MGX Minerals. WKN: A12E3P

Seite 1 von 66
neuester Beitrag:  17.10.18 22:56
eröffnet am: 19.08.15 09:52 von: brunneta Anzahl Beiträge: 1648
neuester Beitrag: 17.10.18 22:56 von: Frischmeister Leser gesamt: 230875
davon Heute: 58
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  66    von   66     
19.08.15 09:52 #1 MGX Minerals. WKN: A12E3P
http://www.mgxminerals.com/
WKN: A12E3P

MGX Minerals Plans To Enter The Magnesium Market In 2016

http://www.equities.com/spotlight/...ter-the-magnesium-market-in-2016
-----------
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.   "Das Glück des einen ist das Unglück des anderen"
Seite:  Zurück   1  |  2    |  66    von   66     
1622 Postings ausgeblendet.
16.10.18 18:17 #1624 Hey Leute und investeirte,
das ist ja bald nicht mehr auszuhalten. Jetzt schmiert der Kurs schon wieder über 8 Prozent ab.

Das gibt's doch echt nicht.
Die Aktie ist bald nichts mehr wert.  

Bewertung:

16.10.18 18:22 #1625 Wir kommen...
meinem angekündigten Nachkaufkurs von 0,30ct immer näher!
;-)  
16.10.18 18:24 #1626 @schattenmann Ja, das
denke ich auch. Ist bald erreicht. dauert nicht mehr lange. Wenn nicht heute dann wahrscheinlich morgen.

Schattenmann denkst du denn bei deinen 0,30 ct ist der Boden erreicht?
Ich wäre mir da bei dieser Aktie nicht mehr so sicher.  

Bewertung:

16.10.18 18:31 #1627 @Mr_V1
Das kann ich nicht mit bestimmtheit sagen, aber ich hoffe das bis November die +- 0,30ct Marke hält!?

Sollte dann das mit der Inbetriebnahme der Anlage im Nov. Anlaufen, wird der Kurs auch wieder anziehn!

Aber nichts ist berechenbar!  
16.10.18 20:09 #1628 Kaum zu glauben
ich hab Gestern ein paar Stücke verkauft, zu 0,374, war wohl Glück. Ist schon ein Bischen frustig, was da abgeht. Hoffe auch mal, dass da bis Ende Nov. was passiert.  
17.10.18 08:57 #1629 Das hat mir
gerade ein Kollege gemailt, ich habs durch Google gejagt. Ich hab da kein gutes Gefühl, weil ich mir einen " Börsengang" etwas anders vorgestellt habe. Die Frage ist dann, ob die Aktien überhaupt an Deutschen Börsen handelbar sind, sonst entstehen erhebliche Kosten. Dann auch noch ein 2. Stichtag, Vertrauen aufbauen geht anders.

VANCOUVER, 16. Oktober 2018 - MGX Minerals Inc. ("MGX" oder die "Gesellschaft") (CSE: XMG / OTCQB: MGXMF / FSE: 1MG) freut sich, ein Update bezüglich der geplanten Ausgliederung seiner vollständig zu geben ZincNyx Energy Solutions Inc. ("ZincNyx"), deren Absichten zuvor in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 3. Oktober 2018 (der "Prior Release") angekündigt worden waren. Die Gesellschaft hat beschlossen, den 22. Oktober 2018 als Stichtag (den "Stichtag") für die vorgeschlagene 2. Ausschüttung einer Dividende in Form von Stammaktien am Kapital ihrer hundertprozentigen Tochtergesellschaft ZincNyx (die " Zinskredite "an die Aktionäre von MGX zum Stichtag (" MGX-Aktionäre "). US-Aktionäre sind berechtigt, die vorgeschlagene Verteilung zu erhalten, es gibt jedoch keine Garantie, dass ZincNyx-Aktien an einer qualifizierten US-Börse notiert werden. Die Gesellschaft wird den MGX-Anteilinhabern Dividendenanteile in Höhe von insgesamt 7% ihrer Anteile an ZincNyx bis zur endgültigen Preisfestsetzung der Aktien ausstellen. Wie bereits angekündigt, erhalten die am 29. Juni 2018 registrierten Aktionäre eine Dividende von 33%.

