Novo-Nordisk - Insulinpräparate

Seite 1 von 84
neuester Beitrag:  08.07.20 13:19
eröffnet am: 20.01.10 10:39 von: elNacho Anzahl Beiträge: 2093
neuester Beitrag: 08.07.20 13:19 von: slim_nesbit Leser gesamt: 700607
davon Heute: 214
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  84    von   84     
20.01.10 10:39 #1 Novo-Nordisk - Insulinpräparate

Das Geschäft mit Insulinpräparaten ist von der Wirtschafts- und Finanzkrise kaum betroffen.

Aktuell sind weltweit 250 Mio. Menschen an Diabetes erkrankt.

Mit Blick auf die Lebensweise in den Industrieländern dürfte deren Zahl künftig noch zunehmen. Für die Dänen heißt dies: Das Wachstum ist gut planbar  Hoepage: http://www.novonordisk.com/

 

Key facts

  • A world lead within diabetes and haemostasis management
  • Sales totalled DKK 45.6 billion in 2008 (Eur 6.1 billion)
  • In 2008 total insulin market of 52% and modern insulin market share 44%, measured by volume (Source IMS)
  • Some 26,500 Full time employees
  • Focus on core areas with large unmet medical needs: Diabetes care, haemostasis, growth hormone disorders and other biopharmaceuticals
  • Strong global marketing network
  • Listed on NASDAQ OMX Copenhagen, London and New York Exchanges

 

 

 

Bewertung:
11


Angehängte Grafik:
dividend-history.jpg
dividend-history.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  84    von   84     
2067 Postings ausgeblendet.
05.05.20 17:15 #2069 Hilfe für die Anleger
es geht weiter , schön !


Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk AS (ISIN: DK0060534915) veröffentlichte am Dienstag einen aktuellen Zwischenstand zum laufenden Aktienrückkaufprogramm. Im Zeitraum vom 27. April bis zum 4. Mai 2020 wurden insgesamt 599.719 Aktien (B-Shares) erworben. Das Gesamtvolumen betrug 263,91 Mio. DKK (ca. 35,36 Mio. Euro). Insgesamt befinden sich damit 7,09 Mio. Aktien (B-Shares) im Eigenbestand.
Novo Nordisk startete am 5. Februar 2020 ein neues Rückkaufprogramm für die B-Shares. Das Programm ist Teil des Aktienrückkaufprogramms im Gesamtvolumen von bis zu 17 Mrd. dänische Kronen (ca. 2,3 Mrd. Euro) und einer Laufzeit von 12 Monaten mit Beginn 5. Februar 2020. Im Zeitraum vom 5. Februar 2020 bis 4. Mai 2020 wurden eigene Aktien im Volumen von bis zu 2,9 Mrd. Kronen (ca. 0,39 Mrd. Euro) erworben.
Novo Nordisk wurde 1923 gegründet und ist auf die Sektoren Diabetes und Hormonpräparate spezialisiert. Es werden rund 42.700 Mitarbeiter beschäftigt.
Redaktion MyDividends.de

Ausschüttung Gesamtjahr: 8,35 DKK
Dividendenrendite: 1,95%  
06.05.20 09:28 #2070 Alle
Achtung. Die Zahlen sind wirklich gut. Ist schon verrückt, dass sie die AKtie trotzdem gerade so halten kann.  
06.05.20 09:41 #2071 ist doch normal
war schon erwartet worden, nun geht es ein paar Tage seitwärts und dann steigt sie wieder langsam, sehr gesundes Verhalten  
06.05.20 09:41 #2072 # 2070
NOV ist ja vor den Zahlen  gut gelaufen. Aber ich kann beruhigt Put Optionen schreiben bei den Aussichten. Selbst wenn man mir dann weitere NOV andiehnt, bin ich nicht traurig drüber (oder verkaufe dann eben Covered Calls auf diesen Zusatzbestand...)  
07.05.20 16:17 #2073 NASH Perspektive nimmt Formen an
12.05.20 07:41 #2075 Sieht nicht schlecht aus...
15.05.20 07:47 #2076 Semaglutid, Gewichtsreduktion
02.06.20 10:47 #2077 so langsam nervt mich
das papier.

