Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

38 % der Großunternehmen wieder auf Vorkrisen-Wachstumsniveau, Konzernlenker betrachten konjunkturelle Lage überwiegend positiv




14.10.20 12:35
Stock-World Redaktion

  • 38 % der Großunternehmen wieder auf Vorkrisen-Wachstumsniveau
  • 39 % der Großunternehmen in Erholungsphase
  • 45 % der Großunternehmen beurteilen konjunkturelle Lage Deutschlands als positiv, deutlich skeptischer sind sie gegenüber Situation in USA sowie restlicher Eurozone
  • Großteil der Betriebe angesichts Covid-19 mit Produktionseinschränkungen, nur 17,2 Prozent komplett ohne Einschränkungen
  • Trotz Corona-Krise legte DAX seit März-Tief wieder 54 Prozent zu

38 Prozent der deutschen Großunternehmen befinden sich bereits wieder zurück auf dem Vorkrisen-Wachstumsniveau. Wie aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervorgeht, befinden sich weitere 39 Prozent in der Erholungsphase. Lediglich 23 Prozent geben an, sich noch im Krisenmanagement-Modus zu befinden.


Das Gros beurteilt die Geschäftslage wieder als positiv. Der CFO-Index kletterte im September wieder 54 Punkte nach oben. Dies bedeutet, dass die Großunternehmen die Geschäftsaussichten deutlich positiver beurteilen, als vor 3 Monaten.


Ferner geht aus der Infografik hervor, dass die Unternehmen die konjunkturelle Lage Deutschlands wieder positiver beurteilen. 45 Prozent gehen sogar von einer guten konjunkturellen Lage aus, nur 20 Prozent beurteilen diese als schlecht – der Rest beurteilt die Situation neutral. Allerdings sind die Konzernlenker im Hinblick auf die Konjunktur in der restlichen Eurozone sowie den USA deutlich pessimistischer. Lediglich gegenüber China sind die Manager ebenfalls optimistisch eingestellt.


Dessen ungeachtet wirkt sich die Covid19-Pandemie nach wie vor auf die Produktion der deutschen Unternehmen aus. Nur 17,2 Prozent der Betriebe äußern, dass die Krise die Produktion „gar nicht“ einschränkt. Dennoch befinden sich die börsennotierten deutschen Konzerne nach wie vor im Aufwind. Der DAX notiert inzwischen wieder bei rund 13.000 Punkten. Der Zugewinn seit dem März-Tief schlägt mit rund 54 Prozent zu Buche.


„Die Stimmung unter den Großunternehmen hellt sich auf, so die Ergebnisse der Erhebung“, wie Kryptoszene-Analyst Raphael Lulay konstatiert. „Dennoch droht nach wie vor das Damoklesschwert einer zweiten Welle respektive eines erneuten Lockdowns“.


Hier geht es zum ausführlichen Beitrag mit weiteren interessanten Informationen und anschaulichen Infografiken: 


https://kryptoszene.de/38-der-grossunternehmen-wieder-auf-vorkrisen-wachstumsniveau-konzernlenker-betrachten-konjunkturelle-lage-ueberwiegend-positiv/


Über Kryptoszene.de


Kryptoszene.de ist eine Nachrichten- und Informationsplattform, die Krypto-Interessenten und Anlegern News, Hintergrundberichte, Analysen und Anleitungen zum Kaufen und Handeln von Kryptowährungen anbietet.



____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...