Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Frank Szillat

Dax-Hausse: Friede, Freude, Eierkuchen




04.02.13 07:33
Frank Szillat

Das Jahr 2013 war für Börsianer bislang ein sehr gutes: Dax, Dow Jones & Co. haben inzwischen ihre Allzeithochs vor Augen. Nun kann man sich an fünf Fingern abzählen, was passiert, wenn hüben wie drüben auch noch die Privatanleger in großem Stil auf den längst rollenden Zug aufspringen. Wer wollte es ihnen auch verübeln, schließlich kommt beispielsweise der DAX derzeit lediglich auf ein Gewinnmultiple von etwas über 10, vorausgesetzt die zugrundeliegenden Gewinnprognosen bewahrheiten sich. Und auch in Sachen Kurs-Buchwert-Verhältnis rangieren die deutschen Blue Chips noch deutlich unter dem langfristigen Durchschnitt. Alles bestens also!

DAX

Schaut man sich die 2013er DAX-Prognosen der wichtigsten Bankhäuser an, so liegen diese im Mittel bei 8.500 Punkten zum Jahresende. Demnach hätten die Blue Chips also noch rund 10% Potenzial. Einen Jahresschluss unter 7.000 Punkten kann sich kaum eine Bank vorstellen, zumindest nicht in der Außendarstellung. Dazu müssen Sie wissen, dass Sie die alljährlichen Bankenprognosen im Nachhinein meist in der Pfeife rauchen können. Das dürfte auch so bleiben.


Nun mal Butter bei die Fische! Ist Ihnen die Aussicht auf 10% Rendite mit DAX-Werten das Risiko aktuell wert? Immerhin hat der DAX seit Herbst 2011 bereits eine Rallye von rund 40% hingelegt und steht unmittelbar vor einer Euphoriephase. Es ist jedoch recht unwahrscheinlich, dass der Index die magische Hürde knapp über der 8.100er Marke gleich im ersten Anlauf nimmt. Vielmehr dürfte hier eine nervenaufreibende Konsolidierung oder gar eine satte Korrektur einsetzen. Erst dann würden wir uns auf die Suche nach Kaufgelegenheiten machen.


Gründe zur Vorsicht gibt es noch immer genug: Fiskalklippe, US-Schuldenobergrenze und auch die Euro-Krise wabert weiter unter Oberfläche. Immer wieder tauchen in den Kellern des europäischen Bankensystems neue Leichen auf, so gesehen zuletzt in den Niederlanden: Dort musste der angeschlagene Finanzkonzern SNS Reaal nun für 3,7 Mrd. Euro verstaatlicht werden. Peanuts? Stimmt! Aber in den Niederlanden ist inzwischen die Hälfte der Branche verstaatlicht. Derweil weitet sich der italienische Bankenskandal immer weiter aus: Nachdem Monte dei Paschi, die älteste Bank der Welt, nunmehr zum dritten mal gerettet wurde, nimmt die italienische Justiz auch die UniCredit, Intesa Sanpaolo, BNL und Credem aufs Korn. Selbst die Bankenaufsicht selbst ist inzwischen ins Visier der Ermittler geraten. Das spricht Bände!


Es liegt nun an Ihnen, ob Sie mit der Herde mitschwimmen und in haussierende Märkte investieren oder lieber doch nach antizyklischen Chancen Ausschau halten. Hier gibt es erfahrungsgemäß auf lange Sicht deutlich mehr zu holen. Einige Ideen stellen wir Ihnen auch in dieser Ausgabe wieder vor.



In der aktuellen Premium-Ausgabe erfahren unsere Leser unter anderem:
•    …wie und weshalb wir in diesen Länder-Index investieren:
land


•     …welcher Insiderkauf uns aufhorchen lässt.


•    …und weshalb unser asiatischer Value-Pick nach einem Jahr fast 100% vorn liegt und wo die Reise 2013 hingeht!


WER


Weitere profitable Investment- und Tradingideen erwarten Sie in jeder Premium-Ausgabe!


Überzeugen Sie sich jetzt - mit einem Blick auf unsere Performance


Handeln Sie deshalb jetzt mit dem CAPITAL-MANAGER Premium: Jetzt zur Anmeldung


  • CAPITAL-MANAGER Premium als wöchentliches PDF (ca. 9-12 Seiten) bereits am Sonntag & ausführliche Special`s                                                             
  • Erstempfehlungen nur im Premiumbereich, profitieren Sie als erster!
  • News- oder Trading-Alerts, zuerst handeln Sie!
  • Keine Kündigungsfristen und keine automatischen Vertragsverlängerungen nach Ablauf des Abo's

EXKLUSIV: CAPITAL-MANAGER Premium Abonnement schon ab 290,00¤ 


HANDELN SIE JETZT! - Hier zur Anmeldung


Oder lernen Sie den kostenfreien CAPITAL-MANAGER Basic Newsletter kennen: Hier zur kostenfreien Anmeldung


Ihr Frank Szillat und die Redaktion von www.capital-manager.at




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13.123,65 - 13.153,7 - -30,05 - -0,23% 11.12./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.526 - 11.142 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 13.123,65 - -0,23%  11.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1836 DAX-Infos mit Handlungsvorsch. 01:41
19887 Der Crash (Original bei Geldma. 11.12.17
288798 QV ultimate (unlimited) 11.12.17
30371 QuoVadisDax - das Original - . 11.12.17
274292 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 11.12.17
RSS Feeds




Bitte warten...