Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Anleihen: Viele Sorgen, kaum Bewegung




08.09.18 08:27
Redaktion boerse-frankfurt.de


Trotz steigender Unsicherheiten verharren die Renditen für Bundesanleihen im Seitwärtsband. Die Nervosität um hohe neue Schulden der populistischen Regierung in Rom legte sich zuletzt etwas. 7. September 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Während die europäischen Aktienmärkte infolge zunehmender wirtschaftlicher und politischer Risiken unter Druck sind, präsentiert sich der Anleihemarkt vergleichsweise stabil. Zehnjährige Bundesanleihen rentieren mit 0,37 Prozent nach 0,34 Prozent vor einer Woche. Der Euro-Bund-Future als wichtiges Rentenbarometer liegt am heutigen Freitag bei 160,25 nach 163,27 Punkten vor einer Woche - vor allem allerdings wegen des Rollover in den Dezember-Kontrakt.

Dass sich die italienische Regierung zu den von der EU vorgegebenen Haushaltszielen bekannt hat, kam gut an. Matteo Salvini, italienischer Vizepremierminister und Lega-Chef, erklärte am Mittwoch, der Haushalt für das Jahr 2019 solle die Vorgaben der EU erfüllen. Die Rendite für zehnjährige italienische Staatsanleihen fiel am Mittwoch wieder unter die 3 Prozent-Marke, aktuell liegt sie bei genau 3 Prozent.

Unterdessen zieht die Währungskrise in den Schwellenländern immer weitere Kreise. Nach der Türkei und Argentinien sind nun auch Länder wie Indien, Südafrika, Indonesien und Brasilien betroffen, deren Währungen haben kräftig verloren. "Am Devisenmarkt - insbesondere bei den Emerging Markets - sind tiefschwarze Wolken die ständigen Wegbegleiter, und die weiteren Aussichten sind derzeit nicht die allerbesten", kommentiert Klaus Stopp von der Baader Bank. Er meldet rege Umsätze in Bonds in türkischen Lira, südafrikanischen Rand und russischen Rubel.
HEADLINE  

Angesichts der Fortschritte in den Gesprächen zwischen IWF und Argentinien sowie Maßnahmen von Präsident Mauricio Macri zur Eindämmung der Krise im Land haben sich Argentinien-Anleihen in dieser Woche allerdings wieder deutlich erholt, wie Gregor Daniel von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank berichtet. Der mit 7,82 Prozent verzinste Bond des Landes (WKN A0VTZV) mit Fälligkeit 2033 stieg von 75 Prozent vergangene Woche auf aktuell 86 Prozent, die bis 2025 laufende Anleihe (WKN A19GPQ) der Provinz Neuquen mit Kupon von 7,5 Prozent von 66 auf 75,5 Prozent. Ebenfalls zulegen konnte der bis 2038 laufende Bond mit Kupon von 2,26 Prozent (WKN A0VTZ1).


DanielDaniel   Schnäppchenjäger bei Lira-Anleihen  

Etwas stabilisiert hat sich die türkische Lira, allerdings kaum oberhalb des Rekordtiefs zu US-Dollar und Euro. Daniel zufolge sind Papiere solider Schuldner wie KfW oder EIB in türkischen Lira durchaus gesucht, aber ausverkauft, etwa die bis März 2019 laufende Anleihe der EIB mit Kupon von 10,5 Prozent (WKN A1ATAK). Auch Brunner meldet Käufe auf dem niedrigen Niveau. "So mancher setzt auf eine Gegenbewegung." Dabei könne von Entwarnung keine Rede sein. "Die Inflation ist im August auf 18 Prozent gestiegen."


BrunnerBrunner  

Leitzinspfad scheint zementiert


Am kommenden Donnerstag steht die nächste EZB-Sitzung an, große Neuigkeiten werden nicht erwartet. "Der EZB-Rat dürfte formal beschließen, seine Nettoanleihekäufe wie im Juni avisiert zum Jahresende einzustellen", erklärt Michael Schubert von der Commerzbank. Zudem werde die Notenbank weiter in Aussicht stellen, dass die Leitzinsen mindestens über den Sommer 2019 auf ihrem aktuellen Niveau bleiben werden.

Was die USA angeht, wird mit Spannung auf die am heutigen Nachmittag anstehenden US-Arbeitsmarktdaten gewartet. Von denen - und vor allem der Lohnentwicklung - wird Auskunft über die weitere Geldpolitik erhofft. Eine Zinserhöhung am 26. September gilt als fast sicher, darüber hinaus rechnen die meisten Analysten mit einem weiteren Zinsschritt in diesem Jahr.

Hybridanleihen geben nach


Unter Abgabedruck gerieten in dieser Woche Nachranganleihen der Nord/LB (WKN NLB1DD), wie Brunner berichtet. Die Bank braucht dringend frisches Kapital, auch der Einstieg privater Investoren ist ein Thema. Sehr gut an kommt dem Händler zufolge hingegen die Anleihe der Lang & Cie. Real Estate Beteiligungsgesellschaft (WKN A2NB8U), die vorrübergehend bei über 103 Prozent notierte. "Mit einem Kupon von 5,375 Prozent und fünf Jahren Laufzeit ist die Anleihe für etwas risikofreudigere Anleger sehr attraktiv", meint Brunner. Viele hätten auch gute Erfahrung mit der Vorgängeranleihe gemacht. "Und bei dem aktuellen Kurs von 102,81 Prozent liegt die Rendite immer noch bei 4,732 Prozent."

Neue Anleihen in kleinanlegerfreundlicher Stückelung sind in dieser Woche rar. Brunner berichtet von einem neuen BMW-Bond in britischen Pfund mit Laufzeit bis September 2023 und Kupon von 1,875 Prozent (ISIN XS1878191482). Hier liegt die Mindestanlagesumme bei 1.000 Pfund.

von: Anna-Maria Borse
7. September 2018, © Deutsche Börse AG Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
94,70 € 94,20 € 0,50 € +0,53% 24.09./17:53
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS0501195134 A0VTZV 116,25 € 74,61 €
Werte im Artikel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
94,299 € 0,00%  21.09.18
Stuttgart 94,70 € +0,53%  24.09.18
Frankfurt 94,63 € 0,00%  24.09.18
München 93,80 € 0,00%  24.09.18
Berlin 93,449 € 0,00%  24.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...