Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

Anleihen: China- und Schwellenländer-Staatsanleihen weiter im Fokus




17.02.21 11:36
Stock-World Redaktion

Die Nachfrage nach Renten-ETFs blieb mit 1,7 Mrd. Euro deutlich hinter der von Aktien-ETFs zurück.


Auffällig ist, dass europäische Anleger ETFs auf Staatsanleihen präferierten (1,2 Mrd. Euro). Der Großteil der Zuflüsse entfiel auf China- (927 Mio. Euro) und Schwellenländer-Bond-ETFs (833 Mio. Euro). Hingegen zogen Anleger Mittel aus Staatsanleihen von Industrieländern ab. Aus dem mittleren Laufzeitsegment von US- Govies (-635 Mio. Euro) und Eurozonen-Govies (-296 Mio. Euro) wurden am meisten Mittel abgegeben. Die steigende Nachfrage nach risikoreicheren Staatsanleihen zeigte sich bereits Ende 2020 und spiegelt die positiven Erwartungen der Anleger für die asiatischen Volkswirtschaften wider.


Im Januar flossen Unternehmensanleihe-ETFs 140 Mio. Euro an Neugeldern zu. Dabei war eine Rotation von weniger risikoreichen Segmenten der Eurozone (-506 Mio. Euro) und der USA (-268 Mio. Euro) zu hochverzinslichen US- und Schwellenländer-Corporate-ETFs (+477 Mio. Euro und +268 Mio. Euro) zu beobachten.


Armundi ETF Flow Report Jan 2021


____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...