Weitere Suchergebnisse zu "Apple":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Feingold-Research

BMW, MunichRe, Apple – was wichtig wird…




11.09.17 09:22
Feingold-Research

Die deutschen Aktienindizes konnten im Wochenvergleich trotz eines festeren Euro/US-Dollar wieder etwas zulegen. Zu den stärksten Gewinnern im DAX zählten dabei Autowerte wie BMW, Daimler und VW sowie der Zulieferer Continental. Katalysatoren waren unter anderem gute Zulassungszahlen aus Deutschland. Kommende Woche öffnet die IAA die Pforten. Die Autowerte dürften somit weiter im Fokus der Anleger bleiben. Im TecDAX zeigten Aixtron und die Biotech-Aktien Evotec und Morphosys eine starke Performance. Schlusslicht im technologielastigen Index war Nordex.


Schwach präsentierten sich im Wochenvergleich auch die Rückversicherer Hannover Rück und Münchener Rück. Hintergrund sind möglicher Milliarden-Zahlungen aufgrund des Hurrikans Harvey. Am Wochenende treffen sich derweil zahlreiche Vertreter aus der Branche in Monaco zu Vorverhandlungen von Verträgen. Potenzielle Preiserhöhungen könnten die Aktien wieder stimulieren.


In der kommenden Woche stehen zudem eine Reihe von Wirtschaftsdaten an, die Indizien für den künftigen Kurs der Notenbanken liefern können. Zudem lädt Apple zur Keynote.


Unternehmen im Fokus

Am Freitag begann bereits das jährliche stattfindende Treffen der Versicherer und Rückversicherer in Monte Carlo. Im Rahmen der Veranstaltung machen sich rund 3.000 Manager und Repräsentanten ein Bild über die Konditionen für das kommende Jahr. Häufig finden auch Vorverhandlungen über die Erneuerung bestehender und neuer Verträge statt. Damit rücken unter Aktien von Allianz, Hannover Rück und Münchener Rück in den Fokus der Investoren. Dies gilt auch für die Aktien von Apple und den Automobilsektor. Schließlich wird Apple in der nächsten Woche (12.9.) das neue iPhone vorstellen.  Am 16.9. öffnet die IAA ihre Tore. Im Rahmen der Veranstaltung wurden zahlreiche Pressekonferenzen angekündigt. Zudem wird der Europäischen Automobilverband Zahlen zu den Neuzulassungen veröffentlichen.


Am Anfang der Woche veröffentlicht die Deutsche Lufthansa Verkehrszahlen für August. Am Dienstag folgt Fraport. In der zweiten Wochenhälfte wird Oracle Quartalszahlen bekanntgeben. Diese könnten auch die Aktie des Konkurrenten SAP bewegen. Viele Investoren werden auch gespannt auf die Zahlen von Gerry Weber blicken.


Wichtige Termine
  • 13.9.: Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex August,
  • 13.9.: Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, Juli
  • 14.9.: China – Industrieproduktion, August
  • 14.9.: USA – Verbraucherpreise, August
  • 14.9.: USA – Verbraucherpreise, August
  • 14.9.: USA – Industrieproduktion, August
  • 14.9.: USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, September
  • 15.9.: Großer Verfallstermin an den Terminbörsen

Quelle: onemarkets, eigene Recherche


Rückblick auf die EZB-Sitzung:

Vorerst bleibt alles beim Alten: Vor allem dank der weiterhin zu niedrigen Inflation setzt die EZB ihre expansive Geldpolitik fort. Sollte die Teuerung nicht in den Bereich der Zielmarke von zwei Prozent laufen, könnte das Anleihekaufprogramm auch im nächsten Jahr fortgeführt werden. Eine Entscheidung darüber erfolgt wohl auf der nächsten Sitzung am 26. Oktober. Nach Meinung von EZB-Chef Mario Draghi stellt zudem die höhere Euro-Volatilität einen Unsicherheitsfaktor dar, die weitere Entwicklung müsse „beobachtet“ werden. Beachten Sie Unsere Produktauswahl mit frischen Produkten…


Anders formuliert: Auch wegen der Euro-Rally hält die EZB vorerst die Füße still und wartet ab, wie sich die Aufwertung auf das Wachstum und die Teuerung auswirken. Damit bleibt für die Märkte ein weiterer Unsicherheitsfaktor im Spiel.


Weichenstellungen stehen bevor

Wie so häufig im Spätsommer dürfte die Nervosität somit vorerst hoch bleiben. Viele Basiswerte stehen an wichtigen Schlüsselmarken: Die zehnjährigen US-Anleihen an der Unterstützung bei 2,1 Prozent, Euro/Dollar vor der psychologischen Hürde von 1,20 Dollar, Gold im Bereich des 2016er-Hochs und der DAX an der Barriere bei 12.300 Punkten. Recht schnell wird sich nun zeigen, ob die klassischen sicheren Häfen wie Anleihen, Gold, Euro und Yen weiter zulegen oder Investoren wieder stärker in Risikopositionen gehen.


Blicken wir auf unsere Webinare:


Die folgenden Termine:


Dienstag, 12,09 19:00 Uhr: Kerzen, Trend und Sentiment – das Chart-Webinar – Hier gehts zur Anmeldung…


Mittwoch, 13,09 18:00 Uhr: Die Finanzmarktrunde – Hier gehts zur Anmeldung…


Die aktuellen Aufzeichnungen: 


Finanzmarktrunde - hier


Charts mit Franz-Georg - hier 


Euer Egmond (mit Franz-Georg) - hier



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
148,10 € 148,09 € 0,01 € +0,01% 23.11./08:25
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0378331005 865985 152,50 € 101,02 €
Werte im Artikel
148,10 plus
+0,01%
73,08 minus
-0,35%
86,65 minus
-0,44%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
148,10 € +0,01%  08:25
Nasdaq 174,96 $ +1,05%  22.11.17
Frankfurt 148,399 € +0,55%  08:02
Stuttgart 148,20 € +0,52%  08:02
Berlin 148,20 € +0,51%  08:08
Hannover 148,20 € +0,44%  08:09
Hamburg 148,20 € +0,43%  08:09
München 148,20 € +0,37%  08:05
Düsseldorf 148,20 € +0,24%  08:09
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...