Weitere Suchergebnisse zu "Weizen CBOT Rolling":
 Rohstoffe      Zertifikate    


Kolumnist: IG Markets

Bitcoin: China sorgt mit Verbot für Unruhe - "Spreu trennt sich vom Weizen"




05.09.17 15:09
IG Markets

"Initial Coin Offering", eine Art schnelle Beschaffung von liquiden Mitteln für Unternehmen sind den chinesischen Regierungsbehörden ein Dorn im Auge und seit gestern im chinesischen Raum verboten. Die chinesischen Aufseher bezeichnen diese als eine Art „illegale öffentliche Kapitalbeschaffung“, welche im „Zusammenhang mit Kriminalität und Schneeballsystemen stehen“.


Der gesamte Kryptowährungsmarkt zeigt sich daraufhin  zu Wochenbeginn äußerst ungemütlich. Mittlerweile beträgt die gesamte Kapitalisierung erneut 145 Milliarden US- Dollar und somit rund 20 Milliarden US- Dollar weniger als noch vor vier Tagen. Allen voran Bitcoin- Kopien (Altcoins), lassen unmittelbar nach Veröffentlichung der Verbotsmeldung an Wert federn, wobei ein Großteil der Kopien direkt von dem Verbot betroffen ist.


Der Bitcoin- Dominanz spielt dies somit erneut in die Karten, woraufhin diese heute bis auf 48 Prozent ansteigen kann. Erneut lässt sich der Griff zum „Krypto-Urgestein“ beobachten, wenn regulatorische Unsicherheiten in den Fokus rücken. Innerhalb von drei Handelstagen musste der Kurs per Saldo 1.000 US- Dollar abgeben, was erneut Investoren abschrecken dürfte. Dass digitale Währungen auf kurzfristiger Ebene  kein vertrauensbasiertes Investment sind, beweisen erneut die vergangenen Tage. Letztendlich dürfte sich der besagte Ausleseprozess fortsetzen, bis Bitcoin bzw. Kryptowährungen im Mainstream angekommen sind oder eines Tages gänzlich verboten werden. Doch für Letzteres könnte es heute bereits zu spät sein.


Für Nachhaltig kann das ICO-Verbot aus China m.E. dennoch nicht beschrieben werden. Zwar tritt dies Anleger nun vorerst auf die Füße, dennoch dürfte China im Zuge der Digitalisierung Cyberwährungen nicht gänzlich abstoßen. Vielmehr ist dies als Schritt in Richtung "richtiger Umgang" im chinesischen Sektor mit digitalen Währungen zu werten. Letztendlich trennt sich in diesen Tagen lediglich wiederholt die „Spreu vom Weizen“. Charttechnische Unterstützung erfolgt heute bei 4.000 US- Dollar. Dennoch ist die Abwärtspartie noch nicht beendet. Die Marke von 4.500 US-Dollar dürfte in den kommenden Tagen als richtungsweisend gelten.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1129 Thread für Kaffee, Zucker und. 21.09.17
395 Weizen - Tiefstand bald vorbei. 23.08.16
14 Löschung 31.12.15
530 Auf steigende Weizenpreise se. 05.12.15
10 El Nino 27.10.15
RSS Feeds




Bitte warten...