Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

DAX: Zwischen Gegenbewegung und Verfallstag




16.06.17 15:28
Cornelia Frey

Euwax

Griechenland bekommt mehr Geld                                 

Der große Verfall hat sich bislang am Gesamtmarkt nicht wirklich bemerkbar gemacht. So plätschert der Handel am heutigen Brückentag eher lustlos vor sich hin. Der DAX bewegt sich kaum und auch bei den Einzelwerten gibt es bislang keine größeren Kursausschläge.

Marktbericht

Dabei liegt hinter dem DAX eine durchaus interessante Handelswoche. Zu Wochenbeginn standen vor allem die Tech-Werte im Fokus, nachdem die NASDAQ vergangenen Mittwoch einen kleinen Schock zu verdauen hatte. So standen zu Wochenbeginn vor allem der Tec-DAX sowie einige Schwergewichte aus der ersten Reihe wie SAP oder auch Infineon, gewaltig unter Druck. Ein Druck, der sich jedoch schon recht schnell wieder löste und bereits am Dienstag ging es für die meisten Verlierer von Montag schon wieder nach oben. In Summe heißt das jedoch für den DAX, dass sich auf Wochensicht kaum etwas bewegt hat, wenngleich dieser zur Wochenmitte noch ein neues Allzeithoch generieren konnte. Alles in allem sieht es aktuell danach aus, als würde sich der DAX nahezu unverändert aus der laufenden Handelswoche verabschieden.

An der US-Technologiebörse NASDAQ sieht es auf Wochensicht jedoch nicht ganz so gut aus. Der Rücksetzer von vergangenem Freitag scheint noch nicht zur Gänze verdaut, wenngleich viele Tech-Werte am Dienstag wieder einen Teil ihrer Verluste wettmachen konnten. Doch, abgesehen von Dienstag, stand die NASDAQ an allen anderen Handelstagen seit vergangener Woche unter Abgabedruck und so summiert sich das Minus auf Wochensicht auf rund drei Prozent.

Bei den Einzelwerten stehen heute die Autobauer im Fokus der Anleger. Nach allen Diesel-Manipulations-Diskussionen, kommen nun auch wieder erfreuliche Nachrichten aus dem Sektor. Im Mai konnten die Absätze auf dem europäischen Markt um 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden, wobei Daimler mit einem Plus von 13,4 Prozent den größten Anteil an diesem Aufschwung trägt. Doch auch Volkswagen kann sich über eine immer noch stattliche Absatzsteigerung von 8,2 Prozent freuen, während BMW lediglich auf ein Plus von zwei Prozent kommt. Die guten Nachrichten finden allerdings erneut nicht den Weg auf das Börsenparkett. Die Aktien der Autobauer fallen heute weder positiv, noch negativ auf.

Die Euro-Finanzminister haben sich doch noch geeinigt. So wird Griechenland in den kommenden Monaten eine weitere Hilfstranche in Höhe von 8,5 Milliarden Euro erhalten, um einen drohenden Staatsbankrott abzuwenden. Der Internationale Währungsfonds kündigte an, sich ebenfalls mit einem Hilfsprogramm für Griechenland an der Rettung zu beteiligen. Allerdings knüpfte der IWF seine Hilfe an Bedingungen. So soll erst Geld fließen, wenn sich die Euro-Länder auf eine Schuldenerleichterung für Griechenland geeinigt haben. Griechenland hängt mittlerweile das siebte Jahr am Tropf der internationalen Geldgeber. Erst 2015 vereinbarte die griechische Regierung mit den internationalen Geldgebern ein drittes Hilfspaket im Volumen von 86 Milliarden Euro. Doch auch diese Summe scheint bereits weg zu sein. Die zusätzlichen 8,5 Milliarden Euro will Athen nun einsetzen, um Zahlungsrückstände in Griechenland selbst zu begleichen. Auf diese Weise sollen insbesondere heimische Unternehmen gestützt werden.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.165,19 - 12.203,46 - -38,27 - -0,31% 18.08./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 12.952 - 10.175 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.165,19 - -0,31%  18.08.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1758 DAX-Infos mit Handlungsvorsch. 01:29
8007 2017 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 00:15
17560 DAX trade 20.08.17
272201 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 20.08.17
19323 Der Crash (Original bei Geldma. 19.08.17
RSS Feeds




Bitte warten...