Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Dominik Auricht

Aktien: Keine Angst vor steigenden Bond-Renditen




09.06.21 08:12
Dominik Auricht

Die Angst vor Inflation scheint in den vergangenen Monaten wieder deutlich zugenommen zu haben. Kaum ein Tag, an dem die Medien nicht vor anziehenden Inflationsraten, steigenden Zinsen sowie deren negativen Folgen für die Aktienmärkte warnen. Dabei rechnet die EZB für dieses Jahr mit einer Inflationsrate von nur 1,5 Prozent und mit 1,2 Prozent für 2022.



Eine Furcht gebietende Inflation sieht anders aus. Auch der Renditeanstieg seit Mitte Februar stellt noch keine Bedrohung für Aktien dar. Die höheren Renditen spiegeln lediglich die sich aufhellenden Konjunktur wider. Eine anziehende konjunkturelle Nachfrage ist in der Regel mit einer Phase steigender Rohstoff- und Güterpreise verbunden. Und das bedeutet normalerweise auch höhere Margen und Gewinne bei den Unternehmen: Das fundamentale Umfeld für Aktien gewinnt an Stabilität – und das ist etwas, was Aktienmärkte lieben.


Hohe oder sprunghaft ansteigende Inflationsraten und Zinsen wären sicher schädlich für die Kapitalmärkte, mir sind jedoch keine seriösen Analysen für ein derartiges bevorstehendes Szenario bekannt. Sehen wir uns das Umfeld für die Aktienmärkte einmal genauer an. In der Kapitalmarkttheorie belasten steigende Renditen den Aktienmarkt durch einen niedrigeren abgezinsten Wert der zukünftigen Gewinne. Diesem Effekt stehen im Umfeld einer sich erholenden Konjunktur jedoch höhere Umsätze und Gewinne in der Zukunft entgegen. Eine dynamische Erholung bei den Unternehmensgewinnen dürfte insbesondere bei zyklischen Unternehmen bremsende Effekte eines Zinsanstiegs deutlich überkompensieren.


Es profitieren jedoch nicht nur zyklische Sektoren von einer Konjunkturerholung – und damit indirekt von steigenden Zinsen. So sind Banken Profiteure einer steileren Zinsstrukturkurve, die aktuell mit steigenden Bond-Renditen einhergeht. Kurzum: Ich bin überzeugt, dass steigende Zinsen im gegenwärtigen Umfeld sich dynamisch entwickelnder Unternehmensgewinne keine nachhaltig negativen Effekte auf die Aktienmärkte haben werden. Steigende Zinsen dürften zu stärkeren Schwankungen an den Aktienmärkten führen, sie werden den zugrunde liegenden Aufwärtstrend aber nicht beenden.


Christian Stocker, Aktienstratege bei der UniCredit

Christian Stocker, Aktienstratege bei der UniCredit: „Ich bin überzeugt, dass steigende Zinsen im gegenwärtigen Umfeld sich dynamisch entwickelnder Unternehmensgewinne keine nachhaltig negativen Effekte auf die Aktienmärkte haben.“


Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.


Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.


Funktionsweisen der HVB Produkte


Der Beitrag Aktien: Keine Angst vor steigenden Bond-Renditen erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).




Disclaimer   Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...