Kolumnist: Walter Kozubek

Bayer-Discount-Calls mit 38%-Chance in vier Monaten




12.05.22 10:20
Walter Kozubek


Nach ihrem Kursanstieg auf bis zu 67,99 Euro vom 13.4.22 fand bei der Bayer-Aktie (ISIN: DE000BAY0017) in eine kräftige Korrekturbewegung statt. Die Mitteilung, dass der milliardenschwere Rechtsstreit in den USA prolongiert wird, beschleunigte die Talfahrt nochmals. Am 11.5.22 brach der Aktienkurs auf Schlusskursbasis um 6,6 Prozent von 61,89 auf 58,04 Euro ein.


Dennoch bekräftigten zahlreiche Experten wegen der guten Unternehmenskennzahlen und des positiven Ausblicks mit Kurszielen von bis zu 90 Euro (UBS und Barclays Capital) ihre Kaufempfehlungen für die Bayer-Aktie. Für Anleger, die der Aktie nach den jüngsten Kursrückgängen grundsätzlich Steigerungspotenzial prognostizieren, die aber auch bei stagnierenden oder leicht fallenden Notierungen positive Rendite erzielen wollen, könnte eine Investition in Discount-Calls interessant sein. Im Gegensatz zu „normalen“ Call-Optionsscheinen, die naturgemäß nur bei einem steigenden Aktienkurs Gewinne abwerfen, können Anleger mit Discount-Calls auch bei einem stagnierenden oder fallenden Aktienkurs positive Renditen erwirtschaften.


Discount-Call mit Cap bei 50 Euro  


Der BNP Paribas-Discount-Call auf die Bayer-Aktie mit Basispreis bei 45 Euro, Cap bei 50 Euro, BV 1, Bewertungstag 16.9.22, ISIN: DE000PF9JF64, wurde beim Aktienkurs von 58,11 Euro mit 4,25 – 4,30 Euro gehandelt. Wenn die Aktie am 16.9.22 auf oder oberhalb des Caps notiert, dann wird der Discount-Call mit der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis (50 Cap – 45 Basispreis), im konkreten Fall mit 5 Euro zurückbezahlt.


Deshalb ermöglicht dieser Schein in vier Monaten bei einem bis zu 13,96-prozentigen Kursrückgang der Aktie die Chance auf einen Ertrag von 16,28 Prozent (=57 Prozent pro Jahr). Notiert die Aktie am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechnet sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert wird. Bei einem Aktienkurs von angenommenen 58 Euro wird der Schein mit 3 Euro zurückbezahlt, unterhalb von 45 Euro wird er wertlos verfallen.


Discount-Call mit Cap bei 55 Euro 


Der HVB-Discount-Call mit Basispreis bei 50 Euro, Cap bei 55 Euro, BV 1, Bewertungstag 14.9.22, ISIN: DE000HB0S9Y8, wurde beim Aktienkurs von 58,11 Euro mit 3,58 – 3,62 Euro taxiert.


Dieser Schein ermöglicht vier Monaten eine Rendite von 38,12 Prozent (=115 Prozent pro Jahr), wenn die Bayer-Aktie am 14.9.22 auf oder oberhalb des Caps von 55 Euro notiert.


Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Bayer-Aktien oder von Hebelprodukten auf Bayer-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.


Walter Kozubek



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Bayer


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
4,62 € 4,55 € 0,07 € +1,54% 17.05./16:22
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000PF9JF64 PF9JF6 4,67 € 1,61 €
Werte im Artikel
63,54 plus
+0,52%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
4,62 € +1,54%  16:20
Stuttgart (EUWAX) 4,60 € +2,91%  08:32
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...