Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Martin Chmaj

DAX droht ein desaströses Jahr 2018!




26.11.18 09:29
Martin Chmaj

Rückblick


Der Start in die letzte Woche war alles andere als zufriedenstellend. Der DAX verlor bereits am ersten Tag 0,9% und ging mit 11.244 Punkten aus dem Handel. Unsicherheitsfaktoren wie das Brexit-Drama, der Haushaltsstreit zwischen Italien und der europäischen Union sowie der Handelskrieg des US-Präsidenten Trump mit China dominieren nach wie vor das Geschehen, und lassen die Anleger in der stärksten Phase des Jahres, nicht zum Zug kommen. Der Markt zieht in der Regel im November und Dezember erneut an. Institutioneller Investoren versuchen ihre Jahresergebnisse noch ein bisschen nach oben zu korrigieren und somit wird im Schlussquartal normalerweise wieder fleißig gekauft.


Am Dienstag ging es in dieser Manier dann weiter und so erreichte der Kurs das markante Tief bei 11.049 Zählern. Dem Leitindex gelang es jedoch sich oberhalb von diesem Level zu etablieren und weiteren Abverkauf zu verhindern. Auf Wochensicht bedeutete das ein Minus von 1,31% und ein Rutsch auf die Marke von 11.192 – zweite Verlustwoche in Folge.


Charttechnik: DAX30H1 261118


Aus charttechnischer Sicht notiert der deutsche Leitindex weiterhin in einem intakten Abwärtstrend. Die Situation ist mit der Konstellation vom vergangenen Montag vergleichbar. Der Kurs ist momentan im Außenstab gefangen und erst ein Ausbruch auf der Ober- bzw. der Unterseite dürfte die gewünschte Dynamik mit sich bringen. Folgende Punkte werden von mir ganz genau beobachtet: 11.221/11.007. Sollte es den Anlegern gelingen den DAX per Tagesschlusskurs über die 11.221 zu hieven, sehe ich den nächsten Anlaufpunkt bei 11.691.





 Trading-Tipp:


Das Bild in der kurzfristigen Ausrichtung hat sich leicht verbessert. Nach so einer starken Bewegung sehe ich aufgrund des fehlenden Potenzials im Big-Picture allerdings keine Möglichkeit einen sinnvollen Trade abzusetzen, und rate dazu die Zuschauerrolle einzunehmen und auf eine Korrektur zu warten.







Über GKFX

GKFX ist ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes und international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Tradings mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen wurde 2009 von einem erfahrenen Management-Team gegründet und beschäftigt global derzeit rund 500 Mitarbeiter. GKFX ist auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert und ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu einer breiten Anzahl von Forex- und CFD-Produkten über technologisch fortschrittliche Handelsplattformen. Als oberster Maßstab für seine Service- und Produktqualität dient GKFX die Zufriedenheit seiner Kunden. Reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA), verfügt GKFX über die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main und ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11.346,65 - 11.364,17 - -17,52 - -0,15% 25.03./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.204 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 11.346,65 - -0,15%  25.03.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2190 DAX-Infos mit Handlungsvorsch. 01:58
7500 2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 25.03.19
412 Mein Wikifolio / Eure Wikifolio. 25.03.19
281116 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 25.03.19
301018 QV ultimate (unlimited) 25.03.19
RSS Feeds




Bitte warten...