Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Börse Stuttgart AG

Bundes-/Staatsanleihen




02.11.18 15:33
Börse Stuttgart AG

Euwax bonds

Nachdem Bundeskanzlerin Merkel als Reaktion auf das Landtagswahl-Debakel in Hessen ankündigte, nicht mehr für den Sitz der Parteivorsitzenden der Union zu kandidieren, sprangen am Montagmorgen die 10-jährigen Anleiherenditen kurzzeitig von 0,350% auf 0,399%, das Wochenhoch wurde am Mittwoch bei 0,403% erreicht. Entsprechend fiel der Euro-Bund-Future bis zum Montagmittag um 0,57 Punkte von 160,71 auf 160,14 Zähler. Am Dienstag startete der Bund-Future schwach bei 160,06, gewann im Tagesverlauf 0,36 Punkte. Ähnliches ließ sich auch am Mittwoch beobachten, als der Bund-Future am Vormittag von 160,08 auf 160,36 Zähler stieg.
Die Renditen der italienischen Staatsanleihen haben sich im Vergleich zur Vorwoche – trotz schwacher Wirtschaftsdaten des gestiefelten Landes und den nach wie vor verhärteten Fronten zwischen Rom und Brüssel – leicht erholen und bei knapp über 3,400% einpendeln können. Der Spread zu den Bundesanleihen hat sich somit auf 302,9 Basispunkte leicht verringert.


Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...