Ich sollte zum Swingtrade übergehen, auch wenn das hier schwierig wird, ob der Größe meines Bestandes und den Konditionen meines Brokers.

Aber dieses nervige +2 € hoch, 3€ runter, +4€ hoch, 2 runter ... nervt!  
02.06.20 12:38 #2078 @Ribald_Tausc.
Also, als Langfristinvestment ist das Papier doch völlig ok.  
02.06.20 15:32 #2079 NVO 65.70$ (neues 52 WH)

Wie hoch sind die Umsatzerwartungen von Semaglutide gegen Fettleibigkeit? (bei Zulassung)

https://www.fiercepharma.com/pharma/...lutide-hits-first-mark-obesity

 
02.06.20 18:49 #2080 anscheinend
sehen das nicht alle so. Wie erklärt man sonst diese Schwankungen?

Man kann die Uhr danach stellen. Schließt es über 59€ startet es kurz stärker um dann 2€ zu fallen.

Entweder traded das jemand die ganze Zeit oder ich verstehe diese Schwankungen einfach nicht.  
02.06.20 19:23 #2081 @Ribald_T
Schau´dir den langfristigen Chart an, dann ist doch alles klar.

Davon einmal völlig abgesehen, welche Aktie zeigt denn einen Verlauf, der dir gefällt, wenn die Volatilität von Novo Nordisk schon zu viel ist?

Ich habe die Aktie seit einigen Jahren und kann mich über die Rendite wirklich nicht beschweren.

 
12.06.20 22:51 #2082 Novo Nordisk kauft US-Arzneiforscher Corvidi.
14.06.20 15:03 #2083 Info
Novo Nordisk hat seine kardiometabolische F & E-Pipeline durch den Erwerb der in Boston ansässigen privaten Biotechnologie Corvidia Therapeutics Inc., für bis zu 2,1 Mrd. USD gestärkt.

Der Deal ermöglicht den Zugang zu Ziltivekimab, das in frühen klinischen Studien bei chronischen Nierenerkrankungen evaluiert wird.  

In den vergangenen Monaten hat Novo Nordisk eine Reihe neuer Technologien und Kandidaten als potenzielle Ergänzung seines vermarkteten Diabetes- und Insulinportfolios erworben.
Auch eine Verbindung mit Bluebird Bio Inc. im Bereich Gen-Editing, Dicerna Pharmaceuticals Inc. im Bereich RNA-Blocking-Therapien und Fauna Bio über neue therapeutische Ansätze zur Bekämpfung von Fettleibigkeit.

"Wir glauben, dass Ziltivekimab das Potenzial hat, eine erstklassige Behandlung zu werden um die Belastung durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei einer Patientenpopulation zu verringern, bei der ein hohes Risiko für schwerwiegende unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse besteht“,
sagte Mads Krogsgaard Thomsen, Executive Vice President und Chief Science Officer von Novo Nordisk, in der Ankündigung der Übernahme von Corvidia am 11. Juni.  
15.06.20 06:20 #2084 Es geht voran
Die Entwicklung des 1x wöchentlich zu verabreichenden Basalinsulins schreitet voran.

https://www.globenewswire.com/news-release/2020/...phase-2-trial.html

 
23.06.20 07:26 #2087 Info
https://www.zacks.com/stock/news/990307/...udies-on-obesity-candidate

Und hier von Google übersetzt:

Novo Nordisk A / S (NVO - Free Report ) kündigte Schlagzeilenergebnisse aus zwei Studien an - einem einmal wöchentlichen subkutanen Amylinanalogon (AM833 als Monotherapie) und einer Kombinationsstudie von AM833 plus einmal wöchentlichem subkutanem Semaglutid 2,4 mg.

AM833 ist ein acyliertes lang wirkendes Analogon des menschlichen Amylinhormons, das durch Reduzierung der Energieaufnahme einen Gewichtsverlust induziert.