Die Erklärung und Zahlung einer solchen Dividende (der "Vorgeschlagene Ausschüttung") und deren Betrag wird nach dem Ermessen des Vorstands der Gesellschaft (der "Verwaltungsrat") festgelegt und unterliegt unter anderem unter anderem der Zufriedenheit der Gesellschaft aller gesetzlichen Verpflichtungen nach dem Gesetz über Unternehmen (British Columbia) ("BCBCA"). Die vorgeschlagene Verteilung unterliegt weiterhin den geltenden Genehmigungen und der Einhaltung der Vorschriften in jeder Hinsicht.

Nach der vorherigen Veröffentlichung beabsichtigt MGX, dass ZincNyx nach der Ausgliederung durch eine Sachdividende von ZincNyx-Aktien durch MGX zu einem eigenständigen Unternehmen wird. Es wird erwartet, dass die vorgeschlagene Verteilung über ZincNyx erfolgt, indem ein Prospekt (der "Prospekt") bei Wertpapierregulierungsbehörden in den Rechtsordnungen eingereicht wird, in denen MGX ein berichterstattender Emittent (die "Wertpapieraufsichtsbehörden") ist, um die vorgeschlagene Distribution von ZincNyx zu qualifizieren Anteile an MGX-Aktionäre, so dass die im Rahmen der vorgeschlagenen Ausschüttung zu liefernden ZincNyx-Aktien voraussichtlich keinen gesetzlichen Haltefristen unterliegen. Die vorgeschlagene Ausschüttung findet erst statt, wenn eine Quittung für den endgültigen Verkaufsprospekt bei den Wertpapieraufsichtsbehörden vorliegt. MGX erwartet, eine bedeutende Eigentümerposition in ZincNyx zu behalten.

Die Gesellschaft hat noch keinen Antrag gestellt, die ZincNyx-Aktien für den Handel an einer Börse zu listen, für die ZincNyx-Aktien besteht derzeit kein Markt, und die vorherige Veröffentlichung wird in ihrer Gesamtheit durch diese Pressemitteilung qualifiziert.  
17.10.18 10:05 #1630 HInhaltetaktik ?
... oder was ???
 
17.10.18 10:09 #1631 @ubsb55
Wenn du jetzt schon kein Vertrauen mehr hast und verkaufst, wer soll dann noch Vertrauen haben?!

