Weitere Suchergebnisse zu "Apple":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Heiko Geiger

Apple steigert Umsatz und Gewinn in Q3




04.08.17 11:00
Heiko Geiger

Gesteigerte iPhone-Verkäufe und Service-Leistungen tragen zu Wachstum bei.
Der Tech-Riese Apple präsentierte am Dienstagabend ein starkes Ergebnis für das dritte Quartal im Fiskaljahr 2017. Der Umsatz liegt mit USD 45,4 Milliarden am oberen Ende der firmeninternen Erwartungen und weißt ein Wachstum von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahres Quartal auf. Grund für diesen Anstieg war ein positives Wachstum in allen Produktkategorien. iPad- und Mac-Umsätze stiegen um 2 und 7 Prozent im Jahresvergleich.
Die Sparte Services, welche Umsätze von digitalem Content, Apple Care und Apple Pay beinhaltet, konnte um 22 Prozent (YoY) auf einen Quartalsrekord von USD 7,3 Milliarden steigen. Einen Großteil machten dabei die Umsätze des App Store aus, welcher mittlerweile doppelt so viel wie der Konkurrent Google Play umsetzt. Auch die Abonnements des Streaming Diensts Apple Music und Einnahmen aus dem iCloud-Speicherservice wuchsen „sehr stark“, so Luca Maestri im Conference Call.
Die Sparte Andere Produkte hatte mit einem Umsatzwachstum von 23 Prozent (YoY) ebenfalls eine starke Entwicklung. Diese beinhaltet die Verkäufe von Apple TV, der Apple Watch, Beats Produkte und iPods.


iPhone-Verkäufe steigen, Anteil am Gesamtumsatz sinkt


Das iPhone ist mit einem Umsatz von USD 24,8 Milliarden (+3% YoY) jedoch nach wie vor der größte Umsatzgenerator bei Apple, obwohl der Anteil am Gesamtumsatz von knapp 57 Prozent auf fast 55 Prozent sank. Die verbesserte Kamera des iPhone 7 Plus ließ das Interesse an dem teureren Modell steigen und hob so den durchschnittlichen iPhone-Verkaufspreis von USD 595 auf USD 606.

Geographisch gesehen musste Apple in China einen Umsatzrückgang von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen. In Amerika (+13% YoY) und dem Rest der Asien Pazifik-Region (+15% YoY) konnte das Unternehmen das größte Wachstum verbuchen.
Auch den Gewinn konnte der Konzern steigern. Dieser kletterte, mit dem Vorjahreszeitraum verglichen, um 17 Prozent auf USD 1,67 je Aktie und schlug somit die Analystenerwartungen um USD 0,10.
Die Kalifornier beendeten das Quartal mit Geldreserven in Höhe von USD 261,5 Milliarden (+ USD 4,7 Mrd. QoQ) - davon befinden sich 94 Prozent (USD 264 Mrd.) außerhalb der Vereinigten Staaten. Das Unternehmen zahlte Schulden in Höhe von USD 3,5 Milliarden zurück, gab 3,4 USD Milliarden für Dividendenzahlungen aus und kaufte 30,4 Millionen Apple-Aktien zurück.
Des Weiteren hat der Aufsichtsrat eine Dividende von USD 0,63 je Stammaktie bekannt gegeben. Diese wird am 17. August 2017 an jene Aktionäre ausgeschüttet, die am Ende des Geschäftstages des 14. August 2017 Stammaktien besitzen.


Ausblick nach oben korrigiert


Für das vierte Fiskalquartal 2017 prognostiziert Apple einen Umsatz zwischen USD 49 und 52 Milliarden. Die Bruttomarge soll laut dem Konzern zwischen 37,5 und 38 Prozent liegen mit einem Betriebsaufwand zwischen USD 6,7 und 6,8 Milliarden. Die durchschnittlichen Analystenerwartungen fallen mit einem Umsatz von USD 49,12 Milliarden und einer Bruttomarge von 38,2 Prozent im Vergleich eher konservativ aus. Der weitere Verlauf bleibt abzuwarten.

