Kolumnist: Feingold-Research

DAX – Rekordhoch ist noch gar keines…




20.04.17 10:41
Feingold-Research

Der DAX notierte schon am 3.April, dem ersten Montag im zweiten Quartal, nahezu auf Rekordhoch. Doch eigentlich ist es noch gar keines. Abzulesen ist dies am DAX-Kursindex, dem noch sechs Prozent fehlen. Jene sechs Prozent, die an Dividenden flossen seit dem Hoch 2015 im April. Ergo müsste auch der DAX-Performanceindex eigentlich auch bis rund 13.000 klettern, um ein echtes, wahres Rekordhoch zu liefern. Bullige Anleger, die an ein neues Rekordhoch glauben, schauen sich den Call XM84T5 aus unserer ISIN-Liste an. Für diejenigen, die glauben dass der Run zum Rekord erst einmal vorbei ist, haben wir auch einen entsprechenden Put mit der WKN XM7GPQ. Bei einer weiteren Seitwärtsbewegung versprechen Inliner wie der SC0YHG gute Renditechancen.


Rekord oder kein Rekord beim DAX? Im Moment sieht es eher nach einer Konsolidierung nahe der 12.000er Marke aus. Aber sei es drum, Immobilien waren schon teuer, Anleihen laufen seit Jahren und nun zieht mit dem Aktienmarkt in Deutschland die nächste Gattung nach. In den USA hat man seine Rekorde bereits pulverisiert, doch in Europa gehen die Kursindizes schon ziemlich durcheinander. Exportstar Deutschland läuft, in Frankreich und vor allem in Märkten wie Österreich oder Italien mit hohem Bankenanteil im Index wartet man aber sicher noch eine lange Zeit auf einen neuen Rekord.


Börse_Bull_symbolBeim DAX dagegen lagen nur 725 Tage zwischen altem und neuem Rekordhoch waren offenbar nur eine zweijährige Pause im Bullenmarkt für Aktien – anders als beispielsweise nach der Rally am Neuen Markt als man etliche Jahre warten musste, bis die Indexnotizen vom Top wieder erreicht wurden. Der gegenwärtige Rekord ist primär ein Kunst– und Gemeinschaftswerk von Notenbanken, niedrigen Zinsen, der Alternativlosigkeit für Investoren, garniert mit neuem Mut für Aktien.


Die Euphorie, die weltweit für Anleihen und Immobilien schon zu spüren war, hat sich endgültig in die dritte Anlageklasse übertragen. Bei rund 12.400 Zählern im DAX muss nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein, zu einer Überhitzung fehlt noch die euphorische Begleitung von Kommentatoren und Akteuren. In Sachen Bewertung ist der DAX auf dem Rekordhoch natürlich keinesfalls günstig, hat seinen Bewertungsabstand zu US-Aktien verringert und ist historisch überdurchschnittlich teuer. Amerikanische Aktien sind verglichen sogar zu Apothekenpreisen zu haben, jedoch muss man all dies im Kontext zu Nullzinsen in Europa und Niedrigzinsen in den USA sehen.


Wachsam müssen Anleger aber gerade jetzt sein. Denn je höher die Kurse fliegen, desto übler kann eine mögliche Korrektur irgendwann ausfallen. 2015 ging es 3.000 Punkte im DAX abwärts – dies konnte man fast einen kleinen Crash im Anschluss ans Rekordhoch nennen. Jetzt gilt aber erst einmal Partylaune am Aktienmarkt. Übrigens – der „echte“ DAX Kursindex wartet noch auf sein Rekordhoch – dafür fehlen noch rund sechs Prozent bis knapp 6.400 Punkte. Jene sechs Prozent, die auch der DAX-Performanceindex seit April 2015 an Dividenden angesammelt hat. Deshalb wäre ein echtes! neues Rekordhoch im Performance-DAX erst bei rund 13.000 Punkten. Aber das sind nur Rechenspiele.


In unserer ISIN-Liste finden Sie wie gewohnt weitere Anlageideen auf den DAX. Kostengünstig handeln können Sie diese und andere Produkte übrigens beim Onlinebroker DeGiro. 


 


DAX Put Juni 17 10750 CN7YYN
DAX Discount Put 12.500 Cap, 12/17 HU8W7H
Discount Call auf den DAX PR00XQ

powered by stock-world.de


 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
3,54 € 3,47 € 0,07 € +2,02% 12.12./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000XM84T54 XM84T5 6,19 € 1,41 €
Werte im Artikel
3,54 plus
+2,02%
13.184 plus
+0,46%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
3,54 € +2,02%  12.12.17
EUWAX 3,54 € +2,02%  12.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...