Fakt ist eins, die Firma gerät wegen der Leerverkäufer zunehmend unter Druck. Jared weiß ganz genau, dass er jetzt von Banken, Aktionären und Risikokapital wahrscheinlich keinen Cent mehr sehen wird. Die Reserveaktien kauft niemand mehr! Das Problem ist schlichtweg, er hat die leerverkäufer absolut unterschätzt und die falsche Marketingstrategie gefahren. So rennt ihm die Zeit davon weil er sich mit den Fertigstellungsterminen auf Pure Lucid verlassen musste. Das aber so eine Installation aufwendig ist und sich verzögern kann und der zeitplan bei einem Start up meistens hinkt, hat er vergessen einzuplanen. Nun verkaufen die die aktien bis auf "einen cent" runter, weil es keine Käufer mehr gibt und jared könnte das Geld ausgehen. Dann ist die Bude pleite, nicht weil das Konzept nicht passte, sondern weil feindliche Leerverkäufer die Geldbeschaffung unmöglich gemacht haben.
Mit den Zinc Aktien ist sein letztes Druckmittel. Da ist es aber auch zu früh, weil so eine produktive Phase nun mal dauert und verlässliche Börengänge auf einem guten Konzept beruhen. Deswegen muss er nun solche unfertigen News raushauen um die unter druck zu setzen, was aber das völlige Gegenteil auslösen kann. Die werden wahrscheinlich heute nochmal richtig reinhauen und die Bude zum Untergang shorten! Er soll mit diesem Börsengang aufhören,das einzige was zählt ist Pure Lucid. Wenn dort Verträge kommen, dann läuft das Geschäft. Mit der Strategie eines Produzenten liegt er falsch, dazu gibt es genug. Er hätte sich alleinig auf die Ausrüstung und das Reinigen einlassen sollen, dann wären wir heute schon "in Betrieb". Ich schätze es dauert noch ein Jahr, bevor dauerhafter Cash Flow kommt. Die Grundidee ist super, in Brasilien werden millionen mit der Reinigung von Bergbau abwässern verdient. Lediglich Jared als strategischer Leiter, hat hier einige dinge völlig unterschätzt. Und das kann uns allen den kopf kosten! Jetzt mit riesigen Verlusten verkaufen macht keinen sinn mehr. Man muss einfach wie in einem Kampf hoffen, dass man ungeschoren davon kommt. Lehren hat man aus MGX und StartUp Ideen inzwischen genug gezogen..  
17.10.18 10:49 #1632 Die Shorter
sehen nur Bedarf sich einzudecken, wenn auch qualifizierte Aussagen zu Zinc Börsengang gemacht werden. wenn man noch nicht mal weiß an welcher börse gehandelt wird, dann scheint das wieder eine Luftnummer von Jared. Kann sein, dass heute der ein oder andere shorter reagiert, wahrscheinlich ist aber, dass Jared niemand mehr ernst nimmt und die shorter nur noch drüber lachen, wie bisher. Da fehlt eben Jared ein Stück von der deutschen Gründlichkeit. Bekanntlich will die aber auch niemand mehr auf dem Globus haben...  
17.10.18 11:01 #1633 snoku1
"Wenn du jetzt schon kein Vertrauen mehr hast und verkaufst, wer soll dann noch Vertrauen haben?!"

Na, das ist ein bischen übertrieben. Ich hab jetzt noch fast 18% vom Depot in MGX, also immer noch unvernünftig viel, im Moment MGX Minus 37%.
Wenn es tatsächlich sehr weit runter geht, wäre es für z.B Sprott ein leichtes, den Leerverkäufern ordentlich Dampf zu machen. Entscheident wäre, dass die noch an MGX glauben. Vielleicht sind die auch schon ausgestiegen, Infos sind ja keine auf der HP, wer mit wieviel investiert ist.
Was die Pure Lucid Anlagen angeht, die sind ja fertig. Die kommen fertig montiert auf die Baustelle und müssen jetzt an Strom, Wasser usw. angeschlossen werden. Das sollte kein Hexenwerk sein. Welchen Profit die gewonnenen Rohstoffe bringen sollen und wie hoch der Ertrag für die Wasserreinigung sein wird, bleibt leider im Dunklen. Irgend eine Vorstellung sollte man aber haben, denn es wurde ja vorher getestet. Das wären Eckdaten, die mich interessieren würden, nicht irgendwelche Bohrungen von JVs.
So wie ich das sehe, reicht selbst die große Anlage nicht aus, um den Bohrschlamm von einem Bohrturm zu reinigen ( nur eine Vermutung). Wie viele Bohr/Fördertürme gibt es auf so einem Ölfeld? Ich vermute Mal, es sind dutzende. Um sowas sinnvoll zu machen, müßten dann auch ebensoviel Reinigungsanlagen erstellt werden, sonst macht das ja wenig Sinn. Um so viele Anlagen zu bauen, muß man finanziell in Vorleistung gehen. Stattdessen wird Geld in JV verpulvert, das man wahrscheinlich besser verwenden könnte. Eine KE bei einem Kurs von 10-20 Cent wäre wohl ein Tiefschlag. Da wäre es einmal interessant, wenn man mal einen " nicht bezahlten" Research mit all diesen Fragen erhalten könnte.

