Kolumnist: Stephan Bogner

Diamanten-Entdeckung in Finnland




16.04.18 21:03
Stephan Bogner

Direkt an der Erdoberfläche...grössere und mehr Steine als viele andere Projekte...sichere und minenfreundliche Rechtssprechung...in der Nähe zu Infrastruktur...vergleichsweise geringe Explorations- und Minenentwicklungskosten...

Was die heute bekanntgegebene Diamanten-Entdeckung auf dem europäischen Kontinent – in der Nähe zur Zivilisation bzw. Infrastruktur (d.h. im Gegensatz zu den meisten anderen diamantenproduzierenden Regionen weltweit!) – so überzeugend macht, sind nicht nur die vielen und grossen Diamanten (mehr Steine pro kg Gestein als viele andere Diamantenprojekte weltweit!), sondern auch das Vorkommen direkt an der Erdoberfläche und dass die Diamanten mit einem Grabenbagger abgebaut wurden (siehe Fotos oben und unten vom Kimberlit-Entdeckungsgraben namens Vasa Dyke).


Das sind tatsächlich grossartige Neuigkeiten für Arctic Star Exploration Corp. und seinen Aktionären. Verfolgen Sie jetzt genau die Aktie und geniessen Sie den Lauf, sofern Sie ebenfalls bereits positioniert sind, denn weitere Labor-Ergebnisse werden in Kürze und in regelmässigen Abständen erwartet, insbesondere vom laufenden Bohrprogramm. Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von lediglich $19 Mio. CAD zielt Arctic Star nun auf die Schaffung von beträchtlichem Aktionärsvermögen ab. Zum Vergleich: Lithoquest Diamonds Inc. (TSX.V: LDI) verkündete vor kurzem die Gewinnung von viel weniger Mikrodiamanten als Arctic Star, wobei sich die LDI-Aktie am Tag der Bekanntmachung von $0,24 auf $0,64 vervielfältigte und aktuell bei $0,58 notiert.



(alle Fotos und Abbildungen stammen von Arctic Star Exploration Corp.)




Die Explorations- und Minenentwicklungskosten in Finnland sind wesentlich geringer als z.B. in der Abgelegenheit von Kanadas feindlichem, hohem Norden, wo die Diamantengehalte von Minenprojekte typischerweise weit über 1 Karat liegen müssen (versus geschätzte 0,3 Karat in Finnland). 



Die vollständige Pressemitteilung von heute: 

Arctic Star meldet die Gewinnung von Diamanten aus den neuen Kimberlit-Funden im Projekt Timantti, Finnland


16. April 2018 – Arctic Star Exploration Corp. („Arctic“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Diamantergebnisse desCaustic Fusion-Verfahrens anhand Proben aus den jüngsten Kimberlit-Funden im zu 100 % unternehmenseigenen Diamantprojekt Timantti in Finnland (das „Projekt“) -und zwar dem Kimberliten Grey Wolf und den Gesteinsgängen Vasa - erhalten hat.Diese beiden Kimberlitkörper wurden bei Aushubarbeiten entdeckt und diese ersten Ergebnisse stammen von Proben aus diesen Entdeckungsgruben. Darüber hinaus wartet das Unternehmen auf die Analyseergebnisse der Caustic Fusion anhand von Proben aus seinem Diamantbohrprogramm.


Die Ergebnisse sind gemeinsam mit den Ergebnissen der vorherigen Caustic Fusion-Tests, die Arctic Star in der Pressemeldung vom 26. Juli 2017 meldete, in Tabelle 1 ausgewiesen. Die Ergebnisse der Kimberlite White Wolf und Grey Wolf sind außerdem in Kombination angegeben, da diese beiden kimberlitischenKörper in unmittelbarer Nähe zueinander liegen.


Tabelle 1: Ergebnisse der Caustic Fusion, Projekt Timantti 


Kimberlit


Probengewicht
(Kg1,2,3)


+0,106


mm


+0,15


mm


+0,212


mm


+0,3


mm


+0,425


mm


+0,60


mm


+0,85


mm


+1,18


mm


Gesamtanzahl 
Steine


Grey Wolf


99,98


28


18


20


8


1


2


0


1


76


Vasa Dyke


25,74


1


5


5


0


0


0


0


0


11


White Wolf


67,55


70


61


24


15


3


5


0


1


169


Grey Wolf + 
White Wolf


167,53


98


79


44


23


4


7


0


2


245


Anmerkungen:
1. Die Proben wurden in der Einrichtung von Mircolithics Laboratories Inc. in Thunderbay (Ontario) („Microlithics“) aufbereitet. Microlithics steht in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Emittenten.
2. Trockengewichte.
3. Die Proben folgten einer Überwachungskette (Chain of Custody) und gingen versiegelt im Labor ein.
4. Die Diamantergebnisse werden gemäß den CIM-Richtlinien gemeldet. 


