Kolumnist: Feingold-Research

Bitcoin – 20.000 als Zwischenstation?




20.11.20 13:01
Feingold-Research

Der Bitcoin ist zurück in der großen Öffentlichkeit. In der Vergangenheit nutzten Profis solche Gelegenheiten immer wieder um Kasse zu machen und ließen die Coins abstürzen. Wiederholt sich die Geschichte? Nicht zwangsläufig. Wir rechnen vom aktuellen Niveau von 18.500 Dollar mit einer Konsolidierung. Wer dabei ist, kann einen Teil seiner Gewinne sichern. Natürlich kann man jetzt auch noch spekulativ beim Bitcoin einsteigen, aber mit Augenmaß. Vor einigen Jahren dürften viele Neu-Bitcoin-Anleger über 15.000 Dollar gekauft haben, um dann ihre Positionen unter 10.000 oder gar unter 5000 Dollar zu schließen. Daher sollte man den Einsatz so wählen, dass man kurzfristige Turbulenzen aushalten kann. Unser Favorit bleib Etoro. Dort könnt ihr die Coins „physisch“ kaufen oder mit geringem Hebel auch als CFD traden. In unserem Börsendienst hatten wir im Oktober den Bitcoin als spannende Beimischung empfohlen. Unsere Abonnenten können sich über 50 Prozent Gewinne freuen…


Erstmals seit etwa drei Jahren knackte der Preis die Marke von 18 000 US-Dollar. Am frühen Morgen wurde der Bitcoin auf der Luxemburger Handelsplattform Bitstamp zeitweise bei 18 483 Dollar gehandelt und damit auf dem höchsten Stand seit Dezember 2017. Der Preis der Digitalwährung steigt seit Tagen in schnellen Schritten Richtung Rekordhoch, das Ende 2017 bei knapp 20 000 Dollar erreicht worden war.


Bereits seit Anfang Oktober ging es mit dem Kurs des Bitcoin stark nach oben, die Digitalwährung verzeichnete seitdem einen Wertzuwachs von etwa 75 Prozent. Unter anderem wird ein steigendes Interesse großer institutioneller Anleger als Erklärung für den starken Wertzuwachs der Digitalwährung genannt. Als Preistreiber werden auch immer wieder Pläne des Bezahldienstes Paypal angeführt, den Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren.


Marktbeobachter verwiesen aber einmal mehr auf Risiken, die mit dem Bitcoin verbunden sind und die sich in extremen Kursschwankungen zeigen. So hat es am Morgen zeitweise einen herben Kurseinbruch gegeben. Der Kurs der Digitalwährung war binnen weniger Minuten etwa 1000 Dollar eingebrochen. Bis zum Vormittag konnte der Bitcoin diesen Einbruch aber wieder nahezu ausgleichen.


Es wird beim Bitcoin immer wieder auf das vergleichsweise geringe Handelsvolumen verwiesen. So ist zu erklären, dass bereits einige wenige Käufer oder Verkäufer den Kurs stark bewegen können. “Es herrscht eine explosive Mischung am Markt”, beschreibt Analyst Timo Emden von Emden Research das Handelsgeschehen. Er wollte Kursrückschläge beim Bitcoin nicht ausschließen: “Angesichts der fulminanten Kursrallye sind Gewinnmitnahmen nicht verwunderlich.


Quelle: dpa-afx



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu BTC/EUR (Bitcoin / Euro)


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
19.327,5 19.483 -155,50 -0,80% 04.12./05:43
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
19.912 3.906
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
19.328 minus
-0,80%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
19.327,5 -0,80%  05:43
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...