Für mich sieht das Alles aus, wie nach einem Einkauf auf dem Flohmarkt. Man hat nachher jede Menge Zeugs, das billig war, aber nix, was man wirklich brauchen kann. Li JVs sind zum jetzigen Zeitpunkt völlig unnötig, zumal wenn sie Geld kosten. Wenn die PureLucid Anlage funktioniert, wird man MGX die Bude einrennen, und zwar für lau. Um Magnesium oder Silithiumminen in Betrieb zu nehmen, braucht man auch viel Geld, die Frage ist, woher. Da sollte sich ein JV Partner finden, wenn die Projekte wirklich so toll sind.

Mein Fazit: Wenn man Alles auf Einmal will, steht man manchmal am Ende mit leeren Händen da. Die Leerverkäufer werden auch so denken und ich hoffe sehr, dass sie nicht Recht behalten.  
17.10.18 11:32 #1634 Noch was vom Kollegen
https://de.marketscreener.com/MGX-MINERALS-34185056/unternehmen/

Da vermisse ich die Namen von Sprott und Zimtu, oder haben die so wenig Aktien, dass man sie da gar nicht aufführt? Bei Zimtu auf der HP steht das aber anders.

SYMBOL COMPANY                         % OF ZIMTU HOLDINGS       MKT VALUE
XMG MGX Minerals Inc.                       13.00%                         $1,369,120  
17.10.18 11:34 #1635 @ubsb55
Genau!
Meines erachtens miese Strategie von Jared. Wir haben hier die Katze im Sack gekauft und eigentlich wollten alle nur die Pure Lucid Anlage. Jared merkt langsam auch, dass seine diversifikation eigentlich eine null nummer ist. Wenn man alles nur so halb macht und nichts richtig....die shorter haben ihm seine Grenzen aufgezeigt. eventuell wäre es sogar gut, wenn Sprott die Mehrheitsrechte übernimmt und jared austauscht und die sinnlosen Projekte verkauft. das klingt jetzt zwar ketzerisch, aber scheinbar denkt jared ideen nicht bis zu ende..
wie gesagt, die meisten von uns sind auf dem sinkenden schiff festgekettet. mit seiner zinc Bude wird jared nichts bewegen können, weil hier überhaupt keine strategie sichtbar scheint und märkte nicht ausmachbar sind. Ich vermute mal stark, dass die angehängten Investment kapitalgeber entweder jareds potenzial sehen oder sich auch langsam von ihm verabschieden werden. anders ist das hier nicht mehr zu erklären.
Wie gesagt, wir befinden uns im Krieg und können nur hoffen, dass uns keine Kugel trifft...um mehr gehts hier einfach nicht mehr. Entweder das schiff geht bis ende des Jahres wegen unfähigkeit des CEO unter oder genau das gegenteil.  
17.10.18 11:40 #1636 @ubsb
Auf solchen trader info seiten sind zumeist veraltete und unvollständige informationen. solche marktscreener hinken hinterher.
Auf der Sprott seite ist tatsächlich nichts mehr von MGX zu lesen... wenn dem so ist, dann Gute Nacht!!  
17.10.18 11:56 #1637 snoku1
"Auf solchen trader info seiten sind zumeist veraltete und unvollständige informationen. solche marktscreener hinken hinterher."

Unvollständig vielleicht, aber veraltet?  Christopher Michael Wolfenberg, seit 2018 dabei. Wird auch aufgeführt, ist mit einem Taschengeld investiert, wie einige Andere auch. Fehlt nicht viel, dann müßte ich auch da stehen.
Das zeigt doch, wie intransparent die Sache ist. Gäbe es exakte Infos, würden sich die Sachen auch nicht so widersprechen.  
17.10.18 11:58 #1638 snoku1
So, ich gehe jetzt Quittengelee einkochen, wenigstens etwas produktives Heute.  
17.10.18 12:40 #1639 Frage am Rande
kennt denn irgendwer hier ein CAN-Startup aus den Hype-Bereichen Lithium, Blockchain etc, dass sich vom Pennystock (<50 Mio cad) zu einem funktionierenden, nachhaltig Gewinne erwirtschaftenden Big Player entwickeln konnte?

