Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

Dax kann 12.000 Punkte doch nicht halten




11.09.18 15:00
Cornelia Frey

Euwax

ZEW Index überraschend stark                                      

Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten

Der Dax hat am Dienstag die Marke von 12 000 Punkten nicht gehalten. Die Aussicht auf einen schwachen Börsenstart in den USA belastet, Anleger bleiben doch eher vorsichtig, trotz eines guten ZEW Index.

Der Dax startet freundlich leicht über 12.000 Punkten, fällt aber im Laufe des Vormittages deutlich unter 11.900 Punkte. Es deutet auch vieles auf einen schwachen Start an den US Börse hin. Charttechniker sehen den Dax in einer recht kritischen Situation.
Gut läuft es derzeit in der deutschen Elektroindustrie: Der Umsatz hat deutlich zugelegt und auch der Auftragseingang verheißt gutes. Vor allem aus der Eurozone waren im vergangenen Monat neue Aufträge gekommen.
Der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erhobene Konjunkturindikator ist trotz der Währungskrisen in wichtigen Schwellenländern und enttäuschender Daten aus der deutschen Industrie überraschend stark gestiegen. Der Indexwert für die Konjunkturerwartungen habe im September um 3,1 Punkte auf minus 10,6 Punkte zugelegt. Auch die Einschätzung der konjunkturellen Lage hellte sich spürbar auf.
Eine Kaufempfehlung gibt es von der HSBC für den Gabelstapler-Hersteller Kion und den Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer.
Eine Abstufung dagegen zerpflückt Bayer: die BNP Paribas senkt von Outperform auf Neutral und streicht das Kursziel zusammen von 120 auf 90 Euro.

Fresenius profitiert von Problemen der Konkurrenz
Fresenius Aktien klettern an die Dax Spitze, weil eine Aufsichtsbehörde in den USA beim Generikahersteller Akorn Probleme bei der Datenintegrität festgestellt hat. Klartext: Unstimmigkeiten in der Bilanz. Diese Probleme hatte Fresenius schon erkannt und daraufhin die Übernahme von Akorn abgesagt.

Übernahme im Chipsektor
Der japanische Chiphersteller Renesas Electronics will für rund 6,7 Milliarden US-Dollar (5,8 Mrd Euro) den US-Konzern Integrated Device Technology (IDT) übernehmen.
Renesas macht mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes mit der Autoindustrie.
Viel Bewegung auch bei Infineon: Nach gutem Start drehen die Aktien dann deutlich ins Minus

Streik bei Ryanair
Passagiere des Billigfliegers Ryanair müssen sich wieder auf Streiks einrichten. Die Vereinigung Cockpit hat die rund 400 in Deutschland stationierten Kapitäne und Co-Piloten für diesen Mittwoch (morgen, 12. September) zu einem 24-Stunden-Streik aufgerufen.
Es geht immer noch um die Gehälter und Arbeitsbedingungen.
Auch die rund 1.000 Flugbegleiter von Ryanair in Deutschland wollen streiken.
Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11.151,18 - 11.066,41 - 84,77 - +0,77% 21.11./11:12
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.009 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 11.150,58 - +0,76%  11:12
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...