Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Anleihen: „Zinserhöhungsängste sind komplett weg“




18.07.21 09:51
Redaktion boerse-frankfurt.de

Die Zinswende ist weiter nicht in Sicht, trotz kräftig gestiegener Inflation. Die Renditen fallen sogar wieder. Im Handel mit Unternehmensanleihen fliegen Tourismus-Bonds aus den Portfolios.



16. Juli 2021. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die US-Inflation im Juni so hoch wie zuletzt 2008, in Deutschland im Mai so hoch wie zuletzt 2011. Doch nach einem Gegensteuern der Notenbanken sieht es weiter nicht aus – zur Freude der Kapitalmärkte. „Die Zinserhöhungsängste sind komplett weg“, bemerkt Rainer Petz von Oddo BHF. „Fed-Chef Powell hat die Inflation gerade wieder als vorübergehend bezeichnet.“ Nicht nur die Notenbanken sehen den jüngsten Anstieg der Inflation als lediglich temporäres Problem: „Offensichtlich teilen die Investoren mehr und mehr die Sichtweise der Zentralbanken“, erklärt Anleihenanalyst Hauke Siemßen von der Commerzbank. So seien die am Markt gehandelten Inflationserwartungen sowohl in den USA als auch im Euroraum gefallen. „Der Fokus des Marktes richtet sich auf den wahrscheinlichen Rückgang der Inflationsraten im kommenden Jahr, wenn die Basiseffekte durch die Angebotsengpässe überwunden sind.“ Zehnjährige Bundesanleihen rentieren wieder nur mit minus 0,33 Prozent, im Mai hatten sich die Renditen noch der Nulllinie genähert. In den USA liegt die Rendite für zehnjährige Treasuries aktuell bei 1,33 Prozent, nach fast 1,78 Prozent im Frühling.


„Stabilitätspolitik à la Bundesbank schmilzt wie Eis in der Sonne“


Mit Spannung erwartet wird das Treffen der Europäischen Zentralbank am kommenden Donnerstag. Nachdem nun auch die EZB sich auf ein „symmetrisches Inflationsziel“ von 2 Prozent ausrichten will (anstelle des alten „unter, aber nahe 2 Prozent“), könnten nun Details bezüglich der künftigen Anleihekäufe bekannt gegeben werden.


„Laut EZB-Chefin Lagarde wird es keine frühe geldpolitische Straffung wie in der Vergangenheit geben“, bemerkt Robert Halver von der Baader Bank. „Die alte von der Bundesbank übernommene Stabilitätspolitik schmilzt wie Eis in der Sonne.“ Er hält auch nichts von einer Berücksichtigung des Klimaschutzes durch die EZB, dafür habe sie kein Mandat. „Insgesamt haben alle großen Notenbanken keine Hemmungen mehr, alle Alibis zu nutzen, um ihre üppige Geldpolitik fortzusetzen“, meint Halver. Böswillig könne man auf die Idee kommen, dass die Notenbanken steigende Preise gar nicht mehr bekämpfen wollten, sondern fördern. „Denn liegen die Kreditzinsen unterhalb der Inflation, wird Verschuldung künstlich und ohne eigene Anstrengung abgebaut.“


Robert Havler

Halver


Wieder steigende Corona-Zahlen belasten Touristikbranche


Im Handel mit Unternehmensanleihen machen sich diese Woche die schlechten Nachrichten aus der Tourismusindustrie bemerkbar. „Wegen der wieder steigenden Corona-Zahlen ist alles, was mit Tourismus zu tun hat, unter Druck geraten“, berichtet Petz. Deutlich gefallen sei zum Beispiel eine TUI-Wandelanleihe. Diese wurde noch im Juni noch zu 113 Prozent gehandelt, aktuell sind es nur noch 96 Prozent.


Württembergische und Hella gefragt


Gefragt sind hingegen Hybridanleihen der Württembergischen Lebensversicherung (XS1064049767) mit Laufzeit bis 2044 und Kupon von 5,25 Prozent, wie Beate Mägerle von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank berichtet. Käufe meldet die Händlerin auch für 2024 fällige Papiere von Hella (XS1611167856) mit Kupon von 1 Prozent.


von: Anna-Maria Borse


16. Juli 2021, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
102,565 € 102,545 € -   € 0,00% 03.08./09:04
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS1611167856 A19HBR 103,33 € 101,75 €
Werte im Artikel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
102,614 € -0,11%  21.07.21
Berlin 103,28 € +0,56%  02.08.21
Stuttgart 102,599 € +0,07%  08:17
Hamburg 102,595 € +0,06%  08:19
München 102,576 € +0,06%  08:44
Düsseldorf 102,565 € +0,04%  09:04
Frankfurt 102,565 € +0,02%  02.08.21
Hannover 101,985 € -0,55%  02.08.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...