Weitere Suchergebnisse zu "Amazon":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Feingold-Research

Amazon, Microsoft und Co. – Cloud Computing verändert IT-Welt




09.10.17 11:28
Feingold-Research

Mit der zunehmenden Diskussion um Künstliche Intelligenz und Machine Learning, steigt auch die Relevanz von Cloud Computing. Führend in diesem Gebiet sind aktuell der Amazon Web Service (AWS) und das Cloud Computing System Azure von Microsoft. Aber auch andere Unternehmen haben die Wichtigkeit dieses Themas erkannt und wollen neue Cloud Computing Anwendungen auf den Markt bringen. Das US-Unternehmen Oracle kündigte kürzlich eine eigene Datenbankversion an und will damit den Konkurrenten Amazon deutlich unter Druck setzen. In unserer Produktauswahl finden Sie Produkte auf Amazon, wie die Inlineoptionsscheine SC5YCE und SC3J0F sowie den Put-Optionsschein PR5RBL.

Zu den neuen Entwicklungen im Bereich Cloud Computing stellen wir Ihnen die Einschätzung der T. Rowe Price-Analysten vor:


“Viele Jahre lang mussten Unternehmen Server und Software vor Ort installieren. Dies ist aufwändig und teuer – insbesondere die Wartung und die Routineupgrades. Heute bietet Cloud Computing kundenfreundlichere Lösungen an. Diese Entwicklung hat das Potenzial, künftig die ganze Branche nachhaltig zu verändern. Cloudanbieter stellen IT-Infrastruktur wie Speicherplatz, Rechenleistung und Software über eine Breitband-Internetzugangverbindung zur Verfügung. „Die Etablierung der Cloudtechnik führt zu einer deutlichen Reduzierung der Investitionen in Hardware, Software und zu Kosteneinsparungen bei IT-Mitarbeitern“, sagt Josh Spencer, Portfoliomanager bei T. Rowe Price.


Kosteneinsparung erhöht Effizienzen

Währung_Euro_SlowenienWelches Wachstumspotenzial die Cloud-Branche besitzt, zeigt das Beispiel bei Amazon Web Services (AWS). Der Cloud-Computing-Anbieter wurde 2006 als Tochterunternehmen von Amazon gegründet. Das Unternehmen steigerte seine Einnahmen von einer Milliarde US-Dollar im Jahr 2011 auf zwölf Milliarden Dollar im Jahr 2016. AWS und ähnliche cloudbasierte Infrastrukturen und Plattformen wie Microsofts Azure und Alibaba Group Holding AliCloud erleichtern das E-Business, die Analyse von „Big Data“ und die Anwendungen von Unternehmen. Die On-Demand-Rechenleistung ermöglicht es Unternehmen, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. So müssen Firmen nur noch sehr wenig Zeit in die Instandhaltung der IT investieren. Dadurch reduzieren sich zudem die Kosten für die Mitarbeiter. In einer Umfrage der Antivirensoftware Firma McAfee vom Februar 2017 wurden mehr als 2.000 IT-Profis zur Effizienz des Cloud-Computing befragt: 80 Prozent der befragten Unternehmen bestehen heute auf der Einhaltung einer „Cloud-First“-Strategie.


Software-Nachfrage steigt

Andere Cloud-Computing-Unternehmen liefern Anwendungen und Dienstleistungen über die Cloud – auch bekannt als Software as a Service (SaaS). Dies ist zum Beispiel im Bereich Social Media üblich, um Kundenprobleme zu lösen. Oder für die Personalabteilung, um die Lohn- und Gehaltsabrechnung ihrer Mitarbeiter zu verwalten. Dieses Modell bietet Unternehmen eine höhere Flexibilität und reduziert die internen IT-Kosten. Salesforce.com und Workday sind beispielsweise zwei Saas-Hauptakteure. „Bei der Auswahl der Titel achten wir darauf, dass die operativen Margen der entsprechenden Unternehmen niedriger sind als bei den Mitbewerbern“, erläutert Aktienexperte Spencer. So ist es möglich, unterbewertete Cloud-Anbieter zu finden. Moderne IT-Dienstleistungen wie in den Bereichen Videostreaming und Augmented Reality sollten dazu beitragen, die Nachfrage nach Cloud-Infrastruktur künftig weiterhin zu steigern. Cloud Computing Modelle eignen sich, um Lösungen für andere zukunftsträchtige Branchen anzubieten. Beispielsweise für die IT-Infrastruktur von autonomen Fahrzeugen, wozu große Datenflüsse von einem Gigabyte pro Sekunde oder mehr nötig sind.


Fazit: „Aus unserer Sicht ist Cloud Computing ein etablierter Trend mit erheblichem Wachstumspotenzial. Wer in diesen Sektor investieren will, benötigt ein tiefgründiges Verständnis für die Industrie und für aufkommenden Trends und Innovationen“, unterstreicht Josh Spencer.”


Quelle: T. Rowe Price, eigene Recherche



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.009,13 $ 1.006,34 $ 2,79 $ +0,28% 18.10./01:53
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US0231351067 906866 1.083 $ 710,10 $
Werte im Artikel
1.009 plus
+0,28%
77,59 minus
-0,08%
0,56 minus
-5,08%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
857,55 € +0,44%  17.10.17
Hamburg 860,50 € +1,30%  17.10.17
München 858,51 € +1,24%  17.10.17
Berlin 856,73 € +0,76%  17.10.17
Düsseldorf 857,21 € +0,57%  17.10.17
Hannover 856,15 € +0,56%  17.10.17
Frankfurt 855,42 € +0,53%  17.10.17
Stuttgart 856,435 € +0,37%  17.10.17
Nasdaq 1.009,13 $ +0,28%  17.10.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
309 Amazon.com - Es ist Zeit zum. 17.10.17
15 Löschung 03.08.17
17 FANG Aktien nach dem Trump. 05.07.17
3 Amazon verliert über 10% nach. 16.06.17
1 Löschung 30.05.17
RSS Feeds




Bitte warten...