Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Anleihen: Realrenditen auf neuen Tiefs




14.11.21 08:14
Redaktion boerse-frankfurt.de

Die Zinsen sind ja schon lange niedrig, jetzt kommen noch hohe Inflationsraten dazu – schlechte Zeiten für Anleihen. Im Bereich der Unternehmensanleihen sind Adler und Eyemaxx weiter Thema, wenig Erfreuliches kam zudem von BDT Media Automation.



12. November 2021. Frankfurt (Börse Frankfurt). Thema Nummer eins an den Rentenmärkten: die hohe Inflation und die damit einhergehenden nochmals fallenden realen Renditen. So ist die Inflation in den USA im Oktober auf 6,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat geklettert – mehr, als Analysten erwartet hatten. „Die deutlich über der Konsensschätzung liegende US-Inflationsrate hat die US-Realrenditen auf ein neues Tief fallen lassen“, berichtet Anleihenanalyst Hauke Siemßen von der Commerzbank. Die Inflation in Deutschland lag im Oktober bei 4,5 Prozent.


Am Freitagmorgen rentieren zehnjährige Bundesanleihen mit minus 0,23 Prozent, vor einer Woche waren es minus 0,27 Prozent. „Zehnjährige Bundesanleihen sind weiterhin sehr volatil und reagieren stark auf Äußerungen von Notenbankern und Konjunkturdaten“, bemerkt Tim Oechsner von der Steubing AG. Die große Frage ist, wann Notenbanken einschreiten, um der Inflation ein Ende zu setzen.


Diskussion um „Sequencing“


Die US-Notenbank hat bereits angekündigt, die Anleihekäufe zu reduzieren, die EZB noch nicht. „Jetzt steht die Debatte um das sogenannte ‚Sequencing‘ im Fokus“, erläutert Siemßen. Dabei geht es um die Reihenfolge bei der geldpolitischen Normalisierung. Die EZB hatte angekündigt, dass vor einem ersten Zinsschritt der Ausstieg aus den Anleihekaufprogrammen abgeschlossen sein soll. „Würde der erste Zinsschritt – wie am Markt erwartet – allerdings bereits im September nächsten Jahres erfolgen, müssten die Anleihekäufe abrupt beendet werden.“ Das hält die Bank aber für unwahrscheinlich.


Österreichs Notenbankchef Robert Holzmann hatte diese Woche mit der Äußerung überrascht, die EZB könnte – sollte die Inflation nachhaltig dem EZB-Ziel entsprechen – ihre Wertpapierkäufe schon im nächsten Jahr komplett einstellen.


Wieder schlechte Nachrichten für Adler-Gläubiger


Wieder auf den Abgabelisten stehen Anleihen der Adler Real Estate, etwa die bis 2029 laufende mit Kupon von 2,25 Prozent (XS2283225477), wie Beate Mägerle von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank berichtet. Auch die von der Steubing AG betreuten Adler-Anleihen (XS2283224231XS1713464441) sind stark unter Druck. „Montag kam die Nachricht, dass Adler eine Kreditlinie von 300 Millionen Euro – wohl eine der letzten Quellen – vollständig abgerufen hat“, erläutert Oechsner. Außerdem habe der britische Short-Seller Fraser Perring seine Aktivitäten ausgeweitet. Donnerstag folgte dann die Nachricht, dass ein ehemaliger Staatsanwalt Projekte der Adler-Tochter Consus prüfe – wegen des Verdachts auf Mittelabflüsse. „Das ist alles kein Grund zur Freude für Anleiheinvestoren.“


Beliebt: Vedes, Voestalpine und Vonovia


Verstärkte Umsätze registriert Oechsner außerdem in der Anleihe von Vedes (DE000A2GSTP1), der Fachhandelsorganisation für Spiel und Freizeit. „Vedes reduziert zum 17. November das Volumen der Anleihe durch vorzeitige Teilkündigung.“ Von den ursprünglichen 25 Millionen bleiben dann nur noch 12,5 Millionen Euro übrig. Der Händler meldet verstärkt Käufe für die Anleihe. „Der Kurs liegt jetzt bei 103 bzw. 104 Prozent.“


Mägerle meldet Käufe für eine Voestalpine-Anleihe, die 2026 fällig ist und 1,75 Prozent abwirft (AT0000A27LQ1), und eine 2028 fällige Vonovia SE-Anleihe (DE000A3MP4U9) mit 0,25 Prozent.


Oechsner


Kurssturz bei BDT


Eine böse Überraschung erlebten Halter der BDT Media Automation-Anleihe mit Kupon von 8 Prozent und Fälligkeit 2024 (DE000A2E4A94). „Innerhalb weniger Handelstage fiel der Kurs bei hoher Handelsaktivität von 104 Prozent auf im Tief rund 42 Prozent“, berichtet Oechsner. Jetzt notiert die Anleihe wieder bei 53,50 Prozent, was eine Rendite von 38,8 Prozent ergibt. „News dazu sind nicht auffindbar.“ Die Anleihe hat ein Volumen von nur 5 Millionen Euro.


Heute äußerste sich das Unternehmen und machte deutlich, dass es für die Entwicklung des Anleihekurses keine unternehmensspezifischen Gründe gebe. Die Anleihe erholt sich auf 67 Prozent.


Auf niedrigem Niveau stabilisiert haben sich die Papiere des Immobilienunternehmens Eyemaxx Real Estate (DE000A2GSSP3DE000A2YPEZ1). Eyemaxx hat einen Antrag auf ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Landesgericht Korneuburg in Österreich gestellt, das Verfahren wurde inzwischen eröffnet. Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger SdK hat Anleiheinhaber der Eyemaxx Real Estate diese Woche zur Interessensbündelung aufgerufen.


Neuer ZWL-Bond gut platziert


Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig hat die Emission ihrer neuen, bis 2026 laufenden Anleihe mit Kupon von 6 Prozent (DE000A3MP5K7) erfolgreich abgeschlossen. Platziert wurden insgesamt 14 Millionen Euro.


von: Anna-Maria Borse, 12. November 2021, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
8,60 € 8,985 € -0,385 € -4,28% 07.12./15:11
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2YPEZ1 A2YPEZ 92,10 € 8,60 €
Werte im Artikel
101,60 plus
+7,26%
88,72 plus
+4,39%
99,49 plus
+1,45%
95,00 plus
+1,06%
102,05 plus
+0,05%
103,75 plus
0,00%
101,70 minus
-0,07%
84,32 minus
-0,09%
9,05 minus
-1,09%
8,60 minus
-4,28%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
8,60 € -4,28%  15:10
Stuttgart 8,61 € -0,63%  17:31
München 8,925 € -0,67%  16:53
Berlin 8,85 € -1,56%  16:26
Düsseldorf 8,61 € -2,27%  17:34
Hamburg 8,60 € -2,27%  11:59
Frankfurt 8,52 € -2,63%  16:47
Hannover 8,70 € -3,55%  09:36
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...