Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Frank Schäffler

„Berlin ist eine Käseglocke, das ist nicht die Realität.“




16.03.19 09:17
Frank Schäffler

In der Sprechstunde des unabhängigen Netzwerks „Sitzungswoche“ stand
Bundestagsabgeordneter Frank Schäffler Rede und Antwort. Im Zwiegespräch
mit Moderatorin Alice Greschkow erläuterte Schäffler seinen politischen
Werdegang und machte deutlich, warum ihm seine Heimat so wichtig ist:
„Berlin ist eine Käseglocke, das ist nicht die Realität. Die Realität
findet in den Wahlkreisen statt. Von dort nehme ich viele Anregungen für
meine Arbeit im Bundestag mit. Deswegen ist es mir wichtig mich für die
Bürger in meinem Wahlkreis einzusetzen.“ Auf die Nachfrage wo die Lücke
im Bund am größten ist, weißt Schäffler auf die Defizite in der
Vermögensbildung hin. Die Normalbürger – die Mitte der Gesellschaft –
seien nicht mehr in der Lage vorzusorgen, egal ob fürs Alter oder für
Lebensrisiken. Als Grund dafür macht er auch die Zinspolitik der
Europäischen Zentralbank aus.

In der anschließenden Fragerunde interessierten sich die Anwesenden vor
allem für die Positionen des Finanzexperten bezüglich des Brexits - auch
im Hinblick auf seine Kritik am Eurorettungsschirm 2011. „Wir wollen das
Europa als Bündnis bestehen bleibt, jedoch ergibt es für mich keinen
Sinn jemanden zu zwingen Teil der Europäischen Union zu bleiben. Damit
beschneiden wir die Freiheit der anderen. Vielmehr sollten die Zölle
beidseitig abgeschafft werden.“ Weiter erläuterte Frank Schäffler, dass
der Plan der FDP für Europa darin bestehe, die EU zu schützen, aber sie
zu verbessern und zu reformieren. Das will die Partei im Zuge der
Europawahl noch einmal deutlich machen.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu


 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...