia (WKN DBX1A2) in den Depots.

Gegen den Trend: Auf vergleichsweise niedrigem Niveau trennten sich Investoren gelegentlich von Nasdaq- oder Russell 2000-Produkten.

Eine lange Liste marktrelevanter Themen wie steigende Zinsen, der Handelsstreit, Brexit, die italienische Ausgabenpolitik und die Probleme griechischer Banken - sorgten für anhaltenden Pessimismus hinsichtlich der Aussichten europäischer Aktien. Das spürt Kilian besonders deutlich im Handel mit regional ausgerichteten Portfolios. Die UniCredit-Kunden trennten sich in größerem Stil von Euro Stoxx 50- (WKNs 935927, 593395), Stoxx Europe 600- (WKN 263530), MSCI Europe- (WKN A0X97P) und MSCI Emu-ETFs (WKN A2DR4R). Hinzu kämen Abflüsse von französischen Bluechips und italienischen Aktien im FTSE MIB. "Wobei die Bewegungen deutlich geringer ausfielen", relativiert Kilian.

Ein vergleichbares Bild zeichnet Sascha Cronemeyer. Euro Stoxx 50-Produkte führten bei der Commerzbank in der vergangenen Woche vor dem Hintergrund nachgebender Kurse die Liste der meist gehandelten ETFs auf der Verkaufsseite an. Spitzenreiter im Kauf seien S&P 500-Tracker, gefolgt von MSCI World-ETFs. "Mit rund 52.000 ETF-Transaktionen hatten wir außergewöhnlich viel zu tun." Der Trend habe sich am Montag fortgesetzt.

Schwankungen abfedern  

Als nachvollziehbar bezeichnet Kilian den Zuspruch für Faktor-ETFs. Mit dem Kauf von Indexfonds, die sich am MSCI World Minimum Volatility (WKN A1J781) und MSCI Euro Minimum Volatility Index (WKNs A1J783, A2H57F) orientieren, versuchten Anleger "Dampf aus dem Kessel zu nehmen".


KilianKilian  

Banken spüren Gegenwind


Im Geschäft mit Branchen-ETFs stehen europäische Finanzwerte mit dem jüngsten Ausschlag nach unten mit deutlichen Abflüssen im Buch, wie Kilian informiert. Etwa verabschiedeten sich Investoren von Stoxx Europe 600 Banks- (WKN LYX0AP) und Eurostoxx Bank-Werten (WKNs LYX0RL, 628930). Auch Technologieaktien beispielsweise im TecDAX (WKN 593397) und Stoxx Europe 600 Technology (WKN A0H08Q) seien in Summe abgestoßen worden. Energieunternehmen kämen gut an und landeten zumeist in den Depots.

Auch bei Cronemeyer gehörten Stoxx Europe 600 Oil & Gas-ETFs (WKN A0H08M) zu den meist gefragten Produkten, die zu 58 Prozent gekauft worden seien. Technologie-Aktien (WKN A0H08Q) ebenso wie defensivere Werte der Grundstoff-Industrie (WKN LYX0AX, A0F5UK) seien bei seinen Kunden indes gefragt.

US-Treasuries gesucht, britische Staatsanleihen abgegeben  

Mit rund 10 Prozent vom Gesamtaufkommen liegen ETFs mit festverzinslichen Werten Cronemeyer zufolge bei der Commerzbank etwa im Durchschnitt. Steigende Zinsen für langlaufende Staatsanleihen in den Vereinigten Staaten habe die Nachfrage nach sieben bis zehnjährigen US-Treasuries (WKN A0LGP4) zulasten von Kurzläufern (WKN A0X8SG) angeschoben.


CronemeyerCronemeyer   In Kilians Statistik fielen die auffällig deutlichen Abgaben britischer Staatsanleihen verschiedener Laufzeitbänder ins Gewicht. Anleger verabschiedeten sich per Saldo von Guilts (WKNs LYX0VW, A0LGP9) aller Laufzeiten. Fünf- bis siebenjährige Staatsanleihen (WKN A0RL81) sowie sieben- bis zehnjährige in Euro geführte Staatspapiere (WKN A0LGQA) stünden deutlich zum Verkauf.

Von weltweit aufgestellten Portfolios basiert auf dem Barclays Global Aggregate Corporate Index (WKN A1W02Q) verabschiedeten sich Anleger tendenziell. Viele Verkäufer registriert Kilian zudem in US-Dollar begebenen hochverzinslichen Corporate Bonds (WKN A1H5UN), die sich am Markit iBoxx USD Liquid High Yield Capped Index orientieren.

Von: Iris Merker
9. Oktober 2018, © Deutsche Börse AG

Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...