Wenn ich da so die letzten paar Jahre zurückdenke... ich kenne keines, obwohl viele davon heftig von bezahlten Billig-Schreiberlingen (AC Research, True-Research u.a.) gepusht wurden. Das hat ja durchaus System mit Kanada und dem "stupid german money".

Ich hielt MGX für eine Ausnahme, u.a. weil vom kanadischen Staat hohe Fördermittel kamen. Momentan besteht leider trotzdem eine hohe Chance dass sich MGX in die Loser-Riege einreiht. Die zu starke Diversifikation (x Beteiligungen an irgendwelchen Lagerstätten beispielsweise) generierte zwar einen ständigen Newsflow, aber an den wichtigen Fronten ging es lange nicht weiter.  
17.10.18 12:53 #1640 Ge.Metzel
für deine Frage ist der Lithium-Markt noch zu klein. Hier wird in den nächsten 2 Jahren erst ein Rückblick möglich sein.  
17.10.18 14:20 #1641 G.Metzel
Im Minenbereich und bei den Royalities haben alle mal dort angefangen. Ich hab eine Roality, die hat eine MK von 88 Mios. Die haben jetzt ein Projekt verkauft für 68 Mios.. Mit dem Cash vorher sind das 74 Mios.  Also ist fast die gesammte MK mit Cash unterlegt. Die Aktie kostet gerade 1,08 Euro, also ein absoluter Penny.  
17.10.18 14:53 #1642 G.Metzel
Wollen mal hoffen, dass das Gemetzel ( sorry) nicht weiter geht.

Möchte zu gerne wissen, ob der Herr Analyst Heute immer noch so denkt

https://www.streetwisereports.com/article/2017/02/...llercoaster.html  

Bewertung:
1

17.10.18 15:15 #1643 @ all
Weiss eigentlich jemand, wie das ausgegangen ist, oder ob es überhaupt schon ein Ergebnis gibt?



MGX Minerals reagiert auf Bruners Gerichtsverhandlung
MGX Minerals Inc. sagt, dass es seinem Vorsitzenden, Marc Bruner, der die gerichtliche Zahlung von Millionen von Aktien beantragt, nichts schuldet. MGX behauptet, dass die Beiträge von Herrn Bruner zum Unternehmen minimal waren.

   Stockwatch Daily12 Jun 2018by Mike Caswell

YOUTUBE
Marc Bruner

MGX MINERALS Inc. hat auf das Gerichtsverfahren von Marc Bruner reagiert, in dem er behauptet, dass das Unternehmen ihm für seine Beratungsleistungen schuldig sei. Das Unternehmen sagt, dass Herr Bruner keinen Anspruch auf diese Aktien hat, da er wenig gearbeitet hat. Er war mehrere Monate abwesend und war mit Außenstreitigkeiten beschäftigt, behauptet MGX.

Das Unternehmen reagiert auf eine Petition, die Herr Bruner am 16. Mai 2018 beim Obersten Gerichtshof von British Columbia einreichte. Der Antrag behauptete, dass MGX keine gesperrten Aktieneinheiten ausgegeben habe, die die Vergütung von Herrn Bruner für den Zeitraum vom 1. Januar 2018 darstellen. 2017, bis 1. August 2018. MGX gab ihm nur 2,2 Millionen der 9,5 Millionen Aktien aus, die es angeblich hatte, heißt es in der Petition. Herr Bruner beantragte die gerichtlich angeordnete Ausgabe des Rests.