In der Phase-II-Monotherapie-Studie wurden Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit von AM833 für das Gewichtsmanagement bei 706 Personen mit Adipositas oder Übergewicht mit mindestens einer gewichtsbedingten Komorbidität untersucht. Die Studie erreichte ihren primären Endpunkt, indem sie einen Gewichtsverlust von 10,8% in Woche 26 mit AM833 bei einer Dosis von 4,5 mg im Vergleich zu einem Gewichtsverlust von 3,0% mit Placebo zeigte .

In der 20-wöchigen Phase-I-Studie mit mehrfach aufsteigender Dosis wurde das Gewichtsverlustpotential von AM833 bewertet, das in Kombination mit 2,4 mg Semaglutid bei 80 Personen mit Adipositas oder Übergewicht verabreicht wurde. Einmal wöchentlich wird von Novo Nordisk 2,4 mg subkutanes Semaglutid zur Behandlung von Erwachsenen mit Adipositas untersucht.

Nach 20-wöchiger Behandlung verloren die Teilnehmer, die die höchste Dosis erhielten, durchschnittlich 17,1% des Körpergewichts bei einem mittleren Grundkörpergewicht von 95,1 kg. Der primäre Endpunkt war die Anzahl der behandlungsbedingten unerwünschten Ereignisse, und AM833 wurde gut vertragen, wobei die häufigsten unerwünschten Ereignisse gastrointestinale Störungen wie Übelkeit und Erbrechen waren, wobei die Mehrzahl nicht schwerwiegend und leicht oder mittelschwer war.

Die Aktien des Unternehmens haben seit Jahresbeginn 16,7% zugelegt, während die  Branche um 1,8% zurückging.

Novo Nordisk ist mit einem der breitesten Diabetes-Portfolios der Branche stark auf dem Markt für Diabetesversorgung vertreten. Der Diabetes-Markt ist jedoch extrem überfüllt mit Spielern wie Sanofi (SCHNITT - Kostenloser Bericht ), AstraZeneca (AZN - Free Report ) und Merck (MRK - Kostenloser Bericht ).  
07.07.20 12:39 #2089 Novo nachkaufen
Schön dass der Kurs heute nochmal etwas nachgegeben hat. Novo ist im Verhältnis zu andere Diabetes-Aktien
(Insulet, Dexcom, Tandem, deren KGH 8 bis  20-fach höher liegen ! ) und der Entwicklung zur Pharmabench sehr günstig.
Der Konzern stellt sich gerader breiter.
 
07.07.20 22:06 #2090 @slim_nesbit
Der Vergleich von Novo-Nordisk, als Insulinproduzent und Hersteller von anderen Hormonen (z.B. GLP-1), mit Insulet, Dexcom und Tandem hinkt aber gewaltig.

Nachdem sich Sanofi aus dem Diabetesgeschäft zurückzieht, bleibt eigentlich nur noch Lilly als wirklicher Mitbewerber.
 
08.07.20 10:06 #2091 @moggenmeis
Ich habe ja auch nicht Mitwettbewerber geschrieben sondern alternative, attraktive Werte aus dem Diabetes-Sektor genannt,
die ggf. als weitere Positionen in Frage kommen, wenn in den Diabetes-Sektor investieren möchte.
 
08.07.20 12:53 #2092 @slim
Alles klar, dann habe ich dein Posting falsch aufgefasst.
Kam daher, weil du schreibst:
„ Novo ist im Verhältnis zu andere Diabetes-Aktien
(Insulet, Dexcom, Tandem, deren KGH 8 bis  20-fach höher liegen ! ) und der Entwicklung zur Pharmabench sehr günstig.„

Da hatte ich den Eindruck, du wirfst die in einen Topf.
Durch  das völlig unterschiedliche Geschäftsfeld, im Bereich der  Diabetesbehandlung, kann man  die Bewertung von NN nicht wirklich mit den von dir genannten Unternehmen vergleichen.

Aber sei’s drum, es sind sicher  ebenfalls gute Unternehmen.

Grüße
M  
08.07.20 13:19 #2093 unterschiedliche Geschäftsfelder
aber das Consumerfeld ist dasselbe. Unabhängig davon, welches Pumenpensytem oder Support (bspw. Livongo) gekauft wird, der größte Teil des Insulin kommt von Novo.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  84    von   84     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...