Kolumnist: Walter Kozubek

DAX-Discount-Puts mit 12% Seitwärtschance




10.10.18 10:51
Walter Kozubek

Heute, am 10.10.18, startete der DAX-Index (ISIN: DE0008469008) mit einem Minus von 0,50 Prozent schwach in den Handelstag. Die zunehmende Skepsis der Anleger über die Konsequenzen des Handelsstreites, des BREXITs und die Probleme Italiens könnten das Aufwärtspotenzial des DAX auch in Zukunft limitieren.


Für Anleger, die einen Kursanstieg des DAX-Index zwar nicht ganz ausschließen wollen, die aber nicht davon ausgehen, dass das Aufwärtspotenzial des Index in den nächsten 3 Monaten nicht allzu groß sein sollte, könnte eine Investition in Discount-Puts interessant sein. Diese Optionsscheine bieten zwar nicht die gleichen Gewinnchancen und Risiken wie „normale“ Short-Hebelprodukte, andererseits ermöglichen sie auch bei einem moderaten Kursanstieg des Basiswertes Chancen auf positive Rendite.


Discount-Put mit Cap bei 12.500 Punkten


Der Morgan Stanley-Discount-Put auf den DAX-Index mit Basispreis bei 13.500 Punkten, Cap bei 12.500 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 16.1.19, ISIN: DE000MF6GFT1, wurde beim Indexstand von 11.920 Punkten mit 8,90 – 8,91 Euro gehandelt. Wenn sich der Indexstand am Bewertungstag auf oder unterhalb des Caps von 12.500 Euro befindet, dann wird der Schein unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses von 0,01 mit der Differenz zwischen Basispreis und Cap, im vorliegenden Fall mit (13.500-12.500)x0,01= 10 Euro zurückbezahlt.


Somit ermöglicht dieser Discount-Put in den nächsten 3 Monaten einen Ertrag von 12,23 Prozent,  wenn der DAX nicht um 4,86 Prozent auf 12.500 Punkte oder darüber hinaus ansteigt. Notiert der DAX-Index am Bewertungstag oberhalb des Caps, so wird der dann aktuelle Indexstand vom Basispreis subtrahiert, um den Rückzahlungsbetrag zu ermitteln. Notiert der DAX-Index am 16.1.19 beispielsweise bei 12.609 Punkten, dann wird der Schein mit seinem aktuellen Kaufpreis von 8,91 Euro zurückbezahlt. Oberhalb von 13.500 Punkten erleiden Anleger den Totalverlust des Kapitaleinsatzes.  


Discount-Put mit Cap bei 12.700 Punkten


Auch mit einem Schein mit höheren Cap und tieferem Basispreis (=höheres Verlustrisiko im Falle eines starken Kursanstieges, können Anleger Renditen im zweistelligen Bereich erzielen. Der Commerzbank-Discount-Put auf den DAX-Index mit Basispreis bei 13.200 Punkten, Cap bei 12.700 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 18.1.19, ISIN: DE000CJ2QXK9, wurde beim DAX-Stand von 11.920 Punkten mit 4,47 – 4,48 Euro taxiert.


Da dieser Schein am Ende mit 5 Euro zurückbezahlt wird, wenn der DAX am Bewertungstag unterhalb von 12.700 Punkten notiert, ermöglicht er in den nächsten drei Monaten bei einem Kursanstieg von bis zu 6,54 Prozent einen Gewinn in Höhe von 11,61 Prozent.


Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Hebelprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.


Walter Kozubek



 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
9,98 € 9,98 € -   € 0,00% 11.12./21:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000MF6GFT1 MF6GFT 9,99 € 4,80 €
Werte im Artikel
10.781 plus
+1,49%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
EUWAX 9,98 € 0,00%  11.12.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...