Im Allgemeinen weisen diamanthaltige Kimberlite eine exponentielle Beziehung zwischen der Größe und der Häufigkeit von kleinen und größeren Diamanten auf. DieAnzahl der Mikrodiamanten kann damit als semi-quantitativer prädiktiver Leitfaden für den Diamantengehalt verwendet werden. Je höher die Anzahl der Diamanten und jehöher die Anzahl der größeren Diamanten in einer Probe, desto höher sind die erwarteten Gehalte eines bestimmten Kimberlits. Die Genauigkeit und dieZuverlässigkeit dieser Methode zur Gehaltsbestimmung steigen mit der Größe (Gewicht) der Probe und der Anzahl der Steine.


Das Ziel von Arctic Star in dieser frühen Bewertungsphase der Kimberlite bei Timanttibesteht darin, genug Proben zu entnehmen und mittels Caustic Fusion zu verarbeiten, um den ungefähren Gehalt eines jeden Fundes zu ermitteln.


Zum Vergleich und zum Verständnis der Bedeutung dieser Funde hat das Unternehmen die Mikrodiamantenergebnisse mittels Caustic Fusion von anderenKimberlite in Finnland und aktuellen Funden in Kanada zusammengestellt.


Tabelle 2: Jüngste Mikrodiamantenergebnisse im Vergleich 


Kimberlit


Probengewicht
(Kg)


+0,106


mm


+0,15


mm


+0,212


mm


+0,3


mm


+0,425


mm


+0,60


mm


+0,85


mm


+1,18


mm


+1,70 mm


Gesamtanzahl
Steine


Rabbits Foot1


99,75


81


40


16


13


5


1


0


0


0


156


Pikoo(150)2


582


 


618


348


150


82


45


32


29


2


2


11


Seitapeira3


100,2


28


28


4


7


0


0


0


0


0


67


KimberlitNr. 214


287


-


87


55


29


10


4


0


0


0


185


Lahtojoki5


1771,17


-


410


326


208


102


27


13


7


1


1096


Grey Wolf +
White Wolf


167,53


98


79


44


23


4


7


0


2


0


245


Quellen:
1. Bewertungsbericht 2015 von Rio Tinto Diamonds Exploration Ltd. für das Konzessionsgebiet Oskabukuta in der Nähe von White River (Ontario). Laboreinrichtung von Rio Tinto in Thunder Bay.
2. Website von North Arrow Minerals, Kimberlit-Funde Pikoo in Saskatchewan.
3. Ein Kimberlit in der Nähe von Kuhmo (Finnland), Pressemeldung von Karelian Diamond vom Juli 2008, LakefieldLaboratories.
4. Pressemeldung aus dem Jahr 2002 von Nordic Diamonds, Kimberlitfeld Koupio Kaavi in Finnland.
5. European Diamonds, 2004, Kimberlitfeld Koupio Kaavi in Finnland. 


Tabelle 3: Ergebnisse der Caustic Fusion (normalisiert auf 100 kg) im Vergleich, einschließlich des Verhältnisses von größeren Makrodiamanten zu kleineren Mikrodiamanten


Kimberlit


+0,15


mm


+0,212


mm


+0,3


mm


+0,425


mm


+0,60


mm


+0,85


mm


+1,18


mm


+1,70 mm


St/100 kg


 


Verhältnis


>0,6/>0,425mm


Rabbits Foot


40


16


13


5


1


0


0


0


75


0,01


Pikoo (150)


60


26


14


1


5


5


0,3


0,3


111


0,1


Seitapeira


28


4


7


0


0


0


0


0


67


-


Kimberlit Nr. 21


30


19


10


3


1


0


0


0


63


0,01


Lahtojoki


23


18


12


5,7


1,5


0,73


0,39


0,056


62


0,045


Grey Wolf +
White Wolf


47


26


14


2


4,2


0


1,19


0


94


0,06


Anmerkung: Bislang wurden in Finnland etwa 30 Kimberlite in den drei wichtigsten Kimberlitfeldern Lenturia, Kuhmo und KoupioKaavi von früheren Arbeitern entdeckt; die meisten Entdeckungen stammen aus dem Feld Koupio Kaavi bei Outokumpo, 250 kmsüdwestlich von Kuusamo, wo mehr als 20 verschiedene Erzkörper gefunden wurden. Lahtojoki und Nr. 21 in Tabelle 2 und 3sind die diamantenreichsten Beispiele aus diesem Feld. Die angezeigten Ergebnisse für den Kimberlit Seitapeira, 200 km südlich von Kussamo, stammen aus einem anderen Feld rund um die Stadt Kumho.


