Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Philip Hopf

DAX - Bitte genau lesen!




03.10.17 17:12
Philip Hopf


Es scheint trotz unserer Warnungen zu den Shorts, hier einige Verwirrung zu geben um die Höhe der Welle B. Wir hatten den Bereich von 12700 bis 12900 angekündigt, dieser wurde nun erreicht.


Uns verwundert das Erreichen dieses Ziels nicht im Geringsten. Eine Welle B kann auch ohne Weiteres ein neues Hoch ausbauen, wo vor wir auch entsprechend gewarnt hatten.


 


Der aktuelle Short findet außerhalb eines Zielbereiches statt und entsprechend ist dieser auch weitaus riskanter als sonst. Dennoch bleiben wir dabei, dass der Markt hier im Begriff ist eine Gegenbewegung auszubauen.


 


OB diese bereits das Hoch einläutet, oder nicht, bleibt noch sehr fraglich. Die Zählung in der alternativen Erwartung, dass wir hier ein [i]-[ii] Setup ausbauen, mussten wir vom Chart nehmen. Wir müssen aufgrund der aktuellen Entwicklung in Betracht ziehen, dass wir es hier übergeordnet mit der Welle alt. [B] zu tun haben. Die noch immer das Hoch aus dem Jahre 2015 korrigiert. Damit wäre in der Folge eine heftige Korrektur auf deutlich tiefere Kurse möglich, siehe Langfrist-Chart.


Allerdings müssen wir zuvor, nach einer Korrektur in Welle [iv], nochmals einen Anstieg auch über die 13000 Punkte einplanen.


 



 


Die Welle [iv] sehen wir in den Bereich von 12600 bis 12508 Punkte vordringen. Entsprechend müssen hier Stopps gesetzt werden, um dann nicht in den Anstieg auf über 13000 Punkte hineingezogen zu werden. Unter 12508 erhöhen sich die Wahrscheinlichkeiten drastisch, dass wir ein Hoch in Welle B Rot ausgebaut haben und unserer noch immer primären Erwartung folgen. Wir werden morgen im Webinar nochmals anhand des Chartes, die Lage genauestens erläutern. Zum Abschluss wollen wir aber noch den Hauptgrund nennen, warum wir vom alt. [i]-[ii] Setup Abstand genommen haben, die interne Struktur, eines fünf Teilers, war uns schlicht zu schlecht.   Wie auch das Szenario ausgehen mag, erwarten uns Anstiege oder Abverkäufe von über 1000 punkten, welche wir in beide Richtungen nutzen werden.


 


Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.


 


© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management KG


 


 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13.123,65 - 13.153,7 - -30,05 - -0,23% 11.12./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.526 - 11.142 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 13.123,65 - -0,23%  11.12.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...