Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

Anleger bleiben vorsichtig – Dax wenig verändert




10.11.17 15:05
Cornelia Frey

Euwax              
                   
- von Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichtenredaktion -

Schwache Vorgaben aus Asien und den USA machen Dax-Anleger am Freitag vorsichtig. Der Dax ringt heute mit den 13.200 Punkten. Zum Wochenausklang ebbt die Bilanzflut ab. Anleger reagieren positiv auf die Zahlen der Allianz.

Der Dow Jones und S&P500 beendeten die Sitzung 0,4 Prozent tiefer, der Nasdaq verlor 0,6 Prozent. In Tokio gab der Nikkei-Index um 0,8 Prozent auf 22.681 Zähler nach.
Anleger folgen einer Kaufempfehlung für Drillisch. Die Aktien steigen um 1,8 Prozent auf rund 58 Euro. Analysten von Jefferies hoben ihr Rating auf “buy” an, ihr Kursziel liegt bei 71 Euro.

Allianz trotzt Stürmen und Erdbeben

Deutschlands größter Versicherungskonzern Allianz hat die Stürme und Erdbeben im September gut weggesteckt. Trotz einer mehr als 500 Millionen Euro schweren Schadenbilanz aus den Naturkatastrophen ging der operative Gewinn im dritten Quartal weniger stark zurück als Analysten erwartet hatten.
Das macht den Konzern auch mit Blick auf das Gesamtjahr zuversichtlicher. Das operative Ergebnis werde zwischen 10,8 und 11,3 (2016: 11,1) Milliarden Euro liegen, legte sich die Allianz fest.
Die Anleger honorieren die Zahlen mit einem Kursplus von einem Prozent. Damit liegt die Allianz unter den Topwerten im Dax.

Ströer

Der Werbe-Vermarkter blickt nach Zuwächsen optimistisch auf das kommende Jahr. Ströer hat in den ersten neun Monaten den Umsatz um 19 Prozent auf 910 Millionen Euro gesteigert, der operative Ertrag legte um 18 Prozent auf 209 Millionen Euro zu. 2018 erwartet Ströer einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro, ein organisches Umsatzplus von fünf bis zehn Prozent sowie ein operatives Ergebnis von 370 Millionen Euro.
Ströer Aktien klettern über zwei Prozent.

Rhön Klinikum

Der Klinikbetreiber hat nach eine robusten dritten Quartal seine Prognosen für Umsatz und Gewinn bestätigt. Rhön erwartet einen Umsatz von bis zu 1,23 Milliarden Euro und einen operativen Gewinn von bis zu 105 Millionen Euro.
Im Sommerquartal ging der Gewinn auf 27,4 von 28,1 Millionen Euro leicht zurück – trotz eines Umsatzanstieges von 3,2 Prozent auf 304 Millionen Euro.

Jenoptik

Der Optikspezialist hat seinen Gewinn im dritten Quartal um fast 16 Prozent auf 52 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz kletterte um sieben Prozent auf 527 Millionen Euro. Der Vorstand erwartet auf Basis eines prall gefüllten Auftragsbuchs und eines traditionell starken Jahresendgeschäfts, dass der Jahresumsatz am oberen Ende der anvisierten Spanne von 720 bis 740 Millionen Euro liegen wird. Zunächst schien es so, als ob Jenoptik Anleger mit seinen Quartalszahlen nicht überzeugt. Später aber drehten die Aktien leicht ins Plus.


powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13.164,34 - 13.167,54 - -3,20 - -0,02% 22.11./13:49
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.526 - 10.403 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 13.163,1 - -0,03%  13:49
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
25584 DAX trade 14:01
274052 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 13:42
10325 2017 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 13:34
287860 QV ultimate (unlimited) 13:10
19821 Der Crash (Original bei Geldma. 07:52
RSS Feeds




Bitte warten...