Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Lars Brandau

Bewährte Strukturen




15.03.19 17:52
Lars Brandau

Rein theoretisch ist es durchaus möglich, dass ein Anlieger auch nach 30 Jahren als Aktionär mit seinen Investments noch immer hinten liegt. Sehr wahrscheinlich ist es zwar nicht; aber eben möglich. Insofern ist es auch zu kurz gesprungen, wenn wir den risikoaversen Privatanlegern immer nur vorwerfen, dass sie ihr Erspartes einfach nur auf den Konten liegen lassen statt zu investieren. Es bedarf sicher schon mehr als nur gute Absichten, sein Vermögen am Kapitalmarkt zu mehren. Trotz der Flut an Informationsmaterialien finden nach wie vor zu wenige Menschen den Zugang zu Finanzprodukten. Ihnen muss geholfen werden, denn in der Beratung und im Vertrauen liegt der Schlüssel.


 


Abgesehen davon investieren gegenwärtig knapp 40 Prozent der Zertifikate-Käufer in Anlageprodukte mit 100% Kapitalschutz. Das ist deutlich mehr als noch im zurückliegenden Jahr und verdeutlich die Verunsicherung nach den Kursrückgängen in 2018.


Und für diejenigen, die sich schon seit Jahren mit strukturierten Wertpapieren beschäftigen, scheinen weiterhin Express-Scheine attraktiv zu sein. Zumindest ist das Volumen von Express-Zertifikaten weiter deutlich angestiegen; alleine im Januar um mehr als 16 Mrd. Euro. Die Rücksetzer des zurückliegenden Jahres wurden offenbar von vielen Anlegern zum Nachkaufen genutzt; zumindest verzeichnen wir einen ausgesprochen belebten Handel in den ersten Monaten. Und darüber hinaus stecken nach dem Abschwung im Dezember vermehrt Anleger Gelder in gehebelte Produkte.


Insofern läuft es in diesem ersten Quartal im Bereich der strukturierten Wertpapiere in die richtige Richtung und die Zugewinne an den Märkten geben den Nachkäufern sicher recht. Dennoch ist Vorsicht geboten, denn im Grunde ist keines der politischen und wirtschaftlichen Probleme der letzten Jahre zwischenzeitlich gelöst worden. Was wiederum verdeutlicht, dass politische Börsen eben nicht zwingend kurze Beine haben müssen. Um als Anleger also nicht langfristig hinten zu liegen, muss das Depot breit allokiert sein. Das bedeutet aber auch, dass das Geld nicht einfach nur rumliegt, sondern gut verteilt arbeiten sollte. Wer im Rahmen der Möglichkeiten den Zugang zu Zertifikaten gefunden hat, ist in dieser Hinsicht schon mal gut beraten.



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...