Weitere Suchergebnisse zu "Dow Jones Industrial Average":
 Indizes      Fonds      Zertifikate      OS    


Kolumnist: RuMaS

DAX, Dow Jones, Nasdaq 100 und S&P 500: Mehr Spannung geht nicht!




17.07.17 18:00
RuMaS

Viel mehr Spannung kann es charttechnisch in den Indizes fast nicht geben. Einige Indizes stehen an wichtigen Hürden und die Spannung steigt, ob diese Hürden zu Abprallern nach unten führen oder ob die Rallye bei einer Überwindung dieser Punkte noch einmal richtig los geht. Eigentlich gehen die Kurse im Sommer nach unten und dieser Erfahrungswert liegt als Damoklesschwert über den Börsen.


 


Im DAX wurde zunächst einmal der Absturz an der Unterstützung in der vorletzten Woche abgewehrt und in der letzten Woche wurde sogar der Widerstand bei 12.590 Punkten geschafft. Bei einem positiven Wochenstart könnte der Widerstand zur Unterstützung werden und bei Kursen über 12.680 Punkten wäre sogar ein neuer Angriff auf das Allzeithoch möglich. Falls es abwärts geht und 12.580 Punkte unterschritten werden, kann es aber auch verhältnismäßig schnell auf 12.320 Punkte oder sogar 12.000 Punkte nach unten gehen. Der Dow Jones hat in der vergangenen Woche einen kleinen Widerstand nach oben durchbrochen und ging mit über 12.630 Zählern aus dem Handel. Wenn es zum Wochenstart keinen Rückschlag unter 12.553 Punkten gibt, sieht das nach einer weiteren Aufwärtsbewegung aus.  Falls das Gegenteil der Fall ist, sind schnell 200 Punkte eingebüßt. Der S&P 500 kämpft gerade mit dem Widerstand und hat diese Marke um nur etwa 6 Punkte als Schluss überschritten. Auch hier kommt es auf den Wochenstart an und wir werden sehen, ob der S&P 500 die Kraft hat den Widerstand nachhaltig zu nehmen. Auch der Nasdaq 100 hat einen Widerstand bei 5.793 Punkten zum Wochenende übersprungen, aber auch hier sind es nur rund 45 Punkte als „Polster“ für den Handelsbeginn am Montag. Sollte dieser Widerstand nach unten durchbrochen werden, drohen rund 200 Punkte Kursrutsch.


 


In der vorigen Woche sah unsere Prognose übrigens nicht schlecht aus, denn wir hatten u.a. geschrieben: „Grundsätzlich ist der Abwärtstrend im DAX bis etwa 12.050 Punkte zwar noch intakt, aber wir sehen durchaus eine Chance auf ein Plus von 100 Punkten in der nächsten Woche. Sollte es über 12.500 Punkte gehen, sieht es nach einer Trading-Chance für einen Long-Trade mit einem starken Hebel aus. Im Dow Jones erwarten wir eine Fortsetzung des Seitwärtstrends und im Nasdaq 100 könnte es eine weitere Aufwärtsbewegung geben. Erfahrungsgemäß müsste man davon ausgehen, dass sich die Bewegungen im Dow Jones und Nasdaq 100 angleichen werden. Das bedeutet, dass der Dow plötzlich eine Schwäche zeigen könnte oder der Nasdaq 100 eine stärkere Gegenbewegung nach oben zeigt. Falls Sie also an der Nasdaq mit einem Short-Trade unterwegs sind, sollten Sie den Gewinn gut absichern.“


 


Für diese Woche kann man sagen, dass die Indizes an Punkten stehen, die quasi eine Entscheidung erzwingen. Teils sind schwere Hürden zu nehmen, teils sind die Widerstände knapp geschafft und müssen nach unten verteidigt werden. Das bedeutet, dass wir zum Wochenstart wieder einmal besonders gut aufpassen müssen und die Indizes verfolgen sollten. Wir sind uns ziemlich sicher, dass es keine unterschiedlichen Entwicklungen geben wird. Sollte es einen Index nach unten reißen, werden die anderen Indizes sicher folgen. Als Unterstützung könnte sich der Beginn der Berichtssaison in den USA auswirken. Es werden zwar hier und da Enttäuschungen insbesondere im Bankenbereich erwartet, aber allgemein setzen die Experten eine positive Berichtssaison voraus. Sie sehen also, dass es an den Börsen sicher nicht langweilig wird und wer die Augen am Markt hat, wird sicher die Entwicklung mit dem einen oder anderen erfolgreichen Trade begleiten können. Bekanntlich kann man ja mit steigenden und fallenden Kursen Gewinne machen.


 


Wir lassen uns von der Situation in den Indizes nicht verunsichern und setzen weiter auf unsere erfolgreiche Trading-Strategie, mit der wir unsere Abonnenten täglich im RuMaS Express-Service und an jedem Sonntag in den RuMaS Trading-Tipps überzeugen. Die Verlängerungen der Abos und die ständig steigende Zahl der Nutzer unserer Premiumangebote zeigen uns, dass unsere Börsentipps angenommen werden, die Leser uns ihr Vertrauen schenken und die Abonnenten mit unseren Tipps Geld verdienen.


 


Der RuMaS Express-Service bietet übrigens auch für Anleger mit einem kleinen Anteil „Zockerblut“ täglich interessante Trading-Ideen mit Knockout-Hebel-Zertifikaten. Unsere Trading-Chancen enthalten konkrete Einstiegskurse, sie enthalten die WKN der Aktie und auch die WKN und alle Daten für ein eventuell alternativ vorgeschlagenes Hebel-Produkt, mit dem man den Gewinn so richtig aufpeppen kann. Börsengewinne machen ist eine Frage des Erkennens von Chancen und des richtigen Einstiegskurses. Wir beweisen in jeder Woche, dass wir mit unseren Einstiegskursen sehr oft richtig gelegen haben. Mit dem RuMaS Express-Service können auch Anfänger zu Börsengewinnern werden. Probieren Sie es einfach mal aus!



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
21.580,07 $ 21.611,78 $ -31,71 $ -0,15% 21.07./22:35
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US2605661048 969420 21.682 $ 17.884 $
Werte im Artikel
12.240 minus
-1,66%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Indizes US 21.580,07 $ -0,15%  21.07.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...