Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

Dax: Erst mal abwarten...




13.03.18 15:11
Cornelia Frey

Euwax

Trump feuert Außenminister         
                   
Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten

Anleger backen am Dienstag zunächst kleinere Brötchen. Der Dax startet mangels Impulse unverändert und dreht im Handelsverlauf in Minus. Eine kurze aber heftige Schrecksekunde gab es, als Trump seinen Außenminister via Twitter gefeuert hat.

Nach seinem Rutsch auf das Tief bei 11.830 Punkten hatte sich der Dax in einer Handelswoche wieder um über 5 Prozent nach oben gearbeitet. Der übergeordnete Aufwärtstrend im Dax ist nach wie vor bilderbuchmäßig intakt, sagen Experten.
Die Chefs von Eon und RWE, Johannes Teyssen und Rolf Martin Schmitz, haben sich heute zum Thema „Zerschlagung von Innogy“ geäußert.
Es geht um nichts weniger als die Neuordnung des deutschen Energiemarktes. Dabei sollen bis zu 5.000 Stellen abgebaut werden. Eon wird künftig keinen Strom mehr produzieren und sich ganz auf die Energienetze und den Stromverkauf an dann rund 50 Millionen Kunden in Europa konzentrieren. Unter dem Dach von RWE sollen die gesamten erneuerbaren Energien zusammengeführt werden.
Und die Autobauer zählen nach, wie viele Premiumfahrzeuge sie in diesem Jahr sie verkauft haben. Es sind durch die Bank mehr als im Vorjahr. Mercedes Benz liegt nach zwei Monaten schon deutlich vor BMW. Audi abgeschlagen auf Platz drei.

RWE zurück in der Gewinnzone
RWE kehrt nach einem Milliardenverlust wieder in die Gewinnzone zurück.
2017 ist besser gewesen als gedacht, urteilen Experten über die Bilanz.
Die Papiere drehten zum Handelsstart deutlich ins Plus, gaben aber die Gewinne fast vollständig wieder ab. Am Vortag hatten sie schon mehr als 9 Prozent zugelegt.
Für E.on geht es allerdings deutlich nach oben. In der Spitze kletterte die Aktie über 5 Prozent.

Wacker zahlen Sonderdividende
Nach einem Gewinnsprung im abgelaufenen Jahr rechnet der Spezialchemiekonzern Wacker noch einmal mit einem deutlichen Ergebnisanstieg im laufenden Jahr.
Zur Freude der Anleger: Sie bekommen nicht nur eine höhere reguläre Dividende von 2,50 Euro, sondern zusätzlich noch eine Sonderdividende in Höhe von 2,00 Euro.
Wacker Aktien verlieren trotzdem mit knapp 5 Prozent sehr deutlich.

Morphosys mit mehr Verlust
Die Jahreszahlen von Morphosys seien in etwa wie erwartet, wenngleich die Verluste etwas höher seien als erwartet, sagte ein Händler. Den Ausblick auf 2018 bezeichnete er als Durcheinander. Trotzdem sind Anleger erleichtert – die Morphosys Aktie klettert knapp vier Prozent.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 
24.05.18 , Cornelia Frey
euwax

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.821,07 - 13.010,55 - -189,48 - -1,46% 18.06./15:37
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.727 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.821,48 - -1,45%  15:37
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
11949 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 15:47
295209 QV ultimate (unlimited) 15:33
35084 DAX trade 14:48
21137 Der Crash (Original bei Geldma. 14:23
276890 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 13:44
RSS Feeds




Bitte warten...