Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Sven Weisenhaus

DAX verläuft nach Plan




01.09.17 10:11
Sven Weisenhaus

S&P 500 und Nasdaq100 bringen Tradern und Anlegern wenig Freude

Die aktuelle Phase kann für Anleger durchaus frustrierend sein, ist aber leider typisch für den Sommer: Sobald man glaubt, dass die Märkte etwas Schwung aufnehmen, geht der Markt in eine Gegenbewegung über und stoppt die Impulsbewegung, bevor sie überhaupt richtig anfangen hat. Besonders deutlich ist dies in den US-Indizes zu beobachten. Deshalb an dieser Stelle nochmal der Chart, den ich auch schon in der Börse-Intern vom Dienstag vergangener Woche verwendet habe:


Vergleich der US-Aktienindizes


Die Kurse im S&P 500 und Nasdaq100 notieren wieder auf demselben Niveau wie bereits Anfang Juni. Das war vor fast 3 Monaten. Die Handelsspannen sind hier derart eng, dass weder Anleger noch Trader die Chance haben, hier außerhalb des Daytradens noch Gewinne zu generieren.


DAX: Immerhin Trader können sich freuen


Etwas klarer bewegt sich der DAX. Zwar haben auch hier langfristige Anleger wenig Grund zur Freude, da der DAX die Gewinne aus der ersten Jahreshälfte bereits wieder fast vollständig verloren hat. Aber die Konsolidierung verläuft deutlich dynamischer als in den US-Indizes. Wenn man also, wie hier empfohlen, seine Stopps eng nachgezogen hat, konnte man die aufgelaufenen Gewinne auf hohem Niveau sichern. Dazu bestand noch die Möglichkeit mit geschickten Short-Trades weitere Gewinne zu erzielen.


DAX hält sich nah am Plan


Passenderweise hält sich der DAX damit an meinem Plan vom Jahresbeginn. Für die US-Indizes konnte ich zwar nur grob ein Restpotenzial von 7% angeben. Für den DAX zeichnete ich allerdings einen relativ konkreten Pfad für den kurz- und mittelfristigen Bereich. Hier der damalige Chart aus der Börse-Intern vom 26. Januar:


DAX - möglicher Kursverlauf in 2017


Es war selbstverständlich nicht damit zu rechnen, dass sich der DAX punktgenau an den Verlauf der schwarzen Pfeile richtet. Vergleicht man den Chart jedoch mit seiner aktuellen Version, ist zu erkennen, dass die tatsächliche Kursentwicklung doch schon recht nah herankommt.


DAX - Prognose für 2017


Die Gegenbewegung zu Beginn des Jahres war etwas kleiner als erwartet. Deswegen haben die Kurse in Folge dann auch etwas früher ihr Jahreshoch markiert, das dann auch logischerweise etwas höher lag. Die Bullen waren also doch etwas stärker, als zunächst gedacht. Doch nun ist die Korrektur im vollen Gange und eben entsprechend auch etwas dynamischer. Das anvisierte Ziel von ca. 11.500 Punkten liegt noch in Reichweite. Dann würde anschließend nur noch die Jahresendrally fehlen, um das Bild passend zu beenden.


Entsprechend wiederhole ich an dieser Stelle nochmal meinen Rat: Nutzen Sie die Herbstkorrektur für Schnäppchenkäufe. Denn eine nachhaltige Trendwende ist für mich an den Märkten nach wie vor nicht zu erkennen.



Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus


(Quelle: www.stockstreet.de)



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.993,73 - 13.047,22 - -53,49 - -0,41% 17.11./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.526 - 10.403 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.993,73 - -0,41%  17.11.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
287744 QV ultimate (unlimited) 12:17
30242 QuoVadisDax - das Original - . 11:59
43 Shlomo's Sentimentdepot 10:58
10223 2017 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 10:56
25277 DAX trade 10:02
RSS Feeds




Bitte warten...