MGX sagt, dass es für die Gesellschaft keinen Grund gibt, diese Aktien auszugeben. In einer am 6. Juni 2018 eingereichten Erwiderung behauptet MGX, dass Herr Bruner wenig gearbeitet habe. Das Unternehmen stellte ihn im Januar 2017 als Berater ein, um bei seinen Lithium-Projekten zu helfen. Herr Bruner hatte sich (fälschlicherweise, laut MGX) selbst dafür verantwortlich gemacht, dass er ein anderes Unternehmen, die Ultra Petroleum Corp., in ein 10-Milliarden-Dollar-Unternehmen verwandelt hatte. Laut dem Unternehmen sagte Herr Bruner, dass er eine ähnliche Steigerung des Shareholder Value bei MGX schaffen könnte. Zur gleichen Zeit ernannte MGX Herrn Bruner zu seinem Vorsitzenden.

Die eigentliche Arbeit, die Herr Bruner geleistet hat, wie in der Antwort beschrieben, war minimal. Im Februar 2017 arrangierte er einen Immobilienvertrag, den MGX für wenig wert hielt. Er ließ das Unternehmen ein großes Stück Land erwerben, das keine bekannten Lithium-Assays hatte und für MGX teuer zu halten und zu warten war. Herr Bruner hat dann nichts getan, um die Immobilie voranzutreiben oder andere Projekte zu erwerben, die das Geschäft des Unternehmens vorangetrieben hätten, heißt es in der Stellungnahme.

Die Bemühungen von Herrn Bruner, Geld für MGX zu sammeln, fielen ähnlich flach, behauptet das Unternehmen. Ungefähr zur gleichen Zeit wie der Grundstücksverkauf hatte Herr Bruner mitgeholfen, eine Finanzierung über das Büro von Mackie Research Capital Corp. in Toronto zu arrangieren. Bevor die Finanzierung geschlossen wurde, reiste Herr Bruner für längere Zeit nach Australien. In seiner Abwesenheit seien die Finanzierungszusagen verschwunden, sagt MGX. Die Firma musste später Geld zu einem weniger günstigen Preis beschaffen.

Die Antwort beschwert sich darüber hinaus, dass Herr Bruner monatelang von März bis Juli 2017 in Australien war.

In dieser Zeit habe er keinen wesentlichen Beitrag für das Unternehmen geleistet, sagt MGX. Seine Abwesenheit verzögerte auch die Bemühungen des Unternehmens, eine US-Liste zu erhalten, weil er es versäumte, ein akzeptables Formular für persönliche Informationen bereitzustellen, heißt es in der Antwort.
Nachdem Herr Bruner nach Kanada zurückgekehrt war, diskutierte Jared Lazerson, der Geschäftsführer von MGX, mit ihm über seinen Mangel an Arbeit. Laut der Antwort bestätigte Herr Bruner, dass er während seiner Abwesenheit nichts für MGX sinnvoll hätte tun können. Er erklärte, dass er Projekte in Australien vorangetrieben habe, an denen er außerhalb von MGX arbeitete. Er hatte auch einen Rechtsstreit mit einem Investor in einer anderen Firma gelöst. Herr Lazerson teilte ihm mit, dass das Unternehmen aufgrund seiner langen Abwesenheit seinen Vertrag und die verbleibenden Aktieneinheiten kündigen könnte.

In rechtlicher Hinsicht sagt MGX, dass Herr Bruner sein Einverständnis mit dem Unternehmen gebrochen hat. Er hat sich auch falsch dargestellt, bevor die Firma ihn eingestellt hat. Als solches hat das Unternehmen keine Verpflichtung ihm gegenüber, heißt es. Aus diesem und anderen Gründen bittet MGX darum, dass die Gerichte seine Petition ablehnen. Der kanadische Anwalt Brook Greenberg von Fasken Martineau DuMoulin LLP reichte die Antwort für MGX ein. Howard Shapray vertritt Herrn Bruner.

MGX schloss am Montag um 1,21 US-Dollar, plus fünf Cent.