Tech-Fans und Investoren warten nun gespannt auf ein neues iPhone Modell, welches voraussichtlich im September präsentiert wird. Die Erwartungen an das „Jubiläums-iPhone“ sind hoch: Experten gehen von einem Display, das praktisch die gesamte Frontseite ausfüllt, aus. Ein Preisanstieg gegenüber den Vorgängermodellen sei auch nicht auszuschließen.
Die veröffentlichten Quartalszahlen konnten die Anleger zumindest überzeugen. Sie ließen das Wertpapier nachbörslich um über 6 Prozent steigen.
Derzeit notiert die Aktie mit einem KGV von 17,87 um die USD 157,14 und weißt eine Marktkapitalisierung von USD 811,66 Milliarden auf (Stand: 03.08.2017). 36 Bloomberg-Analysten setzen die Aktie auf BUY, 10 auf HOLD. Keiner der Analysten rät zu SELL. Sie setzen das durchschnittliche Kursziel auf USD 171,58 und somit rund 9,4% über den jetzigen Preis.


Discount Zertifikat auf Apple Inc.


WKN


Basispreis


Discount


Laufzeitende


max. Rendite**


Aktueller Briefkurs*


Details


VN80JL


USD 150,00


11,93%


15.06.2018


8,32%


EUR 116,95


https://www.adisfaction.de/werbemittel/vontobel/webTemplates/hierKlicken.png


VL1FTQ


USD 160,00


8,65%


15.06.2018


11,39%


EUR 121,28


https://www.adisfaction.de/werbemittel/vontobel/webTemplates/hierKlicken.png



Hier geht es zu weiteren Anlageprodukten...


Bonus Cap-Zertifikate auf Apple Inc.


WKN


Bonuslevel


Barriere


Laufzeitende


Bonusrendite**


Aktueller Briefkurs*


Details


VL10BD


USD 200,00


USD 120,00


15.06.2018


11,28%


EUR 151,64


https://www.adisfaction.de/werbemittel/vontobel/webTemplates/hierKlicken.png


VL10BE


USD 180,00


USD 130,00


15.06.2018


12,99%


EUR 134,45


https://www.adisfaction.de/werbemittel/vontobel/webTemplates/hierKlicken.png



Hier geht es zu weiteren Anlageprodukten...


*Stand: 03.08.2017

**Potenzielle Anleger sollten beachten, dass es sich bei sämtlichen Renditeangaben um Bruttoangaben handelt. Sofern beim Anleger Erwerbskosten (z.B. Ausgabeaufschläge, Transaktionskosten wie Ordergebühren) oder laufende Kosten (z.B. Depot- und andere Verwahrungsgebühren) anfallen, reduzieren diese die Bruttorendite. Wie stark diese Erwerbs- und laufende Kosten ins Gewicht fallen, hängt unter anderem von der Höhe des Anlagebetrags, der Haltedauer und der Höhe der Rendite ab.
Wichtige Risiken:

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung der Aktienkurse der o.g. Unternehmen von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.
Emittenten- /Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung.


Die Termsheets zu den Produkten stehen für Sie zum Download auf zertifikate.vontobel.com bereit.


Alle unsere Neuemissionen finden Sie unter:
zertifikate.vontobel.com


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.


https://werbemittel.adisfaction.de/vontobel/imgs/VON_ZER_DE_MeinZertifikat_575x130_NL.jpg


Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

zertifikate.vontobel.com
www.vontobel.com


Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.
Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 800 93 00 93 00
Fax: +49 69 69 59 96-3202
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Wolfgang Gerhardt (Sprecher), Thomas Fischer, Andreas Heinrichs, Jürgen Kudszus
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main


 



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
151,89 $ 153,39 $ -1,50 $ -0,98% 23.09./02:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0378331005 865985 164,94 $ 104,08 $
Werte im Artikel
114,39 minus
-0,94%
151,89 minus
-0,98%
118,10 minus
-1,25%
146,49 minus
-1,59%
129,87 minus
-1,68%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
127,17 € -1,19%  22.09.17
Hamburg 127,40 € -0,93%  22.09.17
Nasdaq 151,89 $ -0,98%  22.09.17
Stuttgart 126,87 € -1,57%  22.09.17
Hannover 126,63 € -1,91%  22.09.17
Frankfurt 126,622 € -1,97%  22.09.17
München 126,09 € -2,24%  22.09.17
Berlin 126,09 € -2,26%  22.09.17
Düsseldorf 126,16 € -3,66%  22.09.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...