VP of Exploration Buddy Doyle sagte dazu: „Wir fühlen uns bestärkt durch die bisherigen Ergebnisse. Bislang hat sich jeder Kimberlit, den wir im KonzessionsgebietTimantti entdeckt haben, als diamanthaltig erwiesen. Wir sind insbesondere mit den Ergebnissen aus den Kimberliten Grey Wolf und White Wolf sehr zufrieden. Wie aus Tabelle 3 hervorgeht, lieferten diese die bisher besten Diamantergebnisse, die jemalsaus Finnland gemeldet wurden, zumindest in dieser frühen Entdeckungsphase. Wir freuen uns darauf, dies zu ergänzen, wenn die Diamantergebnisse unserer Bohrungen vorliegen.“


Der qualifizierte Sachverständige (Qualified Person) für diese Pressemitteilung ist Buddy Doyle, AUSIMM, ein Geologe mit über 30 Jahren Erfahrung in der Exploration, Entdeckung und Bewertung von Diamanten.


Über Arctic Star


Das Unternehmen hält 100 % des vor kurzem erworbenen Diamantprojekts Timanttiin der Nähe der Stadtgemeinde Kuusamo in Finnland einschließlich einer Explorationsgenehmigung für 243 Hektar sowie einer Exploration-Reservation für 95.700 Hektar. Das Projektgebiet liegt rund 450 km nordwestlich der produzierenden Diamantmine Grib in Russland. Arctic beginnt derzeit mit den Explorationstätigkeiten auf dem Projektgebiet Timantti in Finnland, wo zwei diamanthaltige Kimberlite wahrscheinlich die ersten Entdeckungen eines großen Kimberlit-Feldes darstellen. Das Unternehmen kontrolliert außerdem Diamantexplorationsgebiete in Nunavut (Stein), den North-West Territories (Diagras und Redemption) sowie ein Projekt für seltene Metalle in British Columbia (Cap).


Arctic Star verfügt über ein erfahrenes Team mit Kenntnissen in der Diamantexploration, das bereits einige Erfolge in der Entdeckung erstklassiger Diamantvorkommen verbuchen kann.


FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON ARCTIC STAR EXPLORATION CORP.


„Scott Eldridge“


Scott Eldridge, President & CEO


+1 (604) 722-5381


scott@arcticstar.ca


Patrick Power, Executive Chairman


+1 (604) 218-8772


Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enthält bestimmte Informationen, die „zukunftsgerichtete Informationen“ gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen darstellen können. Die zukunftsgerichteten Informationen beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf die strategischen Pläne, zukünftigen Betriebstätigkeiten, zukünftigen Arbeitsprogramme und Ziele des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Informationen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die - obwohl sie für angemessen befunden wurden - bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterworfen sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten explizit oder implizit ausgedrückten Erwartungen abweichen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich solche Informationen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den Erwartungen in solchen Informationen abweichen können. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Bei den hierin gemeldeten Diamantergebnissen handelt es sich um erste Explorationsergebnisse und obwohl sie weitere Untersuchungen anzeigen, stellen sie zu diesem Zeitpunkt keine „wirtschaftliche“ Entdeckung dar. Alle zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung gelten zum heutigen Datum und basieren auf den Ansichten und Schätzungen der Geschäftsleitung sowie den Informationen, die der Geschäftsleitung zum heutigen Datum zur Verfügung standen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf der Firmenwebsite! 


Unternehmensdetails


Arctic Star Exploration Corp. 
1111 West Georgia Street
Vancouver, B.C. V6E 4M3, Kanada
Telefon: +1 604 689 1799 


Aktien im Markt: 100.975.216




Kanada Symbol (TSX.V): ADD
Aktueller Kurs: $0,185 CAD (13.04.2018)
Marktkapitalisierung: $19 Mio. CAD




Deutschland Kürzel / WKN (Frankfurt): 82A1 / A2DFY5
Aktueller Kurs: €0.111 EUR (13.04.2018)
Marktkapitalisierung: €11 Mio. EUR


Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,045 € 0,045 € -   € 0,00% 19.10./08:01
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA03967T2002 A2DFY5 0,18 € 0,045 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,045 € 0,00%  11.10.18
München 0,055 € 0,00%  08:00
Stuttgart 0,05 € -1,96%  08:11
Frankfurt 0,045 € -6,25%  08:00
Nasdaq OTC Other 0,0706 $ -10,86%  27.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
52 Arctic Star Exploration 19.04.18
RSS Feeds




Bitte warten...