Marc Alan Bruner, Andris A Kika- ka, Jared Lazerson, Lyndon Patrick, Michael Andrew Reimann, Christopher Michael Wolfenberg

(XMG) Aktien: 106.330.093  

Bewertung:
1

17.10.18 15:23 #1644 @G.Metzel
Doch, gibt es. Im Moment ist ein kanadisches Canabis Unternehmen auch hier in Deutschland der absolute Renner.Die haben aber das 4-fache an aktien draussen und stehen bei fast 10 Euro. Die historische Bewertung, also auch zum IPO war aber schon um die 1 Euro.
Ich denke man kann das nicht an dem Herkunftsland festmachen. Nach deiner Theorie dürfte Kanada kein steigendes BIP haben, da immer nur bestehende BlueChips das BIP mal mehr oder weniger erzeugen.
Das generelle Problem ist schlichtweg das: Wir haben in einen Markt investiert, der länger als andere Märkte zum wachsen benötigt. Man sieht wie langsam sich der Wandel zur Green Tech vollzieht. Green Tech legt sich mit den größten und schwersten Gegnern überhaupt an-dem BIG Oil!!!
Big Oil gehört den ältesten Finanzeliten-Dynastien dieser Erde. Die haben ein geringes Interesse daran, Green Tech hochkommen zu lassen, obwohl die Erde das braucht.
So und nun zu Lazerson...Er hat sich meiner Meinung nach schlichtweg nach Wild West Manier einfach übernommen und zu große Töne gespuckt und nun bekommt er die Quittung. Was für ein völliger Quatsch X tausend Projekte halb zu machen und am Ende leere Taschen zu haben. Er wollte mit Pure Lucid den Cash Flow generieren, den er für Driftwood benötigt. Nun hängt ihm die Zeit im Nacken und die Shorter. Er sieht keinen müden Dollar mehr von Aktionären!! Er ist bestimmt jetzt auch schlauer, aber das wars auch schon. Deswegen ist er auch so gut wie verstummt!
Was Sprott betrifft. Ich habe die Portfolioberichte von denen mal durchgesehen. MGX taucht nirgendwo auf, auch nicht in den Jahren zuvor. Entweder halten die über eine andere Agentur MGX oder die müssen MGX nirgendwo aufführen oder die sind oder waren nie drin! Seltsam!
Jedenfalls stehen wir im November am Scheideweg. Großes Kapital scheint kaum noch Interesse an MGX zu haben, es wird weiter leerverkauft werden und die Aktie zur S.. gemacht, wenn er nicht jetzt den entscheidenden Schlachtplan hat. Er muss jetzt die News bringen, die MGX am Leben erhalten. Mit seiner Zinc Bude kann er im Moment niemand beeindrucken. Wenn nicht heute, dann werden die nach dem 22. weitershorten..die lachen Lazerson doch nur aus, so traurig das für uns auch sein mag!

Keine Empfehlung irgendeiner Art, sondern lediglich Schlussfolgerungen aufgrund dünner Datenlage!  

Bewertung:
2

17.10.18 16:31 #1646 @snoku1
Ich habe keine Theorie aufgestellt. :)

Dass kanadische Startups gerne von bezahlten Schreiberlingen wie sharedeals, trueresearch u.v.m. aufgegriffen werden ist schlichtweg Fakt. Über die kanadische Börsenregulierung weiß ich nicht im Detail Bescheid, das scheint aber insgesamt eher sehr lax abzulaufen.

Ich will und wollte MGX nicht in die Abzock-Ecke stellen (auch wenn ich das nicht 100% ausschließen kann). Es kann auch an solchen Klassikern wie Führungsversagen und Fehleinschätzung der eigenen Ressourcen und Fähigkeiten liegen.

Vielleicht wird eh alles gut, auch eine Möglichkeit.  
17.10.18 18:42 #1647 @snoku1 #1631
Ich kenne hinsichtlich Leerverkäufer nur https://otcshortreport.com/company/MGXMF
Wenn die Zahlen belastbar sind, wäre die Shortquote ehr gering und wenn die covern, dann vermutlich mit überschaubaren Auswirkungen für den Kurs  
17.10.18 22:56 #1648 Spannend isses scho gell
Noch halten meine 50 can Cent... erstens kommt es anders ...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  66    von   66     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...