Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Frank Schäffler

42,4 Milliarden Euro Einkommensteuer erstattet




10.10.21 09:42
Frank Schäffler

Im vergangenen Jahr hat der Fiskus den Steuerzahlern rund 42,4 Milliarden Euro an zu viel gezahlter Einkommensteuer zurückgezahlt. Rund 14,7 Milliarden Euro davon entfielen auf die Arbeitnehmer. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine schriftliche Frage des FDP-Finanzexperten Frank Schäffler hervor. Demnach betrug die durchschnittliche Dauer der Bearbeitung der Einkommensteuererklärungen in den Finanzämtern im Jahr 2020 bundesweit 49 Kalendertage.


Schäffler wollte von der Regierung zudem wissen, wie lange die Arbeitnehmer im Durchschnitt bis zur Abgabe ihrer Steuererklärung bräuchten. Das Finanzministerium griff in seiner Antwort auf eine frühere Untersuchung der Regierung und des Statistischen Bundesamts aus dem Jahr 2012 zurück. Für Arbeitnehmer mit Einkünften aus nicht-selbstständiger Arbeit dauerte eine Steuererklärung demnach im Durchschnitt rund drei Stunden und 50 Minuten. „Deutschland braucht endlich ein einfacheres Steuersystem und eine digitale Finanzverwaltung", sagte Schäffler der Rheinischen Post.



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...