Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Martin Chmaj

DAX: 13.000 oder 12.000 – alles ist möglich!




06.08.18 10:02
Martin Chmaj

Die angekündigte Konsolidierung hat in der vergangenen Woche Einzug gehalten. Im Bereich von 12.850 Zählern haben die Anleger angefangen ihre Gewinne zu realisieren und ließen den deutschen Leitindex in der Spitze bis auf die Marke von 12.493 abrutschen. Vor dem Wochenende haben sie wieder zugegriffen und somit den Rücksetzer ausgebremst. Die neuen Drohungen im amerikanisch-chinesischen Konflikt wurden einfach beiseitegeschoben. Der DAX verabschiedete sich zwar mit 12.615 Punkten aus dem Handel, nach vier Gewinnwochen in Folge musste allerdings ein Verlust von 1,9 Prozent hingenommen werden. Die entscheidende Frage lautet jetzt: Können die Bullen den Rückenwind nutzen und die 13.000 in Angriff nehmen?


Charttechnik:


DAX30 H1 6818


Dieses Szenario müssten wir ad acta legen, sollte im Laufe der nächsten Stunden das Tief bei 12.465 signifikant unterschritten werden. In diesem Fall wäre der Aufwärtstrend dahin und die Situation sollte neu bewertet werden.





Das große Bild:


Auf der Tagesebene befindet sich der Kurs nach wie vor in der Konsolidierungsphase. Auf der Oberseite sollten wir das Hoch bei 13.182 Punkten nicht aus den Augen verlieren. Ein Sprung über dieses Level wäre nämlich gleichbedeutend mit dem Bruch der Abwärtsbewegung. Aber so weit sind wir noch lange nicht. Zunächst muss die psychologogisch ach so wichtige 13.000-Punkte-Marke überwunden werden.


Trading-Tipp:


Wir haben also auf der Unterseite den Bereich erreicht, den wir angepeilt haben. Gegen einen Einstieg in Long-Richtung spricht allerdings die jüngste, sehr starke Korrektur. Ein deutliches Indiz dafür, dass sich das Volumen (im DAX-Future) vermehrt auf der Short-Seite befindet. Aus diesem Grund empfehle ich etwas vorsichtiger zu agieren und auf ein klares Signal zu warten.


Im Klartext: Sollte sich der Kurs oberhalb von 12.561 etablieren und den kleinen Zwischentrend nochmals bestätigen, ist eine Positionseröffnung bei 12.662 durchaus empfehlenswert. Den Stopp bitte unterhalb vom letzten Tief platzieren.



Über GKFX

GKFX ist ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes und international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Tradings mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen wurde 2009 von einem erfahrenen Management-Team gegründet und beschäftigt global derzeit rund 500 Mitarbeiter. GKFX ist auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert und ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu einer breiten Anzahl von Forex- und CFD-Produkten über technologisch fortschrittliche Handelsplattformen. Als oberster Maßstab für seine Service- und Produktqualität dient GKFX die Zufriedenheit seiner Kunden. Reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA), verfügt GKFX über die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main und ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13.282,72 - 13.221,64 - 61,08 - +0,46% 13.12./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.423 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
13.324,92 € +0,36%  13.12.19
Xetra 13.282,72 - +0,46%  13.12.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
787 Charttechnik jeder darf mitmach. 15:49
25257 2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 15:32
285864 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 14:40
197 Sunwin 14:09
303393 QV ultimate (unlimited) 10:11
RSS Feeds




Bitte warten...