Erweiterte Funktionen


Kolumnist: CMC Markets

Anleger erleichtert – Hurrikan schwächt sich ab, Nordkorea hält sich zurück




11.09.17 10:16
CMC Markets

Jochen Stanzl, 11. September 2017


Die Hoffnung, dass sich der Hurrikan Irma in den USA weiter abschwächen und nicht so große Schäden wie zunächst befürchtet anrichten wird, lockt Dollar-Käufer an. Das schwächt den Euro, was wiederum dem Deutschen Aktienindex zum Start in die neue Handelswoche auf die Beine hilft. Dem deutschen Leitindex gelingt sogar der Sprung über die Marke von 12.400 Punkten.


Auch führte Nordkorea am Nationalfeiertag am Samstag keinen weiteren Raketentest durch. Die Abschwächung von Irma und die Zurückhaltung Nordkoreas locken Anleger wieder ins Risiko. Die Stimmung dreht sich schneller wieder ins Positive als viele erwartet haben. Die Investoren holen heute Morgen nun Aktienkäufe nach, die sie vor dem unsicheren Wochenende aufgeschoben haben. Die Furcht ist zwar ein wenig aus dem Markt, aber man darf wegen des noch offenen Abstimmungsergebnisses des UN-Sicherheitsrats über weitere Sanktionen die Nordkorea-Frage nicht völlig außer Acht lassen.


Charttechnisch nützt es dem DAX aber, dass er den Widerstand bei 12.300 Punkten nach oben durchbrechen konnte. Jetzt ist aus technischer Sicht Potenzial bis in den Bereich von 12.500 bis 12.600 Punkten vorhanden.



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...