Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Feingold-Research

DAX – Indikatoren mahnen zur Vorsicht




20.06.17 08:42
Feingold-Research

13.000 Punkte könnten das erste Mal in dieser Woche auf der DAX-Tafel stehen. Die Aussichten für den Index könnten besser kaum sein. Der Blick auf die Vola signalisiert uns jedoch eine extreme Sorglosigkeit, die aus antizyklischer Sicht häufig zumindest für kurzfristige Absicherung genügt. Aufgrund der Vola-Komponente sind Optionsscheine unsere erste Wahl – wir empfehlen die (SC0KXA), wer Knock-Outs bevorzugt greift zum DM13VD mit Barriere bei 13.200. Langfristiger ist der Discount-Put HW2TK1 spannend.

Nun der Blick auf die Ausgangslage und die Charts. Beachten Sie auch unseren Trade-der-Woche auf die Deutsche Bank…


Bei den Parlamentswahlen in Frankreich erlangte das Lager von Präsident Emmanuel Macron die absolute Mehrheit und kann nun wichtige Reformen vorantreiben. An den asiatischen Märkten sorgten Japans Exporte für Kauflaune, der Nikkei steht wieder über der 20.000er-Marke. Zudem liegen die Index-Futures an der Wall Street im grünen Bereich, auch der DAX wird wieder über der Schwelle von 12.800 Zählern gesehen.


Hohe Aufwärtsdynamik


Doch noch kann nicht restlos Entwarnung gegeben werden, der jüngste Schwächeanfall bei den US-Technologie-Aktien bleibt ein Unsicherheitsfaktor. Mit Gewinnen von 17 Prozent ist das Börsenjahr 2017 für die amerikanischen Tech-Werte bisher sehr gut gelaufen, eine Atempause wäre nicht überraschend und auch gesund. Der seht steile und seit November etablierte Aufwärtskanal beim Nasdaq 100-Index steigt pro Monat um rund 160 Punkte oder etwa 3,2 Prozent. Es ist daher nur eine Frage der Zeit, bis der Markt das Tempo nicht mehr durchhalten kann und deutlichere Schwächesignale liefert.


Angst vor der Tech-Blase


EZB_Notenbank_BörseDie Entwicklung muss aber nicht zwingend in einer größeren Korrektur münden. Mit Sorge blicken viele Investoren besonders auf die hohe Bewertung. Für den Nasdaq 100 wird derzeit ein 2017er-KGV von knapp 22 aufgerufen, was deutlich über dem langfristigen Durchschnitt liegt. Auch die Dividendenrendite von gut ein Prozent stellt kein Kaufargument dar, nur die Wachstumsfantasie befeuerte in den vergangenen Wochen die Rally. Richtungsweisend ist die Situation bei den fünf Schwergewichten. Eine Übertreibung und somit eine Bewertungsblase wie zur Jahrtausendwende liegt jedenfalls nicht vor. Apple wird mit einem KGV von 14 gehandelt, Microsoft, Alphabet (Google) und Facebook liegen bei rund 24, nur Amazon ist mit einem Faktor von 85 sehr teuer. Dennoch: Die größten fünf Werte im Index sind im Schnitt mit dem 35-Fachen ihrer Gewinne bewertet, im Jahr 2000 lag das KGV der größten Schwergewichte hingegen bei etwa 70.


DAX, S&P 500, Gold, EUR/USD und der Bund Future geben an den Märkten den Takt vor. Die fünf Charts eignen sich daher gut für einen schnellen Überblick, wie gerade die Stimmung ist und wohin das Kapital fließt. Auf dieser Seite sehen Sie jeden Tag vor Handelsbeginn die Charts, natürlich ergänzt um die wichtigsten Widerstände und Unterstützungen. So verpassen Sie keinen relevanten Ausbruch.


Charts für den 20.06.2017:


 


DAX-Tageschart:


Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder <Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Trading-Idee DAX

STEIGEND Fallend
WKN DGV3E6 DM2H9R
Basispreis 11.325 13.325
Knock-out-Level 11.325 13.325
Laufzeit 29.09.2017 30.06.2017

 


 


S&P 500 – Tageschart:


Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder <Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Trading-Ideen S&P500

STEIGEND Fallend
WKN DM2RUF CY1W72
Basispreis 2160 2550
Knock-out-Level 2160 2550
Laufzeit 29.09.2017 22.06.2017

 


 


Gold-Tageschart:


Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder <Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Trading-Ideen Gold

STEIGEND Fallend
WKN CY0XKK DM2R7C
Basispreis 1175 1600
Knock-out-Level 1175 1600
Laufzeit 16.06.2017 14.12.2017

 


 


EUR/USD-Tageschart:


Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder <Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Trading-Ideen EUR/USD

STEIGEND Fallend
WKN DM0S5D HU61YK
Basispreis 0,94 1,20
Knock-out-Level 0,94 1,20
Laufzeit 29.09.2017 30.06.2017

 


Bund-Future Tageschart:


Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder <Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


 


Sentiment-Ergebnisse aus dem Ayondo-Chartwebinar am Dienstag (Anmeldung hier):


Posted in: Chart-ShowFavoriten und Handelssystem
powered by stock-world.de


 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13.103,56 - 13.068,08 - 35,48 - +0,27% 15.12./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.526 - 11.267 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 13.103,56 - +0,27%  15.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
30404 QuoVadisDax - das Original - . 11:33
10950 2017 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 11:13
550 Erstauflage - wikifolio - Tradin. 08:20
27529 DAX trade 15.12.17
288961 QV ultimate (unlimited) 15.12.17
RSS Feeds




Bitte warten...