Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: CMC Markets

DAX bleibt angeschlagen – Fallende Rohstoffpreise als Warnsignal




12.07.18 11:20
CMC Markets

Die übergeordnete Richtung im Deutschen Aktienindex bleibt abwärts gerichtet, solange der Index nicht seine 20-Tage-Linie bei 12.487 und den Aktivierungspunkt des Doppeltops von Mai und Juni bei 12.544 Punkten zurückerobert und dann Dynamik nach oben in den Markt kommt. Ansonsten dürfte sich der Kursrutsch von gestern in den kommenden Tagen fortsetzen.

Der Handelskrieg hält den Markt weiter in Atem. Jede Annäherung in diesem Konflikt könnte eine Erleichterungs-Rally zünden, jede weitere Eskalation neue Kursverluste. Man weiß derzeit nicht mehr, was als nächstes kommt. Es war sehr erleuchtend, als Donald Trump gestern den Handel mit Öl und Erdgas als ganz anderes Spielfeld titulierte als den Handel mit allen anderen Waren. Es geht hier also auch explizit um geopolitische und strategische Abwägungen, die im Handelskonflikt zu einem großen Ganzen verschmelzen. Die Liste an Forderungen, die von der US-Regierung an Partner gestellt werden, wächst damit noch weiter in die Länge. Mittlerweile ist den meisten klar geworden, dass die letzte Schlacht im Handelskrieg noch nicht geschlagen wurde.
 
Fakt ist zurzeit, dass keinerlei Gespräche mehr zwischen den USA und China stattfinden. Das erzeugt Unsicherheit, denn China könnte qualitative Schranken einziehen wie den Verkauf von US-Staatsanleihen, einen Stopp der Marktzutritts-Genehmigung von US-Firmen (man denke an das neue Tesla-Werk) oder die Abwertung der eigenen Währung. Auf US-Seite könnten solche Maßnahmen Pekings zu noch drastischeren Maßnahmen führen, etwa den Boykott chinesischer Waren. Aber auch schon die neue Warenliste für Strafzölle Trumps über 200 Milliarden Dollar trifft empfindliche Bereiche wie die Seltenen Erden, ohne die ganze Wirtschaftszweige nicht mehr richtig funktionieren würden.
 
Die Angst vor Unterbrechungen der just-in-time-Lieferketten der globalisierten Weltwirtschaft steigt von Tag zu Tag weiter an. Der Kupferpreis, ein sensibler Indikator für die Weltwirtschaft, notiert 17 Prozent unter seinem Mai-Niveau. Der Einbruch der Rohstoffpreise gestern ist ein Votum des Marktes, dass es dem Wachstum der Weltwirtschaft jetzt an den Kragen geht. Die Kombination aus steigenden Zinsen, einem starken Dollar und hohen Ölpreisen ist zudem eine massive Belastung für die vornehmlich in US-Dollar verschuldeten Schwellenländer.



Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.


Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.561,42 - 12.686,29 - -124,87 - -0,98% 20.07./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.727 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.561,42 - -0,98